1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher DVB-T Empfänger am besten zum Probieren sprich techn Parameter etc?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Terranus, 15. Januar 2004.

  1. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.661
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Anzeige
    Frage siehe Überschrift - bei mir hier wird es auch bald losgehen, da würde ich gerne etwas testen. Kennt ihr ne Box die einfach ist und möglichst viele technische Infos anzeigt ?
     
  2. GeorgP

    GeorgP Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    Das Teil was wohl die meisten haben, TechniSat DigiPal 1, zeigt ne ganze Menge an. Ansonsten sollte man das tun was wohl auch die meisten machen, bei BilligMarkt & Co. kucken und dann beim Fachhändler kaufen... ... ...
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    der DigiPal1 ist totaler Schrott! Hatte ich hier. Der schwächelt total im Gegensatz zum Lorenzen DVB-T2.

    Zur Erklärung: ich wohne auf der nach Berlin abgewandten Seite eines fetten Betonklotzes in Erkner. Hier war zu analogen Zeiten kein einziges Programm auch nur zu erahnen! Nichtmal Pro Sieben auf dem starken UHF44 und auch kein ORB auf dem starken UHF27 kamen rein.
    Jetzt, wo DVB-T on Air ist, habe ich ALLE Programme mit dem DVB-T2 störungsfrei! Der DigiPal hat die meisten zwar auch klötzerfrei dargestellt, aber eben nicht alle! So habe ich den UHF56 mit dem DigiPal NICHT empfangen und der UHF33 hatte Klötzer. Das gabs beim DVB-T2 nicht. Zwar hatte ich anfangs noch Klötzer auf UHF56, was sich dann aber durch leichtes Drehen der Antenne änderte (das brachte z.B. beim DigiPal keinerlei Erfolg).

    Also für mich liegt der Lorenzen sehr weit vorn.

    <small>[ 17. Januar 2004, 10:04: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  4. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Kann ich so nicht bestätigen.

    Habe hier auch DigiPal1 und DVBT-2 von Lorenzen in Betrieb.
    Dabei zeigt die DigiPal1-Box bessere Eingangsempfindlichkeit.

    Besonders zu bemerken war es beim nahezu Totalausfall am Abend des 1. Januar.
    Die DigiPal 1 hatte noch recht gute Stabilität, wo DVB-T2 nicht mithalten konnte.
    Beide Geräte werden hier durch eine Antenne gespeist.
     
  5. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
    Hallo zusammen,
    geht mal nicht gleich wie die Kampfhähne
    aufeinander los.
    Ich denke es liegt an den Geräten selbst, hatte schon mal ein Montagsauto mit einen Haufen an Mängeln.
    Bei den Receivern kommen die Bauteile aus Fernost, sind von der Stange und wenn man sie enzeln vermessen würde, wären sie teurer, also gibt es besser funktionierende und welche die unsauberer laufen.

    Man müßte mit gleichen und verschiedenen Geräten an einem Standort alle in Betrieb nehmen und dann sehen, nur so hat man einen direkten Vergleich unter gleichen Empfangsbedingungen,.......... also Berliner.
     
  6. GeorgP

    GeorgP Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    Ähhmm.. Terranus fragte:
    &gt; Kennt ihr ne Box die einfach ist und möglichst viele technische Infos anzeigt ?
     
  7. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    yo. Und genau das ist der DVB-T2 von Lorenzen l&auml;c

    Wir brauchen aber nicht weiter diskutieren ... er kann das Gerät ab der kommenden Woche selber ausgiebig testen winken

    <small>[ 17. Januar 2004, 22:19: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  8. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
    l&auml;c l&auml;c Hab ich das jetzt richtig verstanden....guter Zug...Respekt l&auml;c l&auml;c
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    breites_

    Ich hätte jetzt hier noch weiter streiten können. Aber so kann er sich selber ein Bild davon machen.
     
  10. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Wenn du selbst in schwachen Empfangslagen guten Empfang haben willst denn kann ich dir die Geräte von Nokia sowie die Elgato EyeTV400 Box empfehlen (letzte funktioniert nur an einem Macintosh Computer mit Firewireschnittstelle). Sonst ist mir noch kein Receiver untergekommen der an einer logarithmisch periodischen Antenne einen 0.5kW Sender in 25 km Entfernung auch dann noch ohne Klötzchen darstellt wenn der Sender 90° von der Seite einfällt.

    Wenn dich mehr die technischen Parameter der Sender interressieren (Service ID, PIDs, Datenrate) dann geht kein Weg an einem Digipal 1 vorbei.
     

Diese Seite empfehlen