1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welches Motherboard?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von The Gunner, 29. Dezember 2005.

  1. The Gunner

    The Gunner Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    276
    Anzeige
    Hallo,

    Ich möchte mir einen HTPC bauen. Er wird für TV aufzeichnen + schauen, für DVD und für CD und Internetradio gebraucht, also nicht für gaming. Zudem sollte er so weit wie möglich HDTV und HD Film tauglich sein, man weiss ja nie.

    Jetzt stehe ich also vor der Frage welches Motherboard ich nehmen soll. Das was jetzt kommt, sieht nach sehr viel aus, ist mir aber auserordentlich wichtig. Ich weiss die "eierlegende Wollmilchsau" gibt es nicht, aber man kann trotzdem das beste herausholen. Nachfolgend einmal eine Liste mit allen Komponenten, die ich habe und die teilweise auch aufs Motherboard drauf müssen:

    - Gigabyte ATI Radeon x1600 Pro, passiv
    - 2x MDT 512MB DDR400 RAM Single-Side (eventuell Twin Pack)
    - Samsung 250GB, 5400 RPM, ATA
    - 2x IDE Rundkabel für Festplatte und DVD Brenner
    - Hauppauge Win TV-PVR-350
    - AMD Athlon 64 3000+ Venice, Tray
    - Thermaltake Sonic Tower
    - 2x Papst 4412 F/2 GL
    - Floppy 3.5", 1.44MB, Black, Sony MP-F920Z121 Serie
    - 1x Lüfter-Entkoppler für 120mm Gehäuselüfter (Gummislicks)
    - Benq DW1655, Schwarz, bulk
    - jb media Sconi V2
    - Logitech Harmony 885 Advanced Universal Remote

    - Zudem braucht das Motherboard Platz für eine Soundkarte und eine Netzwerkkarte haben (kaufe ich mir später vielleicht). Später, wenn wir dann Sat TV haben, werde ich dann zudem 2 Sat Karten einbauen und dafür die analoge TV Karte ausbauen. Es braucht also möglichst viele PCI Anschlüsse. Zudem sollte der Platz für eine Relais Karte vorhanden sein zum Ansteuern von Funk Empfängern.

    Natürlich habe ich auch noch andere Anforderungen ans Motherboard:

    Das Motherboard muss...

    - Dual Channel Technologie unterstützen (2x 512 MB RAM)

    - RAID fähig sein (RAID 0 und 1 etc.)

    - Bios erlaubt Zuordnung von Interrupt-Leitungen zu bestimmten Slots -> ICQ

    - die Temperatur verschiedener Komponenten (CPU, Graka) messen können

    - S-ATA und S-ATA II Festplatten aufnehmen können (Falls ich später meine PATA Platte austausche)

    - die Northbridge muss passiv gekühlt sein, damit das Motherboard schön leise ist.

    - zeitgesteuertes Aufwachen/Neustarten unterstützen
    - ACPI WakeUp / nvram / WOL (Wake on LAN) / settime unterstützen, wobei mit WOL sehr wichtig ist.

    - eine gute Lüftersteuerung haben. Es müssen zwei Lüfter (Prozessorlüfter + 120 mm Gehäuselüfter anschliessbar sein)

    - Nforce 4 haben. Weiss zwar jetzt nicht genau für was das gut ist, aber mir hat jemand gesagt, es sei sehr wichtig.

    - Eine Schutzschaltung haben, falls der Prozessor überhitzt (wenn der Lüfter aussteigt)

    - guten onboard Sound und S/PDIF Unterstützung haben, da ich den Receiver digital mit dem onboard Sound verbinden werde.

    - die Cool and Quiete Methode von AMD unterstützen

    - mind. 4 USB Anschlüsse haben. Sicherlich kommt schon mal der Sconi IR Empfänger, die Tastatur + Maus und eine Externe Festplatte an den USB Anschluss.

    - Onboard Lan mit 10/100/1000 Mps haben

    - USB WakeUp für den Sconi IR Empfänger unterstützen. Sehr wichtig.

    - Bis auf 4 GB mit RAM aufrüstbar sein.

