1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

welcher Niedrigpreis-3D-TV?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Henzi, 10. Januar 2014.

  1. Henzi

    Henzi Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    manchmal (vor allem wenn oben und unten noch so dicke schwarze Streifen sind) stört mich unser echt kleines Fernsehbild, deshalb denke ich über eine Neuanschaffung nach. Wegen ständig knapper Kassenlage und nicht wirklich hoher Priorität des Fernsehguckens in unserer Familie habe ich drei Niedrigpreis-Geräte im Blick.

    Trotz etwas Einlesen hier kenne ich mich nicht wirklich gut mit der aktuellen Bildschirm-Technik aus, deshalb wäre ich dankbar für Kommentare, Kritik oder Alternativen.

    Wir schauen eher wenig fern, etwa ein bis zwei Mal die Woche abends (TV, DVD oder gestreamt), wobei wir meistens gezielt nach Filmen gucken und eher selten mal durchs Programm zappen. Einziges "Empfangsgerät" ist ein ins Heimnetz eingebundener, selbst zusammengestellter Windows Media Center-PC mit internem DVD- und bei Bedarf externem BluRay-Laufwerk, der extra dafür im Schlafzimmer steht. Bildschirm ist (bisher noch)ein älterer 22" 16:9 TFT-Monitor Marke Novita an der Wand vorm Bett, Betrachtungsabstand ca. 2,5 Meter. An die Wand würde gut auch ein größeres Gerät passen.

    TV empfangen wir derzeit über DVB-T (mit selbstgebauter Antennenanlage unterm Dach im RheinMail-Gebiet ca. 25 Programme flüssig). Im Herbst läuft mein Internet-Vertrag aus, vielleicht steige ich dann auf einen Kabelanschluss um, mit dem ich auch fernsehen könnte. Falls das Kabel dann doch zu teuer ist, montiere ich wahrscheinlich doch mal die Sat-Anlage mit Schüssel und digital-LNB, die schon seit einer Weile im Keller liegt, zumal die RTL-Gruppe demnächst bei DVBT aussteigt. Wenn ich eine passende Karte in meinen Media-PC setze ist es aber vermutlich egal, was der Fernseher für Empfangsmöglichkeiten (und Menüstrukturen/Multimediafunktionen) hat, er wäre ja nur "Monitor" und die eingebauten Tuner des Fernseher höchstens als FallBack-Option interessant. Es sei denn, einer der Fernseher könnte von seinen Funktionen her auch den PC ersetzen, der ja auch nur zum Filmgucken genutzt wird.

    Bei meinen Recherchen fand ich unter den günstigen Geräten auch ein paar wenige mit 3D-Darstellung. Das sehe ich (neben 4K, was preislich halt nicht in der unteren Liga zu finden ist) als die Technologie der nahen Zukunft und "nice to have". Ich bilde mir ein, ansonsten so wenig Ansprüche an den Bildschirm zu haben, dass ich die 3D-Fähigkeit als ein Kriterium setzen kann, womit ich das riesige Angebot an Niedrigpreis-TVs gleich deutlich überschaubarer habe. Oder ist das ein Trugschluss?

    Die drei Geräte, die ich im Blick habe, sind jedenfalls:

    a) Blaupunkt B32A189TCSFHD-100-3D
    32 Zoll, Full-HD, 100 Hertz, passiv-3D, knapp 290 Euro
    Datenblatt Blaupunkt B32A189TCSFHD-100-3D - Fernseher testbericht.de
    PRAD | TV Geräte | Hersteller Blaupunkt | Spezifikation: Datenblatt Blaupunkt B32A189TCSFHD-100-3D

    MEDION LIFE X17008 MD30360
    Datenblatt Medion Life X17008 (MD30360) - Fernseher testbericht.de
    MEDIONshop Deutschland | 106,7 cm (42") 3D LCD TV MEDION® LIFE® X17008 (MD 30360)#
    42 Zoll, Full-HD, 50 Hertz(?), aktiv-3D inkl. 4 Brillen, kein DVB-S, knapp 370 Euro

    Hisense LTDN46K310RSEU3D
    Hisense LTDN46K310RSEU3D - Preisvergleich | eVendi
    Hisense LED-TV LTDN46K310RSEU3D FULL-HD Schwarz online kaufen bei PC-SPEZIALIST
    46 Zoll, Full-HD, 240 Hertz, passiv-3D, knapp 410 Euro

    Was meint ihr grundsätzlich zu meiner Einschätzung; welche Bildschirmgröße, welches Gerät würdet ihr empfehlen?
    Und ein Dankeschön schon mal für die Möglichkeit, hier zu fragen!
     
  2. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Nach deinen Text würde ich mal überlegen was man wirklich braucht und ob man eine Billigmarke mit 3D Darstellung, einen Markengerät ohne 3D vor zu ziehen hat.


    Wenn man dann schon eine Satellitenanlage liegen hat, warum denkt man dann über einen Kabelanschluss nach?


