1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wendehals-Merkel

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Eike, 1. November 2011.

  1. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.927
    Zustimmungen:
    5.517
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Erstaunlich, wenn man Wähler braucht werden schon mal alte Ansichten über Bord geworfen.

    Ebenso war es bei der Energiewende und dem Schulsytem.
    Die SPD wird kopiert.... Hat die CDU noch ein Profil? Glaub nicht.

    Mindestlohn: "Merkel macht, was zum Machterhalt wichtig ist." | tagesschau.de
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wendehals-Merkel

    Ganz klar Fähnchen in den Wind, Wendehals. Aber wie im Interview erwähnt ist das Umfallertum für Merkel einfach. Die Kernwählerschaft liegt bei nur noch 20%, wenn davon das eine oder andere Prozent verärgert wird, egal, wenn gleichzeitig 15% Wechselwähler gewonnen werden. Und nebenbei kommt wahrscheinlich noch ein Steuergeschenk der Regierung 2012 oder 2013, um den Machterhalt zu sichern. Die FDP wird aber so oder so keine Rolle mehr spielen, nicht mal mehr im Bundestag sitzen. Für Merkel geht es nur noch darum, in der Großen Koalition Kanzlerin zu bleiben.
     
  3. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    770
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wendehals-Merkel

    Nicht einmal auf Mutti kann man sich mehr verlassen. Ich dachte immer, sie wäre die illegitime Tochter vom Dicken. Wegen dem (früheren) Aussitzen und so...
     
  4. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.409
    Zustimmungen:
    1.445
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wendehals-Merkel

    Die Union nennt das also Lohnuntergrenze.
    Ich finde ein richtiger Schritt.

    Man ist also für die "große" Koalition mit der SPD gerüstet.
    Die FDP existiert ja praktisch als Koalitionspartner nicht mehr.
     
  5. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Wendehals-Merkel

    klingt jedenfalls so, als habe die CDU an der Regierungskoaltion mit der FDP kein großes Interesse mehr. Bald Neuwahlen?
     
  6. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.409
    Zustimmungen:
    1.445
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wendehals-Merkel

    Ausgeschlossen ist nix. Ich halte das für gut möglich.
     
  7. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Wendehals-Merkel

    Gerade in den Nachrichten gehört: Brüderle geht davon aus, dass sich die CDU an die Koaltionverträge hält. Außerdem gäbe es ja bereits Branchenmindestlöhne, und Arbeitgeber hätten die Möglichkeit des Aufstockens.

    Ich bin für Neuwahlen, und FDP dann bitte unter 3%! :winken:
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wendehals-Merkel

    Nee, die FDP wird das zur Not aussitzen. Aber für nach der kommenden Wahl plant die CDU zurecht ohne FDP, weil wer nicht im Bundestag ist, mit dem kann man nicht koalieren.
     
  9. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wendehals-Merkel

    Griechenlandhilfe, Rettungsschirm u.s.w. nicht zu vergessen. ;)
    Aber was erwartest du?
    Das sie zusieht wie immer mehr Wähler links wählen?
    Das ist nun mal Demokratie.
    Sie sollte sich nur nicht immer so klar positionieren dann kann man sie auch beim nächsten "Sinneswandel" nicht so leicht vorführen. ;)
    Ich denke mal das war ein Zugeständnis an die FDP das im Koalitionsvertrag steht das es keinen Mindestlohn geben soll.
    Die spielt aber nun keine Rolle mehr.
    Vielleicht sehen unsere Meckertanten hier im Forum das man als Wähler doch was ausrichten kann?
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wendehals-Merkel

    Das ist deine Interpretation. Würde der Öffentlichkeit gerade ein günstigerer Kaffeepreis wichtig sein, dann hätte Merkel eben das versprochen.
     

Diese Seite empfehlen