1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

wer macht die Signalqualität?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Snooze, 18. Oktober 2005.

  1. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    Anzeige
    Bekanntlich gibt es Transponder die zwar eine hohe Signalstärke haben aber eben nur mäßige Signalqualität.
    ZDF bei mir 99% 6,1dB.
    es gibt ja auch Transponder bei denen ist es genau andersherum.
    VIVA+ 92% 8,6dB

    welche Komponenten im System (von der Erde zum Astra und wieder zurück) bestimmen denn die Signalqualität?
    wird schon beim Upload geschludert oder ist es was ganz anderes?
    was ist dann der Grund für diese Qualitätseinbußen bei manchen Transpondern?
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: wer macht die Signalqualität?

    Zum Teil dürfte das auf jeden Fall auf die FEC zurück zu führen sein.


    Zum anderen ist die Signalstärke aber auch ziemlich relativ. Die bekommt man sogar noch, wenn man die Satantenne auf den Mond ausrichtet.
    Da wird das LNB/Kabel usw wahrscheinlich auch noch ihren Beitrag zu leisten.

    Gruß Indymal
     
  3. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: wer macht die Signalqualität?

    schön und gut, woran sparen denn dann die Sender wenn sie schlechtere Signalqualität liefern...
    an den Betriebskosten kann es doch nicht liegen (Datenaufkommen) dann doch eher an dem Equipment und der (nicht vorhandenen) 'high-tech'

    das jeder zu Hause einen besseren Empfang realisieren kann ist klar, das ändert aber nichts an der Sachlage das einige Transponder eben sehr schwache (aber ausreichende ) Signalqualität liefern...
     
  4. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: wer macht die Signalqualität?

    Anderer Transponder, anderer Satellit, andere Frequenz, anderer Beam... Es gibt tausend Möglichkeiten, warum die SNR bei manchen Sendern besser ist als bei anderen.

    blondie
     
  5. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: wer macht die Signalqualität?

    @blondie
    das ist doch quatsch (tschuldige diesen krassen Ausspruch) aber Astra hat doch nur noch G und H als aktive Satelliten für die normalen Programme.
    der Beam ist für diese beiden fast identisch, und wir sind in Deutschland in der Kernausleuchtzone.
    die Frequenzen dieser unterschiedlichen Transponder sind gestreut im Band also weder nur oben und auch nicht nur unten, ebenso die Polarisation, die ist genau so gewürfelt.
     
  6. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: wer macht die Signalqualität?

    Was soll diese persönliche Anmache? Wenn hier jemand Quatsch redet bist Du es!

    Wie Du selbst bestätigst wird auf der Astra-Position von unterschiedlichen Satelliten gesendet. Allein dies kann einen unterschiedlichen Pegel hervorrufen, weil nicht beide mit der exakt gleichen Leistung auf ihren Transpondern senden.

    Weiterhin bestätigst Du, dass die Beams ebenfall nicht 100% identisch sind. Also ergibt sich aus der unterschiedlichen Beeinflussung, Konzentration bzw. Aufspannen des Beams ebenfalls Unterschiede. Kernausleuchtzone hin oder her ergeben sich dadurch Unterschiede.

    Und was die Frequenzen betrifft so steht doch wohl ausser Frage, dass unterschiedliche Frequenzen anders gedämpft und somit auch im Ergebnis unterschiedliche Pegel aufweisen können. Ganz abgesehen davon, dass aus Gründen des Übersprechens und rechtlicher Bestimmungen manche Frequenzen anders besendet werden müssen als andere (siehe Probleme des ORF mit Position 21,5° wenn ich mich recht erinnere).

    Insgesamt weiß ich nicht, was Du mit Deinem Post willst. Schlußendlich ist auch Dein Hinweis auf die Polarisation ein weiteres Argument für die Heterogenität der Pegel der verschiedenen Transponder.

    Wenn Du glaubst, die Antworten besser zu wissen (was in realitas nichtmals der Fall ist) solltest Du besser einfach keine Fragen stellen.

    blondie
     
  7. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: wer macht die Signalqualität?

    ich habe eine Messreihe gemacht und deshalb behaupte ich das deine Aussagen 'nicht richtig sind' (zufrieden mit dieser höflicheren Formulierung?)

