1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Antennenverstärker passt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chxg, 10. Januar 2010.

  1. chxg

    chxg Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    ich verwende LG 37LH4900 + Alphacrypt light 1.16 + Kabel Deutschland D02 um auf den Kabel Deutschland Receiver verzichten zu können.

    Allerdings ist das Kabelsignal nur ausreichend stark wenn der Kabel Deutschland Receiver eingeschliffen bleibt. Wird das Antennenkabel direkt am Fernseher angeschlossen kann man schöne Mosaike und Tonaussetzer bestaunen.

    Habe in anderen Beträgen gelesen, dass die DVB-C Receiver in LG LCD TVs häufig recht schwach sind. Ich vermute, dass der Kabel Deutschland Receiver im Standby das Signal ausreichend verstärkt und der Empfang deswegen klappt.

    Bei Antennenverstärkern kenne ich mich nicht aus und das Angebot scheint eher unübersichtlich zu sein.

    Kann mir jemand einen Tip geben, welche Antennenverstärker gut UND günstig sind? Welche Verstärkerleistung ist nötig? Es sollen keine weiteren Geräte angeschlossen werden.

    :confused:
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    D u brauchst keinen Antennenverstärker, sondern ein BK- bzw. Hausanschlußverstärker (HAV). Dieser sollte von ca. 47- 862 MHz seinen Arbeitsbereich (zum Vergleich: Kathrein VOS 29RA) haben.

    Deine Probleme könnten an einem bereits zu schwachen Signal an der Anschlußdose liegen. In einem solchen Fall ist es zunächst zweckmäßig zu prüfen, ob unmittelbar hinter dem HÜP (Hausübergabepunkt) der richtige HVA platziert und korrekt eingestellt ist.

    Der Falke
     
  3. chxg

    chxg Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    Gesagt getan. BK-Verstärker gekauft. Frequenzbereich 47-862MHz. Verstärkung max. 20 dB. Angeschlossen. Ergebnis: Egal bei welcher Verstärkungsleistung (einstellbar) keine Verbesserung.

    Kaum den BK-Verstärker weg und den Kabel Deutschland Receiver wieder eingeschliffen sind die DTV Programm wieder perfekt, obwohl die Smartcard im CI-Modul im TV steckt und der Kabel Deutschland Receiver nur auf Standby läuft.

    Was macht der Kabel Deutschland Receiver im Standby anders als der BK-Verstärker? Beim Receiver handelt es sich um einenThomson DCI 1500K

    :confused:
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    <<<Kaum den BK-Verstärker weg und den Kabel Deutschland Receiver wieder eingeschliffen sind die DTV Programm wieder perfekt, obwohl die Smartcard im CI-Modul im TV steckt und der Kabel Deutschland Receiver nur auf Standby läuft.>>>

    Dann hat es sich lediglich um ein Kontaktproblem gehandelt! Sei froh, dass es nur daran lag. Allerdings ist auch nicht auszuschließen, dass über den Tunerausgang des R. eine Verstärkung des Signals erfolgt. Zumindest kenne ich dies von Digenius/ Grobi.

    <<<BK-Verstärker gekauft. Frequenzbereich 47-862MHz. Verstärkung max. 20 dB. Angeschlossen. Ergebnis: Egal bei welcher Verstärkungsleistung (einstellbar) keine Verbesserung.>>>

    Da D u sehr, sehr sparsam bist mit Deinen Angaben, nur kurz die Frage: Wo hattest D u den BK- V e r s t ä r k e r angeschlossen? Hatte dieser 2 Stellmöglichkeiten?



    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2010
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    Der (richtig eingestellte) Verstärker muss dort sitzen, wo das Kabelsignal noch OK ist, also am Hausübergabepunkt! An der Stelle, wo das SIgnal bereits zu schwach ist, also in deinem Falle an der Dose, nutzt ein Verstärker nichts mehr, da auch die Rauschanteile verstärkt werden. Ein 20dB-Verstärker vertärkt das SIgnal um mehr als das 100fache, das übersteuert den Eingang deines TVs restlos.

    Hast du die Fehlerquelle beseitigt statt am Symptom herumzudoktorn, liegt also ein Normgerechtes Signal an der Dose an, verschwinden auch deine Effekte, und der LG Tuner arbeitet ganz normal.