    2. Später, wenn wir dann Sat TV haben (in ca. einem halben Jahr) brauche ich auch noch so ein Gerät wo man mind. zwei Karten reinstecken kann, die die Sender entschlüsseln (Schweizer Fernsehen und ORF 1). Ich weiss den Namen dieser Teile leider nicht gerade. Wie schliesst man die am PC an?
     
  2. satelit-one

    satelit-one Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    114
    Ort:
    15831 Mahlow
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Welches Motherboard?

    Kann Dir zwar net helfen, hätte dafür aber eine Frage: :)
    Was kann man mit ICQ und Interrupt Leitungen machen? Oder reden wir von einem unterschiedlichen "ICQ". Ich meine diesen Chat-Client.
     
  4. Reichi_NB

    Reichi_NB Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    1.559
    Ort:
    München
    AW: Welches Motherboard?

    er meint IRQ...
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Welches Motherboard?

    @The Gunner
    Ich weiß ja nicht, ob du mit deinen Vorstellungen glücklich wirst. Ich denke eher, dass das was du vorhast, ein Schuss in den Ofen wird. Schon deine Rangehensweise widerspricht jeder Logik, denn einen Computer beginnt man beim Mainboard, nicht beim Diskettenlaufwerk, oder Typ des Speichers, das sind Nebensächlichkeiten. Das Mainboard muss funktionieren, die Leistung bringen und mögliche Ausstattung aufnehmen können. Ein solcher Computer wächst auch, denn die Erfahrungen, die mit einer bestimmten Ausstattung gesammelt werden, erfordern neue Komponenten usw.
    Nicht umsonst brauchen professionelle Unternehmen Jahre, um ein brauchbares funktionierendes System auf den Markt zu bringen. Du willst das ohne Vorkenntnisse auf die Beine stellen, das kann nicht gut gehen.
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Welches Motherboard?

    Eigentlich finde ich diese Vorgehensweise nicht unbedingt falsch.
    Die Vorgehensweise bei einem Computerbau sollte mit der Frage "Was will ich damit machen?" beginnen.
    Dann versucht man diese Frage in Anforderungen umzusetzen und diese auf einzelne Features runterzubrechen.
    Das hat er eigentlich gut gemacht, er beschreibt Features, die er sich aus verschiedenen Gründen/Anforderungen wünscht.
    Anschließend sucht man nach einer geeignete Konfiguration um die Featureliste umszusetzen.

    Natürlich kann als Ergebnis der Analyse auch rauskommen, dass man Kompromisse eingehen muss.
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Welches Motherboard?

    Ich diskutiere doch aber nicht als erstes, ob ich ein Floppy von Teak oder von Alps einsetze, überlege mir was für RAM ich verwende, was für eine Fernbedienung usw., wenn ich noch nicht mal eine Vorstellung habe, was für ein Gehäuse um das ganze drum soll. Davon hängt doch erst mal ab, was als Motherboard geeignet ist. Shuttle-Boards gibt es ja nicht all zu viele, bei mATX ist die Auswahl schon größer. Zun Testen, um das man ja nicht umhin kommt, ist es auch völlig gleichgültig, von welchem Hersteller eine Festplatte kommt. Ein DVD-Brenner hat kein ewiges Leben, und in einem halben Jahr gibt es völlig neue Laufwerke. Da sind doch solche Fragen, ob Gehäuse, Board und Stromversorgung den Anforderungen gerecht werden, viel wichtiger. Oder ich suche nach einem Board, wo eine passende Onboardgrafik verfügbar ist, ebenso der Soundchip. Wenn ich da nicht fündig werde, muss ich nach einer Grafiklösung suchen, dann aber ein Board, das keine Onboardgrafik hat ......
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Welches Motherboard?

    Na in diesem Fall ist es ja so, dass er bereits einige Komponenten besitzt und es ist natürlich eine Anforderung, diese auch wiederzuverwenden.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Welches Motherboard?

    @foo
    Du hast auch die anderen Threads zu diesem Hobby verfolgt?
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Welches Motherboard?

    Nicht das ich wüsste. :eek:
     

Diese Seite empfehlen