    Code:
    Astra1 Transponder Frequenz Polari. Programme Signalstärke Signalqualität   
     
    H 77 11.954 H ZDF, 3SAT, Eurosport, Euronews, Theater 99 5,7  
    H 85 12.110 H 1Extra(Festival, Muxx), RBB, NDR, MDR, SWR 101 6,2  
    H 89 12.188 H RTL, RTL2, S-RTL, VOX, 100 6,3  
    G 66 11.739 V MTV, 101 6,5  
    H 113 12.633 H XXP, BahnTV, RheinMain TV 85 6,6 
    H 101 12.422 H WDR Fensterstudios 90 6,8  
    H 94 12.285 V BBC, TerraNova, 95 7,1  
    H 87 12.148 H ONTV, TVBerlin, FrankenSAT, 103 7,5  
    H 104 12.480 V SAT1, Pro7, N24, Kabel1, 92 7,9  
    H 71 11.836 H ARD, B3, WDR Köln, H3, Arte, SWR, BRalpha, Phoenix 102 8,0 
    H 91 12.226 H MTV2, 100 8,1  
    G 108 12.552 V VIVAplus 93 8,5  
    G 116 12.670 V VIVA, N-TV, 85 9,1 
    
    du siehst also das die Unterschiede in der Qualität fast wie 'gewürfelt' sind und sich weder auf den Satelliten (G oder H), Polarisation oder Frequenz beschränken...
     
  8. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: wer macht die Signalqualität?

    Es hat auch niemand gesagt, dass sie sich auf Satellit, Polarisation oder Frequenz beschränken. Jeder einzelne dieser Paramter (und zahlreiche weitere) können einen Einfluss haben und so den Pegel eines Transponders gemeinsam verändern. Für dich sieht das dann aus wie "gewürfelt", ist es aber nicht.

    Abgeshen davon, kannst du mit Home-equipment und der von Dir durchgeführten Messreihe allenfalls Trends jenseits der tatsächlich zu empfangenen Pegelwerte ermitteln.

    blondie
     
  9. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: wer macht die Signalqualität?

    selbst die Leute von Astra können meine Frage nicht richtig verstehen, habe ich mich denn so schlecht ausgedrückt?
    ich habe denen den gleichen Text wie mein Anfangspost geschickt, das kam als Antwort:

    Code:
    Sehr geehrter Herr ...!
     
    Wir danken Ihnen für Ihre eMail und das entgegengebrachte Interesse am
    ASTRA-Satellitensystem.
     
    Bezüglich Ihrer Anfrage können wir Ihnen nachfolgend die Punkte mitteilen,
    welche unmittelbar Einfluss auf die Signalstärke und Qualität haben:
     
    --> Erhöhung der Rauschanteile C/N durch Verstärker, Umsetzer, kleine
    Antenne und schlecht ausgerichteter Antenne usw.
    --> Interferenzstörungen durch fremde Signale, die von der Antenne mit
    empfangen werden und in bestimmten Frequenzbereichen die Qualität des
    Nutzsignals beeinträchtigen
    --> Echos durch Stoßstellen wie gequetschte Koaxialkabel, schlechtes
    Verteilermaterial, Verbindungselemente wie F-Stecker, die falsch montiert
    sind oder der Innenleiter zu lang ist und einen Saugkreis bildet usw.
    --> Phasenrauschen im LNB
    --> Welligkeiten im LNB usw. usw.
     
    Da sind hochwertige Messgeräte notwendig, um die tatsächliche Fehlerquelle
    systematisch einzukreisen.
     
    Wir hoffen Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben
     
    mit freundlichen Grüssen
    Ihr ASTRA-Team
    
    Es ist ja schön Erklärt und auch technisch OK, aber das sind auch nur die Erklärungen wie ich zu Hause meinen Empfang schlechter/besser machen kann und was dafür verantwortlich ist und nicht warum generell die Transponder unterschiedliche Stärke/Qualität haben
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: wer macht die Signalqualität?

    Das hat halt noch keiner gefragt. Die meisten großen Firmen haben ja garkeine Mitarbeiter mehr, die sich dazu herab lassen Privatkunden eine persönlich geschriebene Antwort zukommen zu lassen.
    Da gibt es ein Antwortensystem nach dem Baukastenprinziep. Der Mitarbeiter klickt dann nur noch die ihm logisch erscheinenden Antworten an und dann wird daraus ruckzuck eine Mail generiert, die manchmal fragen beantwortet, manchmal aber auch nicht.
    Teilweise haben die Antwortschreiben mit der Frage so wenig zu tun, daß man sich fragen kann, ob sich überhaupt auf die Frage bezogen wird oder auf etwas anderes.

    Der Telekom habe ich zum Beispiel einmal einen Brief geschrieben, weil die mich ohne Ankündigung von einer Flatrate auf einen Minutentarif umgestellt hatten und entsprechend sehr hohe Verbindungskosten entstanden sind, die ich zurück erstattet haben wollte.
    Als Antwort bekam ich dann ein Schreiben indem mir mitgeteilt wurde, daß ich meine Verbindungsdaten ganz einfach online abrufen kann:eek: (Der angegebene Link ging übrigens genau so wenig:D)

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen