1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer kann damit zufrieden sein???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Cimba, 30. September 2003.

  1. Cimba

    Cimba Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Nachdem ich auf meinen anderen Thread (Praxiserfahrene...) kaum Reaktionen bekam, hab ich den Selbstversuch gewagt und mit den Kathrein UFD 570 mit der passenden Zimmerantenne geholt (hab Kabel, daher keine Dachantenne) und nach 5 Stunden rumtesten frag ich mich ernsthaft, warum mich nicht JEDER vor dem Mist gewarnt hat!
    Innerhalb von 3 Stunden "Testschauen" hatte ich 2 Bildstörungen und eine deutlich hörbaren Tonspratzler, alle Störungen kamen sehr warscheinlich von elektrischen Verbrauchern, die eingeschaltet wurden und das trotz vorgeschaltetem Netzfilter. Das Bild ist ansonsten vorwiegend flau, kontrastarm und leicht grünstichig. Das der Dekoder nicht schrott ist, beweist einzig PRO7, dessen Bild wirklich spitze ist. Bei den Dritten hab ich den Eindruck, daß sie ihr Bild mehrmals durch AD/DA Wandler jagen, bevor sie den Zuschauer damit foltern. DSF, Eurosport und VIVAPlus kann ich gar nicht empfangen (warum eigentlich).
    Das Werbeversprechen selten das halten, ist mir schon klar, aber das sie diesmal so weit von der Realität entfernt sind, hat mich sehr erstaunt. Alleine die Störempfindlichkeit ggü. den Netzstörungen beim ein/ausschalten von Verbrauchern kann echt nicht wahr sein. Da wird permanent über die d-box gewettert, die hat solche Zicken nicht!
    Und Kabel TV ist wirklich nicht perfekt und auch nicht ganz billig, aber "you get what you pay for" stimmt hier auffallend.
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Wow, 2 Störungen in 3 Stunden durch fehlerhafte Elektrogeräte in Deinem Haushalt, das ist ja wirklich unerträglich!
    Das ist dasselbe, was Du auch digital über Kabel oder Satellit bekommst. Die ARD steckt halt kaum Geld ins digitale Fernsehen, deshalb hängen die da hintendran. Schau mal ZDF, die haben da offensichtlich mehr investiert.

    Weil Du etwas falsch machst? Die sind nach wie vor auf Kanal 56 drauf.

    Du hast offensichtlich einen mangelbehafteten Receiver, oder mangelbehaftete Elektrogeräte in Deinem Haushalt.

    Da hast Du ein besseres Bild auf den digitalen öffentlich-rechtlichen? Das glaube ich nicht.

    Lässt Du Dir diesen Beitrag von der Kabel Deutschland auch gut bezahlen...???
     
  3. Cimba

    Cimba Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
     
  4. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Abkühlen, abregen. Hilft in solchen Situationen.

    Anzumerken sei hier, daß es tatsächlich eine große Lüge im Zusammenhang mit DVB-T gibt, nämlich die, daß man überall im Stadtgebiet mit einer simplen Zimmer- oder gar Stabantenne perfekten Empfang habe.

    Wenn man eine anständige Antenne verwendet, kann man in Berlin DVB-T so gut empfangen, wie's gesendet wird.

    Vergleicht man die Kabelgebühren (16 EUR/Monat bei RKS) mit den Kosten eines DVB-T-Empfängers, kann man sich selbst entscheiden.

    Je nach Region in Berlin ist übrigens auch das Kabelfernsehen annähernd unbrauchbar; ein Bekannter von mir, der in der Nähe des Britzer Gartens (Koppelweg) wohnt, kann trotz guter Technik (neuer Fernseher, neue Hausinstallation) so gut wie kein ZDF via Kabel empfangen.
    Grund: Der Kurzwellensender, der da 'rumsteht. Ist zwar ein völlig anderer Frequenzbereich, genügt aber offensichtlich.
    Am gleichen Standort ist mit einer aktiven Zimmerantenne problemloser DVB-T-Empfang möglich.

    Wo wohnt eigentlich "Cimba"? Noch in Berlin? In was für einem Gebäude (Stahlbetondecken?!)
     
  5. Cimba

    Cimba Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Mitten in Berlin, Nähe Insbrucker Platz, allerdings Erdgeschoß Altbau (aber kein Hinterhof). Sicher nicht die idealsten Empfangsbedingungen, aber Störungen durch Lichtschalter und das flaue, kontrastarme Bild haben damit dann auch weniger was damit zu tun und das halt auch, wenn die Antenne aus dem Fenster baumelt und die Signalwerte zufriedenstellend sind.

    Diese Rechenbeispiele mit Kabelgebühren gegen DVB-T sind ja auch recht pauschal. Ich bräuchte ohne Kabel mind. 5 DVB-T Receiver, der Komfortverlust mit dem Berg von Fernbedienungen, zusätzlichem Stromverbrauch und der Warscheinlichkeit, daß in 3 Jahren durchaus mal ein Gerät kaputt geht muß ja auch noch berechnet werden, dagegen steht, das in Gemeinschaftsanlagen die Kabelgebühren pro Person natürlich deutlich geringer sind.

