1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Festplattenreceiver EPG kann aktuelle Sendungen kategorisieren

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von pongo123, 8. April 2002.

  1. pongo123

    pongo123 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte wir einen Festplattenreceiver kaufen, möchte aber folgende EPG Funktion nicht missen:

    Mittels EPG können aktuelle und kommende Sendungen in Kategorien eingeteilt werden. Unter dem Stichwort „Schulfernsehen“ sind dann alle Schulsendungen vom WDR, ORF usw. der nächsten Tage zu sehen. Unter der Kategorie z.B. „Thriller“ sind entsprechende Filme der nächsten Tage vom Pro7, Sat1, ORF etc. aufgelistet. Die Kategorisierung ist durch den EPG Standard bestimmt. Das ganze funktioniert natürtlich nur, wenn die Sender auch die Information übertragen.

    Der Grundig PVR kann das – man hat damit eine sehr komfortable Möglichkeit Programme aufzunehmen ohne die einzelnen Sender EPGs durchzugehen. Grundig hat aber kein CI.

    Also – welcher Festplattenreceiver kann diese EPG Funktionen noch ?
    Wollte mit schon den Topfield kaufen, aber leider kann der das nicht.

    Bitte um Eure Hilfe.

    Danke
    Pongo
     
  2. pongo123

    pongo123 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Nur für echte Insider !

    Hab inzwischen rausbekommen, dass das gar nicht so einfach ist. Folgenden Hinweis hab ich von einem Topfield Techniker bekommen !

    Der Receiver muss einen speziell redaktionell aufbereitete Programmführer empfangen können (z.B. Receiver von Technisat und Grundig können das). Bei diesen Geräten werden keine EPG Daten der jeweiligen Programmanbieter verwendet, sondern eine eigene Redaktion kümmert sich um die Aufbereitung dieser "Fernsehzeitschrift" für die jeweiligen Receiver. EPG wird dann zusätzlich wie bei allen anderen Receivern verwendet.

    Ich möchte das nun genauer verifizieren. Gibt es in diesem Forum jemanden, der auch dazu einen Beitrag leiten kann ?

    Würde mich freuen, wenn auch einmal von Euch ein Beitrag dazu kommt. Oder ist dieses Thema bei so "neu" oder "schon alltag" bei Euch ?

    Danke
    Pongo123
     
  3. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Pongo!

    Du hast es schon ganz richtig beschrieben.

    Es gibt einmal den EPG, der im DVB-Standard definiert ist. Dieser wird von den einzelnen TV-Stationen selbst zur Verfügung gestellt. Die EPG-Daten werden über denselben Transponder gesendet, wie das jeweilige TV Programm auch. Der Vorteil ist, dass die EPG Infos sofort nach einschalten des Programmes verfügbar sind. Meist sind diese aber nur sehr dürftig. Es gibt meist nur eine Vorschau über Sendungen des Tages mit wenig Beschreibungen zu den einzelnen Sendungen.

    Die EPG Daten einzelner Hersteller (z.B. Technisat, Grundig) für ihre Geräte werden dagegen auf einem eigenen Transponder gesendet. Man muß die EPG Daten extra laden. Dies passiert meist aber automatisch über Nacht. Die EPG Daten sind idR ausführlicher und erstrecken sich über einen längeren Zeitraum (mehrere Tage). Da die Erstellung eines solchen EPG's für den Hersteller mit Kosten verbunden ist, bieten nur wenige einen solchen Extra-EPG an.

    Für mich ist im Moment noch die TV Zeitschrift der beste "EPG", da ich hier immer noch die meisten Info's zu den Sendungen bekomme.

    Mfg
    grans
     
  4. cmslk

    cmslk Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    4
    Der Panasonic NV-HDB1 bietet ein eigenes EPG mit der Möglichkeit, Sendungen nach Sparten anzuzeigen. Der Preis ist hoch (1.300-1.600 €), aber das Gerät ist wirklich super.

    Gruß,

    Michael
     
  5. pongo123

    pongo123 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Es scheint wircklich so zu sein, dass der Panasonic NV-HDB1EC der einzige derzeit auf dem Markt befindliche Receiver mit Festplatte und CI Modul ist.

    Redaktionelle Aufbereitungen (auch Unterteilung in "Genres" genannt) gibts nur von Grundig, Technisat und wie ich jetzt erfahren habe auch von Panasonic. Der Panasonic ist aber echt teuer !!

    Hab erfahren, dass der ARD im Moment seinen multimedial (über optenTV oder zukünftig dann über mhp) aufgebauten eigenen programmführer plant. Wer kann dazu was sagen ?

    Danke Pongo
     

Diese Seite empfehlen