1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von Eierdepp, 11. Oktober 2007.

  1. Eierdepp

    Eierdepp Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Tag Leute, habe meinen Philips 64 Kg RöhrenTV nach 4 Jahren in den Elektroschrottcontainer geworfen.

    Nun lege ich mir einen Flachmann zu.

    Ich muss weiterhin klassich zuspielen, d.h. analoges Kabel & DVD.
    Beim Philips 32PW9527 mit dem Bilverbesserer Pixelplus hatte ich ein Sahnebild, hat mir immer spass gemacht.:winken:.

    Nun, wenn man bei Handlern schaut, da läuft ja nur HD.
    Frage 1: Ist Full mit 1080 P (Hitachi TP01) analog sinnvoll? Habe mir auch den Pioneer 4270 AX mal näher rausgeguckt, nur in den Märkten ist ja ein allgemein schlechtes analogbild.


    Mir geht es jetzt nur um die ANALOGE technische Seite der ganzen Pixelstruktur, in etwa wie ein Auto mit 3 Liter Hubraum eignet sich eher zum Wohwagen ziehen wie ein 1,4 liter Auto.

    Für Erkenntnisse danke ich vorab.
    Mfg:eek::eek::eek::eek::eek::eek:
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

    Leider ist es so, dass nahezu alle Flachen probleme mit analog zugespieltem Quellmaterial haben. Zu überlegen wäre, ob es überhaupt nicht möglich ist ein DVB-C Receiver einzusetzen, mit dem du wenigstens die ÖRs digital empfangen kannst. HD wird analog überhaupt nicht übertragen, so dass nur die SD-Auflösung zum Tragen kommt. Es gibt Unterschiede bei den Tunern, aber das Signal sollte so sauber wir möglich sein. Während es z. B. beim DVD-Player mit analogem Ausgang noch recht gut aussieht, ist beim analogen Kabelanschluss mindestens ein absolut sauberes Signal notwendig.
     
  3. Eierdepp

    Eierdepp Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

    Hallo MH, danke für die Antwort. Ich wohne nähe FFM und du meinst dann, so integriertes DVBT Digital im TV, wie gesagt, bin da unerfahren.

    Mfg.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

    Eigentlich meinte ich DVB-C, weil du von Kabelanschluss redest. DVB-T ist terrestrisch, aber im Rhein-Main-Gebiet möglich. Da die meisten Flachen (aber nicht alle!) heute bereits einen DVB-T Tuner integriert haben, wäre das eine Lösung. DVB-T ist von der Bildqualität im Durchschnitt aber schlechter als DVB-C und vorallem DVB-S. Die optimale Lösung würde also lauten: (kleine) Sat-Antenne installieren und DVB-S Receiver (evtl. mit HD?) kaufen.
     
  5. Eierdepp

    Eierdepp Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

    Ok.

    Aber ich hätte die Frage mal so stellen solle: Welcher TV bzw welche Technik bei Flachen TV´s stellt das PAL am besten dar.

    Mfg:LOL:
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Welcher Flachmann für analoge Zuspielung?

    Die Technik die nicht skalieren muss, also PALoptimal von Sharp.
     

Diese Seite empfehlen