1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher lnb?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von marc900, 10. April 2007.

  1. marc900

    marc900 Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe vor unsere Satelittenanlage von Analog auf Digital umbauen.

    Mir ist bis jetzt alles klar in Bezug auf dass ich einen 5/8 Multischalter brauche und einen Quad lnb.
    Zu dem lnb habe ich eine Frage, kann ich jeden belieben bestellen oder welcher passt den in den Halter unserer Kreiselmeyer Antenne?

    [​IMG]
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher lnb?

    Wenn du einen Multischalter einsetzt, ist ein QUATTRO-LNB sinnvoller als ein QUAD-LNB! Ansonsten muss du nur auf den Durchmesser des Feedhalses achten. Wenn ich mir das Philips-LNB anschaue, hat es wahrscheinlich 23 mm. Es gibt auch 40 mm-LNBs.
     
  3. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    AW: Welcher lnb?

    Du benötigst ein QUATTRO-LNB, kein QUAD-LNB...

    und dazu dann ein 5/8Multischalter...

    Ich gehe mal davon aus, dass du einen Standard LNB-Halter hast also 40mm-aufnahme.

    Demnach ein LNB für 40mm aufnahme(eigentlich standard-lnb)

    Als Empfehlung noch: Invacom-lnb und Spaun-multischalter sind mit die besten am Markt derzeit.
     
  4. marc900

    marc900 Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    3
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Welcher lnb?

    der MS ist nichts anderes, als ein Clone des Resch SM 58 A NT, Resch produziert die Switchmasterserie auch für andere Label, diese Schalter sind im preiswerten Segment angesiedelt und haben allgemein einen höheren Stromverbrauch im Leerlauf
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher lnb?

    Dass du 7 Jahre Herstellergarantie auf den MS (und nicht nur die gesetzliche Gewährleistungspflicht) hast, ist schon mal gut. Dabei musst du jedoch die Garantiebedingungen durchlesen und einhalten.

    Da du offensichtlich nur Astra (Singlefeed) empfangen möchtest und über eine große Antenne verfügst (wie groß ist die? 90 cm?) solltest das ganze recht problemlos sein. Über den Multischalter kann ich nichts sagen, ausser, dass er keinerlei regelbare Verstärkerzüge besitzt. Der terrestrische Eingang ist wahrscheinlich ein passiver Eingang. Das spielt aber nur eine Rolle, wenn du beispielsweise DVB-T oder UKW-Rundfunk einspeisen möchtest. Wichtig wäre noch zu wissen, ob du ordentliche Kabel angeschlossen hast und diese nicht zu lang sind. Sollte das der Fall sein, kannst du auch ohne oder mit einer schwachen Schräglagenentzerrung auskommen.

    Inverto LNBs geniessen hier im Forum allgemein einen recht guten Ruf. Es gibt jedoch verschiedene Serien, die sich in ihren tech. Daten teilweise unterscheiden (z. B. in der Verstärkung). Auch Invacom, MTI, Alps u. v. andere Hersteller, stellen ordentliche LNB her. Da Astra einer der stärksten Satelliten in Deutschland ist und du über ausreichend viel Blech verfügst, würde ich darauf achten, dass die Verstärkung des LNB nicht zu hoch angesiedelt ist. Ca. 50-60 dB angegebene Verstärkung reichen völlig aus. Eine deutlich höhere Verstärkung kann in deinem Fall eher zu Nach- als zu Vorteilen führen (Übersteuerung des MS, Verstärkung von Störungen etc.).
     
  7. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Welcher lnb?

    Wenn ich mich nicht täusche, hat das alte Philips-LNB an der Anlage 23mm (hatte auch mal so ein LNB). Wenn die Halterung der Anlage nicht über Adapterringe verfügt, die man rausnehmen kann, wird es schwierig heute ein passendes LNB zu finden, da die meisten 40mm-Modelle sind. Manche Inverto könnten aber passen, ich glaube die haben teilweise 23mm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2007
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher lnb?

    Ich hab dieses LNB auch noch im Keller liegen und bei mir ist es ein 23 mm-LNB. ABER: es kann durchauch sein, dass es damals auch 40 mm-Modelle gab.

    Also, wie bereits erwähnt, VOR dem Kauf unbedingt die Feedaufnahme ausmessen, da es sonst mechanisch nicht passt!

    Solltest du eine 23 mm-Feedaufnahme haben, musst du auch ein 23 mm-LNB benutzen. Adapter von 40 auf 23 mm gibt es logischerweise nicht! Evtl. kannst du recherchieren, ob du die Feedhalterung austauschen kannst. Ansonsten benötigst du unbedingt ein (seltenes) 23 mm LNB und wenn du da nichts geeignetes findest, eine neue Schüssel.
     
  9. marc900

    marc900 Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    3
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Welcher lnb?

    nimm den INVERTO!:winken:
     

Diese Seite empfehlen