1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Bayerische Rundfunk muss sparen. In den kommenden Jahren steht der Rundfunkanstalt nur ein gleichbleibendes Budget bei steigenden Kosten zur Verfügung. Abstriche muss der Zuschauer daher beim Programm hinnehmen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Ich würde es mal so definieren:

    1) Die Personalpolitik überdenken und sich von einer handvoll "hochdotierter" Mitarbeiter trennen.

    2) Durch die Abschaltung der analogen Programme (BR, BR-alpha) bleibt doch trotz eines zusätzlichen HD Programms eine gewisse Ersparnis über

    3) Einstellung des sinnlos Senders Bayern Nord und dafür eine bessere Regionalberichterstattung in einem Sender.

    4) Abschalten des Senders BR-alpha.

    Da würde soviel Geld eingespart, dass es sogar für deutlich mehr Eigenproduktionen reicht. Und nicht zu vergessen: Die "außerplanmäßige" Steigerung der Einnahmen durch die Umstellung der Rundfunkgebühr in 2013. Also lieber Herr Ulrich Wilhelm, nicht jammern sondern sinnvolle Einsparungspotentiale erkennen und durchführen. Hilft beiden, dem BR und dem bayrischen Zuseher.

    Und wenn Sie ganz innovativ sind, schließen Sie eine Kooperation mit dem ORF ab. Eine freie Übertragung von ORFIII dürfte nicht das große rechtliche Problem darstellen und die Inhalte von BR-alpha würden da prima hineinpassen. :D

    Juergen
     
  3. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Danke, JuergenII!

    Mein Reden! Die Anzahl der öffentlich-rechtlichen Sender hat inzwischen inflationäre Ausmaße angenommen, deren Zahl sich (quantitativ, SD + HD) ab Mai 2012 sukzessive erhöhen wird. Hier in NRW kommen zehn HD-Sender zu der gleich hohen Anzahl an SD-Sendern hinzu - je eines für die zehn "Lokalzeiten". Muss das sein? Von Kostenbewustsein oder Sparen kann man da kaum sprechen. Wie auch, wenn sich die ARD-Verantwortlichen keine Sorgen über die Höhe der Einnahmen in diesen, im nächsten oder im übernächsten oder dem darauffolgenden Jahr machen müssen. Erstes Sparopfer ist immer das Programm, nicht aber der zu hohe Personalbestand.
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    warum sollte der wdr, seine regionalzeiten nicht in hd anbieten?

    mal davon abgesehen geht es hier um den br. da können wdr und co so viel sparen wie sie wollen. das würde dem br nichts bringen.
    und br nord kostet auch kein vermögen.

    tapatalked
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2012
  5. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    1.040
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Was für dich sinnlos erscheint, erscheint mir ausbaufähig.

    Da die fränkische Empfindlichkeit momentan wieder mal sehr hoch ist würde eine Abschaltung S21 in den Schatten stellen.

    Im momentanen Dürerstreit wird sogar wieder ein fränkischer Tatort gefordert.
    Politik und Medien: SPD fordert Franken-"Tatort" - Nachrichten Bayern - Augsburger Allgemeine
    Diese bereit seit längerem geforderten Sendung "eskaliert" zur Zeit auch wieder.
    BR-Intendant in Nürnberg: Heimatkrimi statt fränkischer Tatort | Aktuelles aus Franken | Franken | BR.de

    Hier wird momentan alles in einen Topf geworfen, eine Abschaltung von "Bayern Nord" (was für ein unsäglicher Name) ist derzeit politisch nicht durchsetzbar.
     
  6. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Das Versenken von Millionen ins DAB+-Abenteuer beenden.

    Und BR alpha ist sicherlich ein Luxus, den sich andere ö.-re. Sender nicht leisten können, wo zumindest Optimierung möglich ist, wo mit anderen Sendern kooperiert werden könnte. Da wäre sicherlich Einsparpotential.

    Äußerst ärgerlich und weit und breit ohne Ersatz wäre hingegen das Zurückfahren der Programmqualität im Hörfunk bei Bayern 2.
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Ein Bildungskanal könnte gemeinsam mit den anderen Anstalten der ARD, dem ZDF und den ORF betrieben werden. Aber eh sowas umgesetzt wird.
     
  8. red_tiger82

    red_tiger82 Platin Member

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    ... Und dieser war auch damals noch besser als er unter dem alten Logo sendete.

    So ein "reiner" Bildungskanal ist er ja auch nicht. Daringehend könnte man ihn umbauen.
     
  9. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.637
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Weniger Neuproduktionen: BR spart am Programm

    Ja jetzt schlägt es dem Fass den Boden aus.

    Genau der JürgenII, der in jedem Thread auf SKY rumhackt, weil angeblich dort gestrichten wird und das doch alles ein Skandal und eine Frechheit wäre, rät einem ÖR Kanal, sinnvolle Einsparungspotentioale zu nutzen :eek::eek:

    BR darf somit etwas, was man SKY abspricht.

    Hier wird sogar gefordert, dass ein Spartensender ( BR-alpha ) dran glauben soll. Würde SKY dagegen einen Sender verlieren, würde Jürgen, der II, wohl wieder das HB-Männchen geben.

    Manche User verstehe ich einfach nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2012
  10. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    Spricht in meinen Augen nichts dagegen da ein paar verschiedene Regionalfenster in einen Sender zu packen. Würde bei dem Vorabendprogramm nicht mal eine Verschlechterung bedeuten.

    Einmal Regionalprogramm Altbayern, danach Schwaben, dann Franken (keine wertende Reihenfolge).

    Aber naja, Transponder auf 19,2 kosten ja nichts...
     

Diese Seite empfehlen