    Ich finde es halt schade, ich hätte die neue Technik gerne benutzt, wenn sie denn gut funktioniert hätte, was sie halt definitiv bei mir nicht tut.
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Nochmal ganz klar und deutlich: Wenn Du ARD und RBB Berlin im Kabel ok, aber per DVB-T "flau und kontrastarm" findest, liegt's am Receiver oder Deinen Augen - Kabel D macht nämlich bei diesen beiden Sendern nichts anderes, als sie per DVB-T aus der Luft zu empfangen und das dekodierte Signal analog ins Kabel einzuspeisen! Das stammt aus e-x-a-k-t derselben Signalquelle. Wenn das Ergebnis bei Dir nicht zufriedenstellend ist, liegt die Ursache ebenfalls bei Dir.
     
  7. Cimba

    Cimba Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    OK, das hab ich wohl etwas überlesen, ARD hab ich mir nicht näher angeschaut, da ich an den Privaten über DVB-T Interesse hatte. SAT1 scheint da halt ein sehr trauriges Beispiel zu sein, Kabel1 war leicht grünstichig und hatte ständig dünne, weiße Streifen im Bild, einzig PRO7 war wirklich Spitze.

    Aber was heißt "exakt aus der gleichen Quelle"? Bedeutet das, das die Kabelbetreiber das Signal on Air abgreifen? Die gleiche Quelle kann ja auch heißen, das ein 10MBits Bild einmal ins Kabel geht und einmal on Air mit 5 MBits geht. Und versuch mal freundlicher zu antworten, da wird dir nix abbrechen, glaub mir! Ich kann mich nämlich nicht erinnern, dich persönlich angegriffen zu haben!

    Interessieren würde mich nun auch, wo die Netzstörempfindlichkeit herkommt, ist der Kathrein nun Schrott und ein anderer besser (welcher?)?

    <small>[ 30. September 2003, 14:58: Beitrag editiert von: Cimba ]</small>
     
  8. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Netzstörungen machen meinem DEC2000-T in Wilmersdorf (Hohenzollernplatz) nichts aus - das trotz einer primitiven passiven Zimmerantenne, die auf dem Fensterbrett (3. Stock, Richtung Norden) liegt.

    Der Empfangspegel einiger Kanäle ist dürftig, das liegt aber an der Antenne.

    Bildqualität ist - sofern der Pegel ausreicht - so gut bzw. so schlecht, wie gesendet.
    ÖR recht gut, Private teilweise gut, Kabel1 mit lausigster Qualität (und entsprechend geringer Bitrate).
    Also taugt die Empfangssituation und möglicherweise auch der verwendete DVB-T-Empfänger nicht viel.
    Wie sehen denn am Innsbrucker Platz die Signalpegel aus?

    Der Tonfall von R. Schlabbach - leicht genervt - ist übrigens mehr als verständlich. Wer sich hier aufbaut und behauptet, alles wäre Sch eisse und Kabelfernsehen doch viel besser, der kann froh sein, nicht heftiger angegangen zu werden.

    <small>[ 30. September 2003, 16:01: Beitrag editiert von: Hans-Joachim Kirnbichler ]</small>
     
  9. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Hattest Du dort nicht den Schwerpunkt der Anfrage auf HD-Recorder und DVB-T gelegt?
    Und dann hier solche Schlußfolgerungen?

    Wie schon mehrmals hier bemerkt:
    1. Hauptproblem ist schlechte Antenne
    2. Box sollte bessere Eigenschaften haben, als nur am unteren Level

    Das bei Dir flaue, kontrastarme Bild kann durchaus auch an deinem Eingang am TV liegen.
    Sieh Dich mal nach einer Box mit S-Video um. Mir sind bisher Boxen mit Video/RGB(Video+)/S-Video(YC) untergekommen, wobei letzters die beste Qualität bringt. Von "Video" kannst Du kaum etwas verlangen.

    <small>[ 30. September 2003, 16:33: Beitrag editiert von: Wocker ]</small>
     
  10. Cimba

    Cimba Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Sonst geht's noch, ja? Ich hab nicht geschrieben, das Kabel viel besser ist, sondern in meinem Fall besser ist (da störungsfrei) aber durchaus auch nicht perfekt ist (sonst hätt ich ja das DVB-T Abenteuer nicht gewagt) und soll ich lügen, damit verblendete DVB-T Jünger glücklich werden? Kann ja wohl nicht dein Ernst sein! Hier wurde schon öfters geschrieben, das Kabel ja das letzte sei und DVB-T praktisch die Erlösung aus der Qual sei mit der gigantischen Bildqualität und dem ist eben nicht ansatzweise so.

    Der Empfangspegel ist übrigens bei 30% und die Qualität bei 55-60%.

    Der Kathrein hat Y/C und den hab ich selbstredend aktiviert.

    Die Probleme, die ich jetzt mit DVB-T habe, hatte ich in dem anderen Thread übrigens nachgefragt!

    Aber scheinbar ist die Toleranzschwelle von DVB-T Nutzern deutlich höher als üblich, denn wenn man in anderen, aktuellen Threads liest (ARTE, Kabel 1 Probleme, teilweise Totalausfälle) kann wohl DVB-T keine heile Welt sein, beim besten Willen nicht, aber das darf man scheinbar nicht aussprechen, weil's ne heilige Kuh ist.

    Ich kapier's zwar nicht, aber ist mir inzwischen auch echt wurscht.

    Ich werd die Kiste halt nochmal austauschen und dann zurückgeben, wenn's nicht funktioniert und bleibe so oder so mit Kabel trotzdem zufrieden (ich zahle dafür übrigens nur 4.50 EUR/Monat).
     

Diese Seite empfehlen