1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Frank S., 5. Januar 2005.

  1. Frank S.

    Frank S. Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo liebe Fernsehfreunde,

    ich bin hier ganz neu und weiß nicht genau, ob der Thread hier richtig liegt - falls nein, habt bitte etwas Nachsicht, ich gelobe Besserung :)

    Ich hab im Moment hier zu Hause eine Grundig Analog-Sat-Anlage (Komplettpaket) und die geht mir auf den Keks. Das Bild ist einfach nicht so wie ich mir Fernsehen vorstelle: feiner weißer Schnee, bei gutem Wetter recht wenig, aber doch störend. Durch Einstellarbeiten an der Schüssel, genauer gesagt LNB, lässt sich kein besseres Bild erzielen.

    Da ich in einem DVB-T-Gebiet wohne, kam natürlich schnell die Idee, die nicht gerade dekorative Schüssel abzureißen und sich einen DVB-T-Receiver ins Haus zu holen. Als ich die verfügbaren Kanäle gesehen habe, kam jedoch schnell Ernüchterung auf und wann im welchem Umfang diese Palette erweitert wird, weiß wohl keiner :rolleyes:

    Die nächste und noch aktuelle Idee ist ein digitaler Sat-Receiver. Und hier kommt dann das große Fragezeichen – wird sich die Bildqualität deutlich verbessern (Ferndiagnosen erwünscht :D )? Falls die Aussichten gut sind, stellt sich die Frage: welcher Receiver denn? Ich habe hier im Form schon die Idee D-Box II plus Linux vernommen, klingt ersteinmal reizvoll, aber erstens weiß ich nicht wer noch D-Boxen mit Premiere-Paketen verkauft (nur D-Box z.B. von eBay ist mir fast ein bisschen teuer, außerdem meist ohne Garantie usw.). Außerdem stellt sich die Frage, ob so eine Box überhaupt die optimale Lösung für mich wäre. Ich wollte nämlich eigentlich nur fernsehen – keine Streaming am Rechner, keine Aufnahmen und was z.B. Bootlogos angeht, reicht es mir diese von meinem Windows zu ändern ;) Wäre eine „normale“ Box z.B. von TechniSat (die man nicht bespielen kann) die bessere Alternative? Ehrlich gesagt hab ich auch noch ein wenig Respekt vor dem Linux-Update (eigentlich nur vor dem Debug-Modus), denn die Anleitungen, die ich bisher gelesen habe, klangen noch nicht wirklich klar und deutlich – jedenfalls für mich, aber ich bin hier auch absoluter Newbie. Dieses „Problem“ ließe sich aber sicherlich irgendwie bewältigen…

    Besonders wichtig ist mir neben der erwähnten vernünftigen Bildqualität unbedingt kurze Umschaltzeiten und wenn’s geht eine schlichte am liebsten schwarze Front, Form folgt aber wie fast immer der Funktion.
    Also Jungs und Mädels, ich freue mich auf Eure Kommentare und Ratschläge.

    Gruß
    Frank
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Also DVB-S ist das beste was es hier in Deutschland an Bildqualität geben kann (wenngleich sie bei vielen Sendern nicht perfekt ist, wirklich richtig gut ist nur das ZDF). Aber der Großteil ist zumindest akzeptabel. Schnee usw. gibts natürlich nicht mehr im Digi-TV.

    DVB-T ist nicht zu gebrauchen, sieht aus wie ne Raubkopie von eMule ... niedrige Datenraten.
     
  3. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Die Bildqualität hat je nach Sender fast DVD Qualität. Das bei fast jedem Wetter. Entweder du hast perfektes Bild oder gar keines!

    Lese dir mal www.bw-sat.de durch.
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Bei DVB-T bist du an 22-28 Sender gebunden.. Bei DV-S hast du die volle Vielfalt....Allein bei Astra an die 100 Sender....kannst ja mal bei http://www.lyngsat.com/astra19.html durchgucken ob dich was anspricht :)
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Für einen "Einfach-nur-Fernsehr" ist ein TechniSat-Receiver schon das richtige.
    Geräte mit schwarzer Front aber nur noch gebraucht oder als Ladenhüter, weil derzeit silber in zu sein scheint.

    Gruß
    Hajo
     
  6. Frank S.

    Frank S. Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten,

    DVB-S scheint also die richtige Wahl zu sein. Könnt Ihr noch mehr Receiver empfehlen? Was ist von Humax oder Kathrein zu erhalten, die man für rund 100 incl. 1 Jahr Premiere bekommen kann - wobei mich Premiere nicht sonderlich interessiert.
    Wie gesagt, wichtig sind Qualität und Umschaltzeit. Ideen?

    Frank
     
  7. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Willst du denn auch was aufnehmen (festplattenreceiver) oder bist du vielleicht am PC sehr gut dann wäre vielleicht eine Dreambox was für dich. Wenn du nur fernsehen willst kannst du ruhig so ein Premiereangebot nehmen.

    Du wirst aber auch ein neues LNB brauchen!
     
  8. Frank S.

    Frank S. Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Ne, Festplatte brauche ich nicht. Habe schon lange keinen Videorecorder mehr und vermisse ihn kein Stück.
    Rechnen sich die Premiere-Receiver auch, wenn man an Premiere eigentlich nicht interessiert ist und die vonPremiere spekulieren nur darauf, dass man da länger Kunde bleibt? Hab einzwischen mehrere Receiver bei Premiere-Angeboten gesehen: Humax PR Fox, Humax PVR, Kathrein UFD 590, TechniSat PS,... aber welcher ist für mich der beste?

    Neues LNB? Das ist mir jetzt ganz neu. Auf meinem LNB steht "Universal" drauf und ich dachte, damit bin auf der sicheren Seite. Ich hab zwar nicht ausgeschlosen evtl. ein höherwertiges LNB zu kaufen, aber Zwang sollte das doch nicht sein oder? Falls ja, bietet sich ja fast wieder ein Set an...

    Da braucht wohl noch einer noch mehr Hilfe :winken:
     
  9. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Ok wenn du schon ein Universal LNB hast ist das natürlich hinfällig. du hast nur von einer analogen Anlage geschrieben und da habe ich angenommen du hast noch kein Universal LNB.

    Also der PVR ist der mit der Festplatte. Ich würde den Technisat nehmen. Aber wenn du eh nicht auf Premiere scharf bist zahlt sich das nicht aus. Du musst ja dann mindestens 1 Jahr kunde bleiben! Und das kostet ja montalich auch einiges.
     
  10. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Welcher DVB-S Receiver? Oder doch ganz anders?

    Hab doch noch "Schwarzfrontler" gefunden:
    bei www.Telestar-digital.de
    Weitgehend baugleich mit Technisat-Geräten

    gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen