1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

welcher Provider bei IPTV

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von tommychip, 22. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tommychip

    tommychip Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich bin mir unsicher, welcher Provider bei IPTV ist der Beste, im Service und in der schnellen Abwicklung der Anmeldung. Ich hab mich IPTV Sender, IPTV Programme, FORUM und Dienste umgesehen und vieles gelesen. Nur wer ist denn nun der Beste von den dort beschriebenen

    Gruss tommychip
     
  2. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    439
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Es gibt Licht und Schatten, aber T-Home ist der beste:
    - nur dort gibts die Option Premiere (ohneSmartcard, Zweitgerät möglich, ohne Zweitabo zu bezahlen)
    - die 160er Festplatte
    - die meisten Programme der 3 Anbieter
    - kostenloses TV-Archiv und Mediathek
    - stabilste Leitung mit garantiertem Bandbreitenkorridor ab 10 Mbit/s bei DSL 16+.

    In dem Fall lohnt es sich definitiv, ein paar Euro mehr auszugeben!
    Haben es fast 2 Jahre und sind sehr zufrieden!;)

    Erfolg ist auch messbar:
    T-Home: 500.000 Kunden
    Alice: 20.000 Kunden
    Arcor: 2-3000 Kunden.

    Bei Alice und Arcor reicht DSL 6000 aus. T-Home hat strengere Qualitätsvorgaben
    und setzt mind. DSL 16+ voraus, was im Nachteil zu Alice und Arcor nicht überall
    verfügbar ist. Und trotz dieser Tatsache, ist der Erfolg eindeutig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2009
  3. TF5000PVR

    TF5000PVR Senior Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Hallo kimigino,
    stimmt das wirklich das das TV-Archiv und Mediathek kostenlos ist?

    Grund der Frage: Es steht öfters kostenlos und dann muss man irgend eine Gebühr bezahlen.
     
  4. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.391
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Ich würde generell von IPTV abraten, wenn ich es aber doch abonnieren würde würde ich auf jeden Fall zur Telekom gehen.

    Allerdings geht mir dort das "Nicht-Aufschalten" neuer Sender auf die Nerven!
     
  5. drwho

    drwho Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Wieder mal witzig aufgelegt: und wieviele von den 500.000 werden den Vertrag bei Ablauf der Mindestvertragszeit kündigen?
    Du stellst das so dar, als wären 500.000 Kunden = 500.000 zufriedene Kunden. Und das ist eine plumpe Manipulation.
    20% von diesen 500.000, das sind immerhin rund 100.000 hatten erhebliche Probleme mit der Freischaltung, die durch nichts zu rechtfertigen sind.

    Soll ich mal zitieren, wieviele SAT-Besitzer es in Deutschland gibt? Die anzahl dürfte um ein vielfaches höher sein. Diese leute können timeshift und festplattenreceiver schon seit jahren benutzen und können nur müde lächeln, wenn ihnen einer was vom vermeintlich tollen IPTV vorschwärmt


    Neben den 1,9 Millionen Premiere-DigitalSat-Receivern gab es im deutschen Markt per Ende 2005 vier Millionen FreiSat-Digital-Receiver, die ausschließlich unverschlüsselt abgestrahlte Programme empfangen können.

    Der ERfolg des SAT-Empfangs gegenüber IPTV ist messbar!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2009
  6. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: welcher Provider bei IPTV

    *sehrmüdelächel*

    Zumal in keiner Schönrechnerei äh Statistik erkennbar ist, obwohl man ja genau nachvollziehen kann wieviele ihre STBs wirklich benutzen, wieviele dankend das VDSL benutzen aber Entertain die kalte Schulter zeigen. Dank der Zwangsbündelung wird einem ja Entertain mit aufgezwungen wenn man VDSL haben will.
     
  7. jamiro029

    jamiro029 Talk-König

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Mal davoin abgesehen das die T com wirklich der beste IP Tv -Anbieter ist, würde ich trotzdem abraten, Kabel und vor allem Sat sind besser, man ist kein Bittsteller wie bei der T com und erspart sich einen haufen Ärger!
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    439
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Es ist kostenlos. Gibt allerdings einen Unterschied zwischen Basis und Premiumarchiv. Da sind einige Inhalte von Pay-TV drin z. B. TCM, History und Bio. Das Premiumarchiv nur für Entertain Premium.
     
  9. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    439
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Plumpe subjektive Annahme. Andere Frage: wieviele Kabelkunden sind mit ihrem Netzbetreiber zufrieden? 79, 80 oder 90 Prozent oder sogar noch weniger? Wieviele davon sind gegen ihren Willen zwangsverkabelt oder Digital-TV nicht oder schlecht ausgebaut?

    Andere Frage: Er hat sich für IPTV interessiert. Vielleicht hat er keinen Balkon oder hat mit Kabel schlechte Erfahrungen gemacht. Warum immer mit etwas anderem missionieren, wonach ein Forenuser gefragt hat.
    Bekommt einer, der einen VW kaufen will, nur Ford gezeigt? Natürlich nicht, würde er den Verkäufer wechseln. Oder bekommt jemand, der Hemden kaufen will, diese nicht im Laden gezeigt, weil die Verkäuferin ihm
    zu T-Shirts rät? Eben!

    Er hat nach dem für ihn besten Anbieter gefragt. Äpfel, keine Birnen!
    Warum, ist so egal wie ein geplatzter Sack Reis in China!

    :love:

    Nachteile: Bürokratie der Telekom, Trägheit im Aufschalten neuer Sender etc, miese Informationspolitik

    Vorteile: Keine Verkabelung ausser Router und Netzwerkkabel zum Receiver, keine bauliche Veränderung, kein Stress mit dem Vermieter, keine Schüssel nötig, und auch keine Bauarbeiten. Gebündeltes Triple Play mit all seinen Vorteilen wie auch bei Digitalkabel, und keine Smartcard. Zweitgerät auch ohne Zweitabo (Pay-TV) nutzbar, kostenloses TV-Archiv, Mediatheken etc. Festplatte, Timeshift, jaja, geht über Sat auch aber der Receiver dürfte um einiges teurer sein, insbesondere wenn eine 160er Festplatte dabei ist. Dürfte sich diese so um die 200-300 Ocken bewegen.

    Ausserdem: nicht jeder hat einen Balkon (doppelt genäht hält besser), oder freie Sicht gen Astra.
    Manche haben auf dem Dach eine analoge und schlecht gewartete Satanlage, die das letzte Mal vor 10 Jahren gewartet wurde und 55 cm Billig billig und schlecht gewartet sind für 100 Parteien nicht ideal. Das Genossenschaftswohnungen preiswert sind, ist der Haltegrund für die Wohnung, da holen sich die Leute vielleicht lieber Pay-TV bei T-Home, anstatt für 3000 VIC-Programme per eigener Satschüssel umzuziehen, weil der Vermieter ja da so lieb ist. Ist er auch, wenn er seine Miete bekommen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2009
  10. Mr.Wilson

    Mr.Wilson Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: welcher Provider bei IPTV

    Ich glaube,tommychip gings nicht um die dollen features von den jeweiligen IPTV Anbietern oder um eine Statistik,wo die meisten Kunden sind (Tinnef ;) ) sondern wie er ja schon geschrieben hat:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen