1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

welches HDMI 1.3 - Kabel??

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Triple-M, 29. Juli 2007.

  1. Triple-M

    Triple-M Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    288
    Ort:
    L.
    Anzeige
    Hi@all,

    ich suche eine HDMI-Kabel und da ist halt die Frage welches. Der neueste Standard ist ja wohl 1.3a und da gibt es Kabel von Sony und Panasonic. Kann man die nehmen oder sind die "billig"??
    Wenn ich jetzt Geld für ein Kabel ausgebe dann sollte es auch nicht gleich wieder alt sein also sollte es min. 1.3 unterstützen, wenn nicht sogar 1.3a aber viel ausgeben wollte ich natürlich auch nicht. Ich benötige ca. 3m und 200 € will ich dafür nicht ausgeben. 100 € ist das äußerste aber das auch nur im "Notfall", lieber natürlich weniger.
    Also was meint ihr?? Panasonic oder Sony HDMI 1.3a oder sonstiges HDMI 1.3??

    Wie sieht es aus mit einem Hama HDMI 1.3 Kabel??

    mfg

    Triple-M
     
  2. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Württemberg
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    ich glaube es gibt sogar schon 1.3b.
     
  3. Triple-M

    Triple-M Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    288
    Ort:
    L.
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Hi,

    ist es nun "egal" ob man nen billiges für 30,- € nimmt oder sind die für 200,- € wirklich besser?? Klar wird es Leute geben die sagen das die für 200,- € am besten sind, aber bei 3m Länge ist es doch egal oder??

    mfg

    Triple-M
     
  4. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Bei digitalen Signalübertragungen kann es zu keinen schlechterem Bild und Ton durch "Billig-Kabel" kommen. Über HDMI wird alles digital (0/1) übertragen, also entweder das Signal kommt an oder halt nicht. Nur weil ein Kabel jetzt 200 Eur kostet, wird es auch nicht mehr machen können, als ein 1Eur Kabel, solange, beim 1 Eur Kabel das Signal vom Receiver bis zum Fernseher kommt.

    Bei analogen Übertragungen (SCART) oder bei langen zu Überbrückenden Strecken mögen hochwertige Kabel Sinn machen, bei 1-2 Metern HDMI Kabel, machen teure Kabel aber nur für den Hersteller Sinn.
     
  5. angefangener

    angefangener Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    63
    Technisches Equipment:
    Philips 37PFL7332/10
    Thomson Scenium DTH 265E
    WISI OR 41 DVB-S CI
    Onkyo TX SR 504 AV-Receiver 7.1
    Teufel Concept P
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Hatte ich eigentlich auch immer geglaubt.
    Aber wie ist dann sowas hier zu erklären?


    http://www.radiostore.de/beratung/HDMI_Kabel_Grosse_Laenge_bei_1080i_ein_Problem-29_65_de.html

    Der reine Nepp? Kann ich mir nicht vorstellen.
    Es geht zwar hier um eine größere Kabellänge, aber im prinzip ists ja egal.
    Nach der 1/0 Theorie, kommt das Signal entweder an oder eben nicht. Das würde aber bedeuten, dass der Bildschirm entweder schwarz bleibt oder eben das gewünschte bild zeigt. Dem scheint aber j a nicht so zu sein, oder?
     
  6. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Württemberg
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Naja in dem Bericht geht´s ja auch um längen von 15m. Irgenwann lässt jede Signalstärke nach. Bei 3 Metern ist das Sicherlich noch nicht der Fall. Hochwertige Kabel sind i.d.R. besser geschirmt gegen Störeinflüsse. Ob deshalb ein Kabel jenseits der 100 Euro kosten darf, sei mal dahingestellt.
     
  7. angefangener

    angefangener Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    63
    Technisches Equipment:
    Philips 37PFL7332/10
    Thomson Scenium DTH 265E
    WISI OR 41 DVB-S CI
    Onkyo TX SR 504 AV-Receiver 7.1
    Teufel Concept P
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Ja, natürlich geht es hier um extreme längen.

    Es verwundert mich nur vom Grundsatz her, da man als Eklärung immer die "digital 1 und 0" Aussage zu hören bekommt. Da verwundert mich einfach, dass ein Bild überhaupt schlecht werden kann. Es müsste doch, wenn das signal ankommt, immer gleich sein, oder eben gar nicht angezeigt werden.
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Auch wenn es nur "1" und "0" ist, ist die Signalquallität zu schlecht dann kommen am Ende halt nicht alle "1" und "0" an. Dann fehlen Daten. Oder aus eine "0" ist dann halt eine "1" geworden (oder umgekehrt).
    Das Bild wird dardurch zwar nicht schlechter aber es fehlt halt einiges vom Bild (D.h. von den Videodaten).
    Wie sich das genau äussert (rein optisch auf dem TV) hängt dann von vielen Faktoren ab.
    Die Bildquallität verschlechtert sich dann nicht, aber es treten Bildfehler auf.
    Das ist ein Unterschied. In dem geposteten Link hat das Bild ja keine schlechte Quallität, es ist einfach nur fehlerhaft.

    Die Gerätehersteller sollten endlich eine Bitfehlerrate Anzeige in die Geräte einbauen, dann würde endlich die Quallitätsraterei (und die Geldmacherei) mit den Voodokabeln aufhören. Dann wüsste man genau ob bei dem verwendeten Kabel alle Daten fehlerfrei ankommen. (Setzts natürlich vorraus das HDMI Prüfsummen mitschickt, wenn nicht wäre das natürlich blöd (und ein Argument gegen HDMI))


    Wobei natürlich Aussagen wie "größere Tiefenschärfe" und "plasterische Farben" definitiv Blödsinn sind. Aber irgendwelche Artefakte durch fehlende Daten sind vermutlich möglich (hängt ja von der Bildverarbeitungselektronik des TVs ab wie der mit fehlenden (oder fehlerhaften) Daten umgeht).

    BTW: Die verschiedenen HDMI Versionen unterscheiden sich AFAIK nur durch die Daten die über die Datenleitungen des Kabels übertragen werden können. Also kann jedes HDMI Kabel für jede HDMI Version genutzt werden.
    Allerdings kamen erst ab HDMI XX (keine Ahnung) die Vorschriften über minimale Kabelquallitäten hinzu (Also welche Spezifikationen ein HDMI Kabel einhalten muß).

    cu
    usul
     
  9. lukatz

    lukatz Neuling

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    rööchtöööch!

    Ich hatte das woanders schonmal gepostet. Wer sich informiert, der weiss, dass Korrosion oder schlechte Kontakteigenschaften die Hauptursache für die -zig Probleme (pixeliges, einfrierendes Bild, Bildabbruch, stehendes Bild etc.), im HDCP-überwachten HDMI Standard sind.

    *klug*******modusan*:

    HDCP fragt bidirektional über das Kabel Daten ab, die im Nanosekundenbereich bestätigt werden müssen. Geht da nur eine handvoll Bits und Bytes verlustig (z. B. Übergangswiderstand an der Steckbverbindung oder Übersprechen, skew, jitter etc.), sagt HDCP "Moment mal" und man hat die üblichen Bildaussetzer.

    Natürlich ist es richtig, dass die Problematik erst mit zunehmender Kabellänge wirklich an Relevanz gewinnt. Zumeist fehlt es einem zuhause eh am A/B Vergleich, so dass manche Aussagen hier zwar verständlich sind, aber dennoch nicht unbedingt korrekt sind.

    Hier spielen nämlich weitmehr Faktoren eine entscheidende Rolle, ob ein Kabel ein Signal fehlerfrei übergeben kann, und das Bild stabil bleibt. Der TV kann nämlich nur das Signal weiterverarbeiten und umsetzen, welches er übergeben bekommt.

    Genau deshalb basteln die no name Hersteller nur kurze Kabel. Funktionieren tun die billigen Strippen auch oft. Oft genug kommt es aber gerade mit der Zeit zu Korrosion an den eh schon lächerlich dünnen Kontaktpins oder das Kabel korrodiert flächig durch die Verwendung von billigem Isolationsmaterial, welches auf Dauer porös wird und Luft und Feuchtigkeit durchlässt. Fatal für das Signal. Es lebe die Wegwerfgesellschaft. :mad:

    Über 5,0 m Distanz gehts jedoch nur mit hervorragenden Kabelmaterialien, denn der im Hochfrequenzbereich arbeitende Standard ist - auch wenn es "nur" um Einsen und Nullen geht - nicht zuletzt durch den integrierten sensiblen HDCP Kopierschutz - anspruchsvoller fürs Kabel als jedes Analogsignal.

    Mag ja sein, dass der eine oder andere sich mit wenig zufrieden gibt.

    Schade aber irgendwie die Vorstellung, wenn man überlegt, wieviel Anstrengung die Hersteller unternehmen, ihren Gerätchen das letzte Quentchen Tiefenschärfe, Farbraum und Schwarzwert herauszukitzeln, und manch einer mit einer schlecht geschirmten Strippe zwischen den Geräten wieder heftig an Boden verliert.

    Falls alle Digitalsignale im MHz Bereich allerdings resistent gegen Störeinflüsse sind, Übersprecheffekte nur eine Erfindung paranoider Zeitgenossen sind :D und Abschirmungen keinerlei Daseinsberechtigungen haben, dann sollten wir in der Tat alle nur noch Hamburger statt gelegentlich ein Filetsteak essen; beides besteht bekanntlich aus 100% Rindfleisch :D
     
  10. angefangener

    angefangener Junior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    63
    Technisches Equipment:
    Philips 37PFL7332/10
    Thomson Scenium DTH 265E
    WISI OR 41 DVB-S CI
    Onkyo TX SR 504 AV-Receiver 7.1
    Teufel Concept P
    AW: welches HDMI 1.3 - Kabel??

    Hmmm. lecker.... HAMBURGER:LOL:

    und was machen die Vegetarier? Via scart verbinden:D

    Spass bei Seite. Danke euch zweien für die informativen beiträge
     

Diese Seite empfehlen