1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von KDG-Schlachter, 25. Juni 2004.

  1. KDG-Schlachter

    KDG-Schlachter Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    29
    Ort:
    N
    Anzeige

    Ja! Ja! JA! Endlich! Endlich zeigt mal jemand diesen Schrottsender RTL, sowie sämtlichen Privaten, dass man diese penetrante Werbung nicht hinnehmen zu braucht und sie sich automatisch ausblenden lassen kann.

    Ich sehe zwar ein, dass Werbung notwendig ist, aber in letzter Zeit hat es RTL mit der Quantität an Werbung übertrieben. Und wenn man Werbung in dem Ausmass sendet wie RTL, dann sollte demgegenüber auch ein qualitativ höherwertiges Programm stehen und nicht dieser Kübelböck-Terror. Trifft keine einzige Note, aber meint er sei der grösste.
     
  2. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    Wäre ja noch schöner. Am liebsten hätten es die Privaten wenn es einen Fernsehzwangssessel gäbe der bei Werbung automatisch die Fuss- und Handfesseln anlegt und den Kopf auf den Fernseher fixiert.

    Pinkeln und Fresspausen gäbe es dann nur noch während des normalen Programms. :D
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Noch einfacher: Einfach nicht einschalten.
     
  4. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Vielleicht entwickeln die ja schon eine Umschaltsperre - wenn CopyBit möglich ist, dann werden die sicherlich auch an andere Zwangstechniken denken.
     
  5. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Denkt Ihr eigentlich auch mal kurz nach, bevor Ihr hier was schreibt? ;)

    Das Privatfernsehen lebt nun mal von der Werbung und diese hat in den letzten Jahren auch nicht zugenommen, ganz im Gegenteil, bei RTL gab es früher mehr Werbeunterbechungen in einem Film als heute. Ähnliches gilt auch für MTV, obwohl mir hier die originalen Werbeunterbrechungen lieber waren, da das deutsche MTV bei den ausgelassenen Unterbrechungen leider auch die umgebenden "Übergänge" nicht sendet.

    Und dank der tollen Werbeumgehungstechniken wird die Werbung zunehmend wirklich störend, indem sie während der Sendung eingeblendet wird und sich dann auch nicht mehr entfernen läßt.

    P. S.: Ich bin und war schon immer gegen werbefinanziertes Fernsehen, lieber würde ich direkt für ununterbrochene Sendungen ohne Einblendungen bezahlen.
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    Ja!

    Wie bitte? Ich glaube du solltest mal wieder RTL gucken.

    Bei MTV ist diese Terror-SMS-Jamba-ZED Klingelton Werbung so penetrant geworden das bei mir gar keine MTV mehr läuft weil ich die Werbung nicht mehr ertrage.

    Dafür gibt es die tolle Erfindung "Pay-TV" oder auch "Bezahlfernsehen" genannt. In Deutschland nicht so gut umgesetzt durch Premiere aber SKY oder Canal+ sind sicher gute Alternativen. :winken:
     
  7. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    NRW
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    In Deutschland ist momentan die Devise "Geiz ist geil" - und warum sollte der Pöbel für geistloses Fernsehen auch noch Geld ausgeben? Lieber nimmt man die Werbung in Kauf und zahlt dafür keinen Cent. Die dummen Premiere-Abonnenten sind doch selber schuld ;)
    Und wer für sein Fernsehprogramm kein Geld ausgeben will, der muss halt mit nerviger Werbung leben.
     
  8. hothi83

    hothi83 Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    679
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Bezahlen ja, aber dann lieber "nur" GEZ als von Premiere vergewaltigt zu werden.... quasi nach dem Motto "entweder du zahlst, oder du bist der letzte Depp auf Erden" (wie bei der WM 2002).

    Zum Thema: Stellt euch doch mal da Szenario vor: Wenn diese Fernseher mit Werbeblockern in Serie gehen und in 10 bis 20 Jahren die meisten Deutschen einen solchen Fernseher haben, wird die Werbung vielleicht an Bedeutung verlieren und vielleicht sogar tlw. ganz aus den Fernsehen verschwinden. Das hätte sicherlich auch das Aus für viele TV-Sender zur Folge. Ich weiß noch nicht, ob mir dieser Gedanke wirklich gefallen will, denn durch Werbung werden nun mal auch viele Sportereignisse im Free-TV gesichert (Formel 1, Champions League, u.s.w.). Wenn die Free-TV-Sender weniger Kaufkraft hätten, würden solche Ereignisse sicherlich auch viel mehr an Pay-TV-Sender wie Premiere gehen oder vielleicht sogar ganz von der Bildfläche verschwinden, denn auch Premiere ist tlw. auf Werbegelder angewiesen. :confused:
     
  9. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Ab und zu schaue ich dort mal Filme, die i. d. R. abends dreimal unterbrochen werden (in der Nachtwiederholung manchmal sogar gar nicht :)), und ich kann mich daran erinnern, daß früher eine Zeit lang Filme alle 15-20 Minuten unterbrochen wurden.

    Auf Pro 7 wird die "Chart Show" zweimal unterbrochen (50 Minuten Sendung im 60-Minuten-Raster). "Top of the Pops" schafft es zwar auf drei Unterbrechungen, aber dafür kommt davor und danach keine Werbung. Früher kam nämlich auch zwischen den Sendungen ein Werbeblock, der heute eben (leider) während der Sendung kommt.

    Der "Charmed"/"Alias"-Block auf Pro 7 läuft nachts fast ohne Unterbrechungen.


    Die ertrage ich auch nicht, aber es gibt nun mal ein paar Pflichtsendungen wie "Movie Awards", EMA, VMA und "Divas", wo man um MTV nicht herumkommt.


    Da bekomme ich aber leider nicht die obene genannten Sendungen ohne Werbung und Einblendungen. Und bei Serien und Filmen bevorzuge ich die deutsche Sprache, auch wenn ich mir gelegentlich mal eine englischsprachige Version anschaue.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2004
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Werbeblocker für Fernsehprogramme zulässig

    Es muss ja nicht Premiere sein. ;)
     

Diese Seite empfehlen