1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Harddisk-Recorder?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von frog_didi, 28. Juli 2005.

  1. frog_didi

    frog_didi Neuling

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nah einem HDD-Recorder. Er sollte 2 LNB-Eingänge und 2 Tuner für Sat haben. (Zeitversetztes Sehen, Aufnahme eines senders, Gucken eines 2. Senders)

    Weiterhin möchte ich Filme von meinem PC auf die HDD des Recorders überspielen und dann auf dem Fernseher ansehen. Also USB 2.0 oder Lan-Anschluß.

    Falls das Gerät dann noch über einen DVD-Player verügen würde, wäre es perfekt. Alternativ könnten auch über den PC DVD´s abgespielt werden und evtl. über USB/Lan zum HD-Recorder übertragen werden, falls das möglich ist.

    Nicht ganz so wichtig, aber auch schön wäre dann das Überspielen von Filmen vom Recorder zum PC.

    Bis jetzt habe ich folgende Auswahl:

    Topfield TF5500 PVR + 120 GB HD (599,-€)

    Homecast 8000 PVR + 120 GB HD (389,-€)

    Humax PVR 9100 incl. 120 GB HD (469,-€)

    Alle drei haben leider keinen DVD-Player, den müsste ich dann extra holen.

    Weiterhin sagte mir in Bekannter, das der Auvion PVR 1000 zwar etwas umständlich, aber günstig ist. Ausserdem hat er nen DVD-Player

    Natürlich will ich nicht so viel Geld ausgeben, soll aber doh vernünftige und zuverlässige Technik sein, evtl. auch nicht ganz so laut (Lüfter).

    Wäre super, wenn ich zahlreiche Antworten bekommen würde (auch wenn´s nur der Satz ist: Hol Dir den ..., der ist spitze etc.). Das würde die Kaufentscheidung sehr erleichtern. Ich bin nämlich schon 2 Monate am überlegen und krieg das wohl trotzdem nicht auf die Reihe. [​IMG]

    Gruß
    Dietmar
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Welcher Harddisk-Recorder?

    Nimm nie ein integriertes Gerät, wenn ein externes denselben Zweck erfüllen kann! Ist schon schwierig genug, zuverlässige Receiver und DVD-Player zu finden; sich dann auch noch auf eine Kombi festzulegen, ist absolut aussichtslos. Was ganz anderes wäre es, wenn ein DVD-Brenner integriert wäre (gibt es aber leider noch nicht).

    Wozu der ganze Umstand? Hol Dir bei Amazon den DVD 400 von Cyberhome (habe ich selber 2x im Haus). Kostet unter 40 €, braucht kaum Platz und spielt alle Selbstgebrannten problemlos ab.

    Zu Deiner Receiver-Auswahl:
    - Von Humax rate ich aus Prinzip ab (schlechte eigene Erfahrungen)
    - Mit Cyberhome sollte es gehen
    - Beim Topfield ist die USB-Verbindung ziemlich langsam

    Eine "echte" USB-2.0-Verbindung (d. h. Film übertragen in rund 5 Minuten) gibt es z. Z. nur bei Digenius-Receivern und Baugleichen (Grobi). Die haben aber nur 1 Tuner.

    Ich würde vielleicht noch etwas warten auf den S2 von Technisat. Wenn er so stabil wie der S1 ist und die angekündigten Features hat (2 Tuner, USB 2.0) wäre er für Dich optimal. Muß man aber abwarten.
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Welcher Harddisk-Recorder?

    Ausserdem beim Topf brauchst du den 2ten fünfer wirklich? Nur damit die Kiste den Sender im Klartext anzeigt ist er wesentlich teurer wie der 5000er. Zum Humax kann ich nur empfehlen die Seiten hier anzuschauen. Wenn das übertragen wirklich schnell gehen soll dann kannst du dir die HD in einen Wechselrahmen einbauen und die am PC auslesen. Da hast du dann 1GB in ungefähr ner Minute übertragen während es über USB ca 10Minuten dauert. Ausserdem ist dann keine räumliche Nähe zwischen beiden Geräten erforderlich, es ist überhaupt kein problem wenn Computer und Receiver 100km voneinander entfernt sind. Bei USB kanns schon ab 3m Probleme geben.
     

Diese Seite empfehlen