1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher ist der am schwersten zu empfangene Sender auf Eutelsat 13 und Astra 19.2?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Postmann, 9. Juli 2003.

  1. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Anzeige
    Hi
    Welcher ist der am schwersten zu empfangene Sender auf Eutelsat 13 und Astra 19.2?
    Ich möchte prüfen, ob meine Schüssel optimal ausgerichtet ist, denn ich habe manchmal Klötzchenbildung und ich möchte herausfinden ob das am Empfang oder an diversten Störquellen liegt. DECT etc.
    Danke
     
  2. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    naja hab 100cm schüssel aber manchmal kein empfang oder schlchtes bild auf TV5 Asie,denke dass ist wegen weil meine schüssel in balkon drine ist wenn ich die antenne auf den tisch stelle dann hab ich keine probleme mit HOTBIRD sendern.kannst mal auf 12539H testen das ist starkste Transponder auch 10992V ist genauso stark
    ASTRA weiss ich nicht,im sommer kein empfang bei mir...
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    auf 19,2°Ost kommen die alle ziemlich stark.

    Auf 13°Ost würde ich es mit dem TV 5 Asien SCPC-Träger auf dem Hotbird 1 probieren, der geht am schlechtesten von alle Signalen rein.
    11.338 GHz ver. SR 5632 Fec 3/4
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    @panther

    na dann kann ja nichts mehr schiefgehen, wenn auf die Minute genau zwei das Gleiche posten breites_ .
     
  5. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    *lol* ich war zuerst ha!
     
  6. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    bei mir kommt der Transponder von ZDF-Vision und der von N-TV/ Viva relativ schwach rein, so mit ca 20-30 %, habe aber tzrotzdem Empfang. Nur gelegentlich gibt es mal Aussetzer. Im Vergleich: Astra 2D kommt mit um die 50 bis 60% hier an. Muß mal die Schüssel nchjustieren, auch die Halterung inzwischen ist schlecht.... werde mal wie bei meiner 100er Schüssel ne Balkonhalterung für's Vordach umbauen;-)

    viele Grüße,

    Patrick
     
  7. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    hmm
    den asien transponder krieg ich nicht rein, son mist, ob da ein nachträgliches Ausrichten der Schüssel Abhilfe schafft?
     
  8. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Hmmm,
    den TV 5 Asia bekomme ich mit ner 85er und einem Alps Twin LNB einwandfrei rein (C/N von 8,4dB)...

    Ich denke mal, es liegt an deiner Kathrein Anlage!
    Von dieser Umsetzerei halte ich gar nichts!
    3GHz durch ein Koaxialkabel durchzupressen, kann nur mit erheblichen Nachteilen verbunden sein.
    Die Dämpfung und der Verlust an Signal durch die nachträgliche erneute Mischung im Umsetzer ist dermassen schlecht für die Signalgüte, dass man für gleiche Ergebnísse eine wesentlch grössere Schüssel als für einen Quatro LNB mit MAtrix bräuchte.

    <small>[ 10. Juli 2003, 01:06: Beitrag editiert von: Moloch ]</small>
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich verstehe auch nicht, wieso ausgerechnet der "Mercedes" unter den Antennentechnikherstellern einen derartigen Sch*iß baut. Aber man könnte vielleicht Abhilfe schaffen, indem man die beiden Koax-Kabe, die die 3 GHz transportieren auf 50 cm reduziert oder ganz wegläßt. AFAIR gibt Kathrein eine maximale Länge von 3 m an.

    Ich schließe mich übrigens darin an, es mit TV5 asie zu probieren. Wenn der Receiver z.B. wegen SCPC damit nicht klarkommt, dann einen anderen Sender den es nur per Superwiedebeam zu empfangen gibt.
     
  10. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Momemt, das könnte auch am Receiver liegen, dass er SCPC-Signale nicht empfängt! Aber solche sind wirklich ein guter Test zur Ausrichtung.
     

Diese Seite empfehlen