1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welches Kabel gegen W-Lan-Strahlung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von matzel., 19. Oktober 2006.

  1. matzel.

    matzel. Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    noch keines
    Anzeige
    Hallo!

    Ich verlege in nächster Zeit meine Kabel von der Schüssel zu den Receivern. Dabei komme ich u.a. an einer Sendestation für mein Schnurlostelefon (Siemens Gigaset 200, DECT, Abstand ca. 70cm) und an einem Wireless-Lan-Router (von SMC, Abstand nur ca. 20 cm) vorbei.

    Meine Frage, da ich öfter über die DECT-Problematik gelesen habe: Reicht in meinem Fall auch ein Kabel mit >90 db Schirmung aus oder muss ich da was besonderes beachten? Länge der 2 Leitungen je ca. 35 m, beiden verfolgen die gleiche Strecke und liegen dicht bei einander.

    Vielen Dank für Euere Ratschläge!

    matzel.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Welches Kabel gegen W-Lan-Strahlung?

    Die Probleme mit Störungen durch Funk kommen nicht daher das das Kabel eine zu schlechte Abschirmung hat (jedes aktuelle Markenkabel sollte hier funktionieren) sondern daher das die Abschirmung irgendwo kaputt ist.

    90dB Schirmung reichen vollkommen aus. Nur darf da nicht irgendwo ein Lücke im Schirm sein.

    Also besorge dir zum Kabeldurchmesser passende F-Stecker und montiere sie sauber.
    Dann zur Verbindung zwischen Dose und Receiver nicht das Fertigkabel nehmen was mit dem Receiver geliefert wurde sondern mit Hilfe eines Restes deines Antennenkabels und zwei F-Steckern so ein Kabel selberbauen. Das ist dann zwar nicht so schön flexibel. Aber wenigsten versaut es dir nicht das Signal.

    Und sofern dein Receiver keine Fehlkonstruktion ist und im Gerät selber die Abschirmung passt solltest du dann keine Probleme bekommen.

    Also lieber ein normales 2 fach Geschirmtes mit vernünftig montierten Steckern als ein super duper 20 fach Geschirmtes bei dem du die Stecker nicht sauber montiert bekommst.
    Du kannst noch so tolle Komponenten haben. Aber machst du irgendwo bei der Installation einen Fehler hast du trotzdem ein Problem. Also nicht nur auf den Kabeltyp achten. Die Verarbeitung ist genauso wichtig für den Erfolg.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2006
  3. matzel.

    matzel. Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    noch keines
    AW: Welches Kabel gegen W-Lan-Strahlung?

    Danke dir für deinen Beitrag!

    Mich hatte eben nur die ganzen Beiträge etwas beunruhigt, in denen es um die DECT-Problematik geht. Und bevor ich mir 60 m Kabel kaufe und danach geht das Signal in die Knie, wollte ich mich erstmal absichern.

    Dann werde ich das doch gleich mal morgen in Angriff nehmen.

    C U
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Welches Kabel gegen W-Lan-Strahlung?

    Das in die Knie gehen ist die Dämpfung. D.h. xx dB pro Meter Dämpfung bei der Frequenz XXX. Hier müssen die dB niedrig sein.
    Die Sicherheit gegen Störungen ist die Abschirmung. Hier müssen die dB möglichst hoch sein :)

    Kauf am besten irgendeine Marke. D.h. das Kabel hat eine Bezeichnung mit der man auf der Homepage des Hersteller die genauen technischen Daten einsehen kann.

    Bei irgendeinem supertollen Kabel von eBay welches mit den Schlagworten "HDTV" und "digitaltauglich" beworben wird aber man nicht die Bezeichnung und den Hersteller rausfinden kann, KANN man Mist bekommen.

    Oder aber du gehts zum Händler vor Ort. Der möchte nicht das die Leute am nächsten Tag wiederkommen und sich über die Quallität der Ware beschweren (oder den anderen Leuten sowas erzählen). Also kann man davon ausgehen das er nicht versucht dir irgendeinen Mist anzudrehen ;-) (Dann natürlich nicht nach dem billigsten fragen)

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen