1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von thommy15, 22. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thommy15

    thommy15 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    57
    Anzeige
    Findet Ihr nicht auch, dass zur Vermeidung des Pixel-Empfangs,starken Artefakten und Klötzchenbildung, die Datenrate bei dem DVB-T-Empfang in NRW/Ruhrgebiet bei den privaten Sendern nicht auch alsbald verringert werden sollte?
    Dann wäre DVB-T echt Vorteil gegenüber Kabel und spart Geld!
    Und man wäre dann mit optimaler Bild-Qualität-und Empfang über DVB-T mehr als zufrieden, wenn Artefakte,Pixeliger Empfang und Klötzchenbildung stark eingeschränkt werden können.
    Dies sollte doch den erfahrenen Technikern und Ingeneuren her möglich sein!
    Im Ruhrgebiet ist dies bis dato laut vorhandener Empfangs-Prognosen und Empfangs-Karten seit dem 8.11.04 nicht überall einwandfrei her möglich.
    Vor dem 8.11.04 war dies komischerweise über den Kanal Langenberg einwandfrei und optimal her möglich.
    Da muss man mir mal erklären. warum der DVB-T-Empfang seit 8.11.04 schlechter ist, dies aber mit Reduzierung der Datenrate wieder versucht wird.dies technisch und optimal auszugleichen, was ja auch diese Effekte verringert aber letztendlich (noch) nicht in Duisburg oder auch anderorts ganz behoben werden konnte.
    Vieleicht kriegt man die letzte problemlose Hürde zum optimalen DVB-T-Empfang im Ruhrgebiet/NRW ja doch noch technisch im Griff.
    Alle DVB-T-Nutzer danken schon jetzt und hoffen auf weitere Verbesserungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2004
  2. Kaufmann

    Kaufmann Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Köln
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Ne...wirklich nich. Liegt aber wohl daran, dass dieser Satz in dieser Form mit meinem Hirn einfach nicht kompatibel ist.
     
  3. robbyugo

    robbyugo Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    216
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Klar bin ich auch dafür,wenn mit Reduzierung der Daten-Rate wie bei ARD/ZDF-Bouquet, auch bei den privaten Sendern der Empfang- und Signalstärke durch Daten-Reduzierung zufolge, der Pixel-Empfang, starke Artefakte und Klötzchenbildung stark vermindert werden können.
    Wenn es technisch möglich ist,am besten sofort!
    Nur so hat DVB-T auch Zukunft in allen anderen möglichen Regionen, in der bisherige DVB-T-Empfang ohne Pixel-Empfang,Artefakte und Klötzchenbildung auch in Ballungsgebiet NRW/Ruhrgebiet technisch einwandfrei möglich ist oder sein sollte!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2004
  4. ettan

    ettan Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Essen-Steele
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Das bringt meiner Meinung nach nichts. Den Fehler, 4 Programme auf einem Kanal zu senden kriegt man nicht mehr raus. Das Optimum wäre eine Steigerung der Datenrate, da dies technisch unter diesen Bedingungen nicht möglich erscheint bleibt meines Erachtens nur noch eine Möglichkeit: Im nächsten Jahr kommt in NRW ja noch ein Kanal dazu, den sollte man nicht nutzen um noch mehr Programme zu senden (obwohl ich an den geplanten durchaus interessiert wäre), sondern die jetzigen Programme neu verteilen, so dass die "wichtigen" Programme auf einem Kanal mit nur 3 Programmen gesendet werden. Damit würde bei "hoher" Auflösung ausreichend Datenrate zur Verfügung stehen, alles andere ist meiner Meinung nach Pfusch. Ist natürlich Wunschdenken, daraus wird wohl eh nichts weil den Verantwortlichen die Qualität zweitrangig zu sein scheint. Hauptsache viele Programme und mobiler Empfang. Ich habe es jedenfalls aufgegeben mich bei der DVB-T Hotline über die Qualität zu beschweren.
     
  5. robbyugo

    robbyugo Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    216
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Man reagiert aber doch über der technischen Hotline des WDR und die des DVB-T-Fernsehens, sonst wäre sicherlich bis dato Pixel-Empfang,Artefakte und Klötzchenbildung durch verminderte Daten-Rate bei DVB-T nicht versucht worden.dies zu vermindern und zu verbessern!
    Und man hat ja tatsächlich die Daten-Rate bei einigen Sendern demnach stark heruntergefahren!
    Nur, wenn sich keiner auf den beiden Hotlines meldet,kann auch nichts verbessert werden, da man davon ausgehen kann, das in NRW und Ruhrgebiet in Sachen DVB-T-Empfang seit 8.11.04 alles bis dato störungsfrei läuft.
    Was glaubt Ihr, warum diese Hotline zu erreichen sind???
    Meldet dort, was an Pixel-Empfang,Artefakten und Klötzchenbildung entsteht!
    Nur so kann man was abändern und verbessern!
    Wer nichts sagt kann auch nie gehört werden!!!
    Also traut Euch ruhig sich bei der technischen Hotline des WDR oder von DVB-T zu melden, um DVB-T-Empfangs-Probleme zu beheben!
    Denn dann hat nach Lösung aller DVB-T-Anfragen und Beschwerden demnach jeder der DVB-T nutzt und sieht, allerbesten Empfang!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  6. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Mh, ich könnt mich täuschen, aber in den letzten Tagen läuft der Krams jetzt angenehm stabil. In den ersten tagen hatten wir hier im randgebiet auc heftig mit Bildhängern und Klötzchenbildung zu kämpfen.
    Naja, Sorgenkind ist und bleibt jetzt noch Kanal 66, aber da kann ich so wohl auch nix dran ändern *seufz*. Egal. Soll sich bis zum April wohl gelöst haben das Problem :)
    Pigga
     
  7. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Den Zusammenhang zwischen niedrigerer Datenrate und besserer Bildqualitaet moege man mir mal bitte erklaeren. Aber ist ja prima, dann koennen wir ja auf 5-6 Sender hochgehen, wenn alles weniger Datenrate braucht.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Ich glaube hier werden von einigen Leuten ziemlich hartnäckig die Begriffe "Datenrate" und "Auflösung" verwechselt. Mit reduzierter Datenrate wird sicher kein Bild besser:winken:
     
  9. bbmh

    bbmh Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Ich finde nicht, dass man die Auflösung generell reduzieren sollte, die ARD Sender haben alle ein ziemlich unscharfes matschiges Bild.

    Meiner Meinung nach sollten sich alle ein Beispiel an der Qualität des SAT1/Pro7 Bouquets nehmen (ZDF läuft hier außer Konkurrenz, da eigentlich nur mit 3 Programmen), die war sogar am Samstag, als zwei DD5.1 Filme gleichzeitig liefen, völlig ok. Und das mit voller Auflösung. Eventiuell ging das zwar auf Kosten der Nebensender (hier eben K1 und N24), aber das finde ich nicht tragisch.

    Warum macht die ARD das nicht auch so? Das Erste bevorzugt vor den 3. und die dann noch vor Phoenix? Ich bin jedenfals überhaupt nicht glüchlich mit der verringerten Auflösung im Ersten
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Wer ist für Daten-Rate-Reduzierung auch bei den Privaten in NRW/Ruhrgebiet?

    Die ARD wird es ganauso machen wie das ZDF.

    Zumindest hier im RheinMain Gebiet.

    Da wird auf ein echt stabilen VHF Kanal (K8) nur drei Sender in die Sendergruppe gebracht.

    Die da wären ARD Hessen, Arte und Phönix.

    Ach so und natürlich das ARD MHP Portal.

    Das kommt aber mit weniger Datenrate aus.

    So macht es das ZDF ja auch.

    Also nicht Meckern sondern Abwarten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen