1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher digitale Empfänger ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von manfred reckert, 29. Januar 2001.

  1. manfred reckert

    manfred reckert Neuling

    Registriert seit:
    28. Januar 2001
    Beiträge:
    1
    Ort:
    65719 hofheim
    Anzeige
    Aloha, Digi-SAT Freaks,
    als Newcomer auf in diesem TV Kapitel bin für einige Tips sehr dankbar.

    Bisher habe ich 3 Empfänger getestet - ein Strong SRT4100, Radix 1FTA und Panasonic TU-DSF30/S3. So richtig begeistert hat mich keiner. Strong und Radix hatten viele Aussetzer bzw. Blockbildung. Ganz übel Radix bis zu 5 Sekunden. Was Wunder bei dem lausigen Prozessor und Speicher.
    Panasonic glänzt mit einem sehr schneller RISC (nicht RISK wie schon gelesen!) Prozessor und viel Speicher (8mB). Daher NULL Aussetzer und ein exzellentes EPG. Da die ARD sich im Gegensatz zum lausigen ZDF-'Strauß' (Bouquet) sehr viel Mühe gibt - hat man eine Vorschau bis zu einer Woche im voraus! Nur leider kann dieses Gerät kein DiSEqC 1.2 für meinen Rotor (beim nächsten SW-Update laut Panasonic, und dies elegant via Satellit) und die Volume Tasten auf der Fernbedienung gelten auch nicht für den Panasonic SAT Empfänger sondern nur für den Panasonic Fernsehempfänger (&%$@ !!). Erfährt man nur bei der Hotline und nicht in der Bedienungsanleitung. Das Menü ist leider ein Hurenseich (Schweizer Szene für Gefummel).
    Ich meine - solange die Hersteller von SAT-Empfängern noch nicht begriffen haben, daß man für das 'Ent-ZIPen' von zeitkritischen, digitalen Signalen einen flotteren Prozessor und Speicher braucht als die Module aus der PC-XT Zeit, und solange das Menü ein langjähriges Studium voraussetzt und der Preis auch ungefähr 10x so teuer ist wie eine analoge SAT-Anlage - wird Digi-SAT-Anlagen sich nicht schnell ausbreiten.

    Wer kennt den 'Wunder'-Empfänger mit schnelle RISC Prozessor und viel Speicher und DiSEqC 1.2 und übersichtlichem Menü ?

    Danke und alles Gute. manfred reckert
     
  2. Lostech

    Lostech Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Vault 13
    Wieso bestehst du unbedingt auf RISC Prozessoren?
    Die in heutigen DVB Receiver verwendeten (Single) Chip Lösungen sind speziel für MPEG Wiedergabe optimiert und da braucht man keine hochgetaktete Universal CPU für die Wiedergabe.
    Davon abgesehen merkt man davon beim Panasonic nix. Bei ruhigem Bild sieht man oft "Treppenstufen" Effekte bei schrägen Linien etc. und laut deiner Theorie müßte der grade da besser sein.
    Der einzige Vorteil eines RISC Prozessors dürfte höchstens beim Sortieren von Programmlisten etc. sein.

    ------------------
    Lostech

    Visit my Homepage

    [Dieser Beitrag wurde von Lostech am 29. Januar 2001 editiert.]
     
  3. FXS

    FXS Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    31
    Die Vorteile von RISC - Prozessoren:
    - billiger von der Herstellung als CISC- Prozessoren
    - die meisten Befehle sind schneller als bei CISC- Prozessoren

    Ner Nachteil dieser Prozessoren:
    - komplizierter bei der Assembler - Programmieren, da es weniger Befehle/Funktionen gibt
     

Diese Seite empfehlen