1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer hat Erfahrung mit der HAMA 44298 DVB-T Aussenantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von WWizard2, 11. Mai 2007.

  1. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Grenze Rheinl./Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    Anzeige
    Hi,

    wer hat Erfahrungen mit dieser flachen Aussenantenne,
    laut Informationen des Herstellers hat die Antenne folgende Werte.

    Technische Daten der Antenne 44298:
    Verstärkung: Im Frequenzbereich 47 bis 230 MHz 25 dB, im Frequenzbereich 470 bis 862 MHz 25-27 dB
    Rauschmaß: Im Frequenzbereich 47 bis 230 MHz maximal 5 dB, im Frequenzbereich 470 bis 862 MHz maximal 5,5 dB
    maximaler Ausgangspegel: 99 dBµV
    Rückflußdämpgung mindestens 10 dB
    Umgebungstemperaturbereich - 20 bis +65 °C
    Versorgungsspannung: 5 bis 6 V DC


    Gibt es Erfahrungen mit dem Empfang?
    Wie weit seit Ihr vom Sender weg?
    Besser oder schlechter als Kathrein BZD 40?


    Gruss
    WW.
     
  2. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Grenze Rheinl./Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: Wer hat Erfahrung mit der HAMA 44298 DVB-T Aussenantenne

    ...scheint ja wirklich niemand zu kennen....

    Gruss
    WW.
     
  3. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Grenze Rheinl./Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    HAMA 44298 DVB-T Aussenantenne = Axing TA3-00 ??

    Hi, sieht rein optisch so aus als wäre die HAMA baugleich der Axing TA-3-00
    Aussenantenne?

    Vielleicht hat mit der Axing jemand Erfahrung?

    Gruss
    WW.

     
  4. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Grenze Rheinl./Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: Wer hat Erfahrung mit der HAMA 44298 DVB-T Aussenantenne

    Tjaa nachdem niemand dieses Teil ausprobiert hat:

    Ich habs jetzt getan:

    Die Antenne mit integriertem 27dB- Verstärker wird mit 5 m Kabel, 1x Stecker und 6V Speisespannungsinserter geliefert. Die Antenne selbst hat ein Kunststoffgehäuse und ist relativ leicht.

    Die Montage geht fix. 4 Schrauben rein, fertig. Dabei muss man sich quasi bereits entscheiden, ob man die Antenne horizontal oder vertikal montieren möchte.
    Der integrierte Verstärker ließ sich problemlos mit einer Speisespannung vom Thomson DTI 1001 und einem Yukai 350T betreiben. Auch mit dem 6V Powerinserter gabs keine Probleme.
    Die Antenne ist baugleich der Axing TA-3-00. Eine Seriennummer konnte ich jedoch nicht finden.
    Preis im "Blöd"-Markt: ca. 79,00 €. Anbieter bei ebay: 39,00 € zzgl. Versand.

    Empfangsleistung:
    Um diese beurteilen zu können muß ich zunächst sagen, dass ich am Rande einer DVB-T Kernzone wohne, wo die Prognose genau zwischen "Innenempfang und Außenempfang möglich" schwankt.

    Der mir nächstliegende Sender Düsseldorf wurde mit der HAMA 44298 Outdoor "inhouse", auch im Erdgeschoß, mit allen Kanälen optimal empfangen, es gab keine Störungen. Dabei spielte es kaum eine Rolle, ob ich diese horizontal oder vertikal hielt oder einfach nur hinlegte.

    Den Sender Köln, Colonius konnte ich auch gut empfangen 60-80% Netz, 100% Qualität, einzig das ARD-Bouquet auf dem Kanal 65 wurde etwas schwächer empfangen. Im Dachgeschoß als Aufstellungsort war der Empfang problemlos möglich (80-100 / 100).

    Mit einem Bandscan ließ sich sogar der Sender Essen K57 mit je ca. 50% Netz und etwa 60% Qualität einlesen. Sender Langenberg K25 wurde "inhouse" unter dem Dach nicht empfangen, Wuppertal K22 jedoch problemlos (80/100).

    Beim Outdoor Empfang waren die Sender Düsseldorf (15 km), Köln (30 km), Wuppertal (30 km) optimal (100%/100%) zu empfangen. Sender Essen (40 km) war vom Netz her etwas schwächer, jedoch 100% Qualität.

    Es gelang mit der HAMA 44298 teilweise die niederländischen Programme aus dem ca. 55 km entfernten Heerlen zu empfangen. Dabei mußte allerdings ein optimaler Standort auf dem Dach gefunden werden und die Antenne sehr exakt ausgerichtet werden. Etwa Werte: (relativ) (K34, 50% Netz/100% Qualität); (K51 40-60% Netz / 40%-60% Qualität); (K54 40% Netz / 60-80% Qualität); (K64 40% Netz / 0% Qualität). Der Empfang der Programme war stabil, K54 war dauerhaft "klötzchenfrei".

    Der Empfang belgischer Programme aus Genk (> 70 km) ist mir weder analog noch digital mit dieser Antenne gelungen.


    Zusammenfassung:

    Die Antenne bietet als kompakte Outdoor Antenne im Kernbereich der Sender Innen und Außen außen einen sehr guten, stabilen Empfang.
    Selbst mit etwas weiter entfernten Sendern kommt sie recht gut zurecht und kann kleinere Yagi Antennen und Verstärker unauffällig ersetzen.
    Für einen echten Weitempfang von Sendern ist sie nur bedingt geeignet und kann eine 91 Elemente Yagi nicht ersetzen.
    Kleinere Empfangsschwächen hat diese Antenne offensichtlich bei Kanälen > K60, was man beim Weitempfang schnell feststellt.
    Diese Antenne ist durchaus für Nutzer geeignet, die sich keine Yagi-Antenne aufbauen möchten aber doch eine Außenantenne haben möchten oder müssen, um einen stabilen Empfang zu gewährleisten oder die eine relativ unauffällige Antenne montieren möchten.
    Den Preis beim "Blöd"-Markt und UVP von 79,00 € ist meiner Meinung deutlich zu hoch, der ebay Preis angemessen.

    VG
    WW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2007

Diese Seite empfehlen