1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welches ist das richtige Format?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Piet1234, 30. August 2004.

  1. Piet1234

    Piet1234 Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo!

    Als Neuling hier im Forum und als engagierter Hobby-Filmer habe ich gleich mal eine Frage: Es ärgert mich, dass ich, immer wenn ich kleine Filme mit meiner Kamera drehe, einen deutlichen (qualitativen) Unterschied zu den Filmen im Fernsehen habe.
    Da ich nun unmittelbar vor dem Neukauf einer besseren Kamera stehe, wollte ich auf diesem Wege mal fragen, auf was ich bei der Kamera achten muss, bzw welches Format ich wählen muss, damit meine Aufnahmen genau so aussehen, wie die, die man im Fernsehen zu sehen bekommt!

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Welches ist das richtige Format?

    Ich muss Dir ein paar Illusionen nehmen: Das liegt nicht am Format, sondern an der Tatsache, dass Fernsehkameras ein Vielfaches dessen kosten, was eine normale Videokamera für den Hobbybereich kostet.
    Der Unterschied liegt in der besseren Optik und im Bildwandler.

    Gag
     
  3. Piet1234

    Piet1234 Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Welches ist das richtige Format?

    Hallo!

    Vielen Dank für die Antwort! Sowas habe ich mir (leider :( ) schon gedacht, doch gibt es vielleicht ähnliche Aufnahme-Formate in einer Kamera, bei denen man so gut wie möglich an das gewünschte Ergebnis herankommt?
    Oder kann man das vielleicht im nachhinein mit einem Prgramm nachbearbeiten?
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Welches ist das richtige Format?

    Ich weiß jetzt nicht, was Du mit "Format" immer meinst. Die Bildgröße und -auflösung entspricht bei den Geräten der PAL-Norm -- also genauso wie beim Fernsehen. Einzig das Aufzeichnungsformat ist unterschiedlich. Das Resultat bei den die digitalen Geräten lässt sich bei niedriger Kompression kaum vom Original unterscheiden.
    Doch ausschlaggebend ist eben die Optik und der Bildwandler der Kamera -- das Aufzeichnungsformat konserviert das nur. Und wenn die Kamera ein schlechtes Bild aufnimmt, dann wird eben auch nur ein schlechtes Bild aufgezeichnet.

    Mir ist aufgefallen, dass Videos von Fernsehkameras in der Regel "sattere" Farben haben. Sowas kann man selbstverständlich nachträglich ändern. Aber ob es dasselbe Resultat gibt, bleibt zu bezweifeln. Man wird halt immer irgendwie den Unterschied zwischen einer Kamera für 5.000 Euro und 500 Euro sehen können.

    Gag
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Welches ist das richtige Format?

    So ist das also, dass diese ganzen CCD-Kameras doch nicht so toll sind. Ich hab mir mal vor 20Jahren oder so eine Videokamera von Nordmende gekauft mit nem riesig grossen c-Mount objektiv mit richtigen Glaslinsen. Das Teil macht heute noch Aufnahmen die man ein gescheites Stativ vorausgesetzt kaum vom normalen Fernsehbild unterscheiden kann. Weil solche Scherze wie Wackelfilter und alle möglichen Bildverschlimmbesserer gabs damals noch nicht.

    Gruss Uli
     
  6. Piet1234

    Piet1234 Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Welches ist das richtige Format?

    Gibt es denn zur Zeit eine (bezahlbare) Kamera mit guter Optik und Bildwandler?

    Und was für Software würdet ihr für die Nachbearbeitung empfehlen?

    Ich habe heute ( wirklich durch Zufall, ich gucke sowas nicht oft ;) ) bei der ProSieben Serie "Die Abschlussklasse", das die mit scheinbar ganz "normalen" Kameras gute Fernseh-Bilder "produzieren" oder gibt es da auch noch Unterschiede?
     
  7. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Welches ist das richtige Format?

    Der Tip mit der Preisklasse ab 5000..6000 Euro für ein EInsteigermodell, daß in Richtung Broadcast geht, war schon ganz gut. Mit einer Canon XL1 S oder einem Nachfolgemodell kann man schon etwas anfangen. Die XL1 Profi ist dann schon die bessere Version, nun schon etwas älter.

    Profikameras unterscheiden sich von den Billigdingern zuerst einmal dadurch, daß sie nicht nur einen, sondern 3 CCD Sensoren eingebaut haben. Durch die größere Fläche können sie bessere Kontraste und Farbauflösung bieten. Eine professionelle Aufnahme darf natürlich auch nicht so amateurhaft wackeln. Deswegen sind Broadcastkameras i.a. als Schulterkamera konstruiert, also auch etwas größer. Eine Wechseloptik kostet natürlich nocheinmal extra.

    Als semiprofessionelles Format tut es Mini-DV allemal, sonst gibt es noch DV, mit den größeren Kassetten, oder DVCPro.

    Um halbwegs brauchbare Amateuraufnahmen zu machen, sollte man aber lieber erstmal eine gute 3CCD Einsteigerkamera um 2000 Euro kaufen, dafür aber nicht am drumherum (Stativ, Bruststativ, Filter, Akkus) und vor allem an der Übung und Literatur sparen. Ein schlechter Filmer macht auch mit einer Profikamera keine besseren Aufnahmen - es fällt nur umso mehr auf.
     

Diese Seite empfehlen