    Schau dir mal die Samsung Geräte an:
    Samsung UE39F5070 http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3837363_-ue39f5070-samsung.html
    Samsung UE40F5570 http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3966630_-ue40f5570-samsung.html
     
  3. Henzi

    Henzi Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Vielen Dank für die Antwort,
    Kabelanschluss überlege ich, weil ich damit deutlich schnelleres Internet hätte als mit der vorhandenen DSL-Leitung. Fernsehen wäre da nur ein Nebeneffekt. Bisher hab ich die Sat-Anlange nicht installiert, weil uns das DVB-T noch ausreicht, und die Umstellung natürlich ein bißchen Aufwand mit sich brächte.
    Die verlinkten Samsung-Fernseher hab ich mir angeschaut (Danke für die Vorschläge!). Die sehen gut aus, lägen in meiner Preisklasse, aber außer dass sie von Samsung sind erkenne ich noch nicht wirklich den Vorteil an ihnen. Klar, 3D brauch ich nicht wirklich, aber das dachte ich auch mal von DVDs, bis es irgendwann keine Videos mehr gab (und jetzt hat die letzte Videothek in unserer Stadt zugemacht, in der man noch DVDs leihen konnte; irgendwann ist vermutlich 3D Standard). Ist bei den Samsung-Geräten das 2D-Bild tatsächlich so viel besser, dass ich aufs 3D verzichten sollte? Oder haben die von mir verlinkten Geräte andere Nachteile, die mir nicht bewusst sind?
     
  4. Henzi

    Henzi Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    --- und wenn schon Samsung, warum dann nicht der UE40F6170?
    Samsung UE40F6170 Test Fernseher
    Allerdings ist der deutlich teurer als der Medion, hat nur 2 Brillen inklusive und ist etwas kleiner; im Vergleich zum passiven Hisense ist er immer noch ein bißchen teurer und deutlich kleiner. Dem Medion fehlt der Sat-Empfang (den ich nicht dringend brauche) und er hat nur 50 Hertz, aber was wäre der Nachteil des Hisense?
     
  5. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Der Services ist bei Markenhersteller oft besser und einfacher, wichtig wenn was mal Defekt ist, es gibt auch eher Firmware Updates.


    Dann ist ja auch noch die Verarbeitung und die Qualität der Verwendeten Bauteile unterschiedlich.
    Wer Billig Produzieren möchte, muss ja auch irgendwo Sparen.


    Was bringt dir 3D für die Zukunft, wenn der Fernseher schon nach ein paar Jahre die ersten defekten Elkos hat, oder Kalte Lötstellen.
    Ja natürlich kann das auch mit ein Markengerät passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht so hoch.

    Aber wenn es dann doch ein Billiggerät werden soll, würde ich den Medion nehmen.



    Der Samsung UE40F6170 wahr nicht in mein gesuchten Preisbereich bis 400 Euro, schließlich steigt der Preis je nach dem wo du Kaufen tust.


    Denn kannst du auch nehmen, ich würde eben ein Markengerät immer vorziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2014
  6. Der Drops

    Der Drops Silber Member

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Metz Linus 42 FHDTV R
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?


    Und das sagst du in Verbindung mit der Empfehlung eines Samsung Fernsehers?!
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Samsung UE40F6470
    DVB-S/2, DVB-C und DVB-T
    dazu WLan und Smart TV
    incl. 2 Shutterbrillen

    meiner Frau haben wir diesen letztens gekauft, wir sind zufrieden
    Testberichte
     
  8. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.487
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Habe den 6470 als 55". Kann man empfehlen und die ganze Reihe ist preiswert.
     
  9. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    Gut, da geht ihr aber schon auf die 500€ zu. ;)

    Da gibt es durchaus größere für weniger Geld.

    günstige 46 Zoll LCD-Fernseher Preisvergleich | LCD-Fernseher - Preise bei idealo.de


    @Henzi: Bedenke: Selbst ein 40"er wird dir ganz schnell klein vorkommen wenn du damit Kinoformate hast oder auch 4:3. Wenn du die Balken jeweils oben/unten bzw link/rechts raus rechnest -hast du effektiv kein Gewinn. Daher lieber größer kaufen. :winken:
     
  10. Henzi

    Henzi Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: welcher Niedrigpreis-3D-TV?

    @sunyboy: Wenn ich bei dem von dir verlinkten Preisvergleich die Modelle mit 3D anzeigen lasse, bin ich auch bei 500 Euro oder einem Hisense.

    Derzeit habe ich ja nur 22", was ich bei 2,5 Meter Abstand eigentlich vor allem dann zu klein finde, wenn das Bild noch durch schwarze Balken verkleinert wird -ansonsten geht es so. Ich hätte jetzt gedacht, dass 32" schon eine Verbesserung wären und 39" bestimmt okay. Wenn selbst 40" schnell zu klein sind, bleibt in meinem Preisrahmen tatsächlich entweder der Verzicht auf 3D oder sowas wie der Hisense.

    Gibt es denn Mitleser hier, die mit einem kleinen "Erstfernseher" unter 40" zufrieden sind?

    Abgesehen von Haltbarkeits- und Servicequalitäts-Vermutungen wäre für mich jetzt vor allem die Bildqualität ein Kriterium bei der Entschiedung zwischen Markengerät und "No-Name". Bedienung, Einstellmöglichkeiten, Multimediafunktionen usw. spielen bei der Nutzung als Bildschirm für den Mediacenter-PC doch keine große Rolle, oder täusche ich mich da?
    Beim "Testgucken" in Kaufhäusern hatte ich den Eindruck, dass die Unterschiede in der Bildqualität eher gering sind, sich meinem Eindruck nach nicht an bestimmten Marken festmachen ließen und vielleicht eher damit zusammenhängen, welche Testgeräte gerade wie eingestellt sind. Oder liege ich damit völlig falsch?

    Weiß eigentlich jemand mehr über die "Marke" Hisense, als ich mit oberflächlicher Google-Suche schon gelesen habe?
     

Diese Seite empfehlen