1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von radio.burg, 3. Juni 2012.

  1. radio.burg

    radio.burg Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Es werden in Fachgeschäften immer mehr DAB+Radioempfänger angeboten.
    Die Nachfrage nach dem digitalen Radio steigt an.
    Das digitale Radio ist in Vormarsch, in Deutschland.
    Was wird dann ab Jahr 20xx mit dem Band II werden?
    Wer wird der Nachfolger von UKW (Band II)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2012
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.778
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    Warten wir erstmal ab ob sich DAB+ überhaupt durchsetzt, ich sehe das noch nicht.
    Noch setzen die meisten Sender nur auf UKW, weil DAB Empfänger kaum erhältlich sind (vor allem als MP3 Player oder im Handy gibts sowas nicht).

    Sollte es aber dennoch zu einer zwangsabschaltung kommen wird man das Band für DVB-T(2) nutzen.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.658
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    UKW Radio werden wir auch in 50 Jahren noch hören. Na ich sicher nicht, aber meine Nachfolger.
    never change a running system
     
  4. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    Ich schätze mal, das wird so laufen wie beim Sat-TV: UKW entspricht dem analogen Lowband, VHF III dem digitalen Highband. Wenn VHF voll ist, gibt es erste digitale Aufschaltungen im UKW-Band, es werden mit der Zeit immer mehr, und irgendwann am 30. 4. wird analoges UKW abgeschaltet.

    Ich wünsche mir das aber nicht, allein schon wegen der überlegenen technischen Reichweite der UKW-Sender, die es ermöglicht, Programme aus entfernten Regionen oder Nachbarländern zu empfangen. Außerdem ist die Übertragungsqualität klar definiert und gleichbleibend. Bei DAB kann sie, je nach Finanzlage des Veranstalters, drastisch reduziert sein.
     
  5. adrian1982Bo

    adrian1982Bo Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Entertain
    DAB+ Radio
    WLAN Radio
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    UKW und Windows XP haben einiges gemeinsam. Sie sind nicht totzukriegen. Ich sehe DAB+, nach jetzigem Stand als "Update" für UKW. Gerade in NRW kann der WDR überprüfen, wie sich WDR2, 1Live und 1Live Diggi sowie das Funkhaus Europa, welches ja nicht nur dem WDR angehört, in DAB+ schlagen. Der "Erfolg" für DAB+ liegt darin begründet, dass hier eine Systematik geschaffen worden ist, die es für alle möglich macht, auf Radioprogramme in CD Klangqualität zu hören.
     
  6. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    UKW wurde 1950 in Deutschland eingeführt.
    Hatte extreme Klangvorteile gegenüber der Mittelwelle.

    Trotzdem wird heute, 60 Jahre später noch immer auf MW gesendet.

    DAB+ wurde 2011 in Deutschland eingeführt.
    Die Klangvorteile gegenüber UKW sind gering, teilweise gar nicht vorhanden.
    Es bleibt lediglich ein Mehrwert der zusätzlichen Programmauswahl.

    Also kann davon ausgegangern werden, dass es auch in 60 Jahren (also 2072) noch UKW Rundfunk in Deutschland gibt, der auch dann noch seine Hörer haben wird.
    (Die Schallplatte ist ja auch noch da....)

    Ob es in 60 Jahren aber noch dab+ geben wird, bezweifele ich sehr.
    Bis dann sind schon 2-3 digitale Übertragungsverfahren, die deutlich besser, weil effizienter sind, an uns vorbeigezogen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2012
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.778
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    Aber nur wenn man es zusätzlich zu UKW nutzt, ansonsten ist es eher ein "Wenigerwert" denn die allermeisten Sender fehlen bei DAB+ noch.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    Richtig. Allerdings wurde UKW zunächst nur mit Ton in mono eingeführt u. für die Umstellung auf Stereoton musste ein Verfahren gefunden werden welches zu den Mono-Bestandsgeräten kompatibel war,
    u. dieses Verfahren belegt relativ gesehen eine hohe Bandbreite bei der Übertragung u. die Übertragung wird zudem anfälliger gegenüber Übertragungsstörungen.
    UKW war ursprünglich nicht für den Mobilempfang vorgesehen. Autoradios setzten sich im größeren Umfang erst in den 1970er Jahren durch.
    Bei UKW gibt es immer noch Empfangsstörungen aufgrund von Mehrwegeempfang, v.a. in bergigen Gegenden.

    Die Zahl an MW-Sendern hat allerdings schon beträchtlich abgenommen. Die meisten MW-Sender werden in Dtl. von DLF und DRadio genutzt, u. diese werden in vier Jahren abgeschaltet werden.
    Im UKW-Band ist kein Platz mehr für flächendeckend empfangbare Hörfunkprogramme, weil das eine große Anzahl an Funzeln erfordern würde – was unterwegs im Auto bedeuten würde alle paar km die Empfangsfreuquenz am Radio ändern zu müssen u. wäre zudem recht ineffizient vom Energieverbrauch her.

    Und dass kein Sendersuchlauf mehr notwendig ist falls man (unterwegs) von einem Sendegebiet in das andere wechselt.

    So weit in die Zukunft betrachtet würde ich keine Prognose abgeben wollen.

    Bleibt die Frage welche Bedeutung Broadcast im nächsten Jahrzehnt überhaupt noch haben wird. Das ist heute noch nicht vorhersagbar.
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    Nimms nicht persönlich, aber du hast klar was an die (den) Ohren.
    Oder du hörst nur mit Küchenbrüllwürfel.
    Dieser kaputtkomprimierte Bitmatsch erinnert mich mehr
    an gute Mittelwelle als an UKW. Geschweige denn CD.

    Eigentlich eine Frechheit, für diese Ohrenschmerzen erzeugenden Geräusche
    das ganze VHF-Band III zu blockieren...

    :eek:
     
  10. adrian1982Bo

    adrian1982Bo Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Entertain
    DAB+ Radio
    WLAN Radio
    AW: Wer wird der Nachfolger von UKW (BandII)?

    ich nehme es nicht persönlich.
    Ich zum Beispiel habe mit WLAN Radio verkauft und mir ein DAB+ Gerät gekauft
     

Diese Seite empfehlen