    Verstärker sind keine Wundergeräte, die aus dem Nichts eine gute Signalqualität herbeizaubern können und ein einmal versautes Signal wieder nachträglch geradebiegen können.
     
  6. chxg

    chxg Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    @ teucom: Danke für den Tip. Das Setup ist wie folgt:

    Kabeldose in unserer Wohnung => Antennenkabel => BK-Verstärker => Antennenkabel => Interner DVB-C Verstärker im TV mit Alphacrypt.

    Natürlich könnte ich für teuer Geld einen Techniker holen der in unserem Mehrparteienmietshaus im Keller am Verteiler rumschraubt. Aber der Punkt ist doch ein anderer: Der Empfang ist bestens in unserer Wohnung, wenn wie gesagt einfach nur der Kabel Deutschland Receiver in das Antennenkabel eingeschleift ist und sich im Standby befindet. Setup also wie oben beschrieben, nur der Kabel Deutschland Receiver anstatt des BK-Verstärkers.

    Das mit dem Receiver im Standby Modus wäre ja an sich eine prima Lösung wenn ich nicht genau aus dem Grund, den Receiver loszuwerden, das Alphacrypt gekauft hätte. Und noch eine kleine Anmerkung: Als wir Kabel Deutschland bekommen haben, war ein Kabel Deutschland Techniker da, der den Hauptverteiler eingestellt hat. Das dürfte jetzt ein Jahr her sein. Nun zurück zum Punkt. Obwohl ich technisch nicht vom Fach bin, würde ich behaupten, dass es einen einfacheren Weg geben muss ohne einen Techniker kommen zu lassen und trotzdem den Receiver aus der Kette herauszubekommen, wenn der nur im Standby zwischen den Antennenkabeln hängt. Aber da ich technischer Laie bin ist das natürlich nur eine Vermutung.

    @ Falke: Der BK-Verstärker ist von Hama mit einem Pegelsteller der von -10 bis 20 dB stufenlos verstellbar ist.
    Technische Daten:
    - Verstärkung max. 20 dB
    - Frequenzbereich: 47-862MHz
    - 230V / 50 Hz/2.4W
    - Max Output Level: 95dbµV
     
  7. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    Würde mal vermuten, dass Deine Probleme früher oder später wieder auftauchen werden!

    Der R. hebt wie bereits vermutet das Signal etwas an, so daß die Nutzung derzeit möglich ist, aber wie lange.

    @teucom hat bereits richtig geschrieben, dass der HAV (Hausanschlußverstärker) hinter dem HÜP (Hausübergabepunkt) gehört. Wenn es sich um ein Mehrfamilienhaus handelt, so sollte dort bereits einer montiert sein. Überprüfe dies mal, ob der ähnliche Werte hat wie der genannte VOS 29RA (als Beispiel für einen sehr guten HAV).

    Die Ursachen liegen aus meiner Sicht an einem zu niedrigen Pegel oder einer fehlerhaften (falsche Bauteile?) Hausinstallation.

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2010
  8. chxg

    chxg Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    Die Lösung mit dem Techniker ist gescheitert. Für Kabel Deutschland ist der Fall ganz einfach: Wenn das Analogsignal ok ist, muß es am Digitalreceiver liegen. Wird dieser aber nicht verwendet, weil z.B. stattdessen wie in meinem Falle ein Alphacrypt verwendet wird, ist der Fall für Kabel Deutschland erledigt. Pech gehabt.

    Die Sache mit dem Hausübergabepunkt ist offensichtlich auch eine Sackgasse. Wenn das Analogsignal funktioniert ist laut Kabel Deutschland die Empfangstechnik in Ordnung, womit man wieder beim vorher genannten Problem angekommen wäre. Ich muß bei Gelegenheit nochmal den HAV Typ nachschauen, allerdings ist das graue Theorie, da ich an der Einstellung nichts ändern kann, weil wie gesagt der Analogempfang funktioniert und ich zum Schluß noch durch eigenes Herumgepfusche ggf. den Fernsehempfang von 6 Parteien störe und dann tatsächlich ein Techniker kommen muß, dessen Rechnung dann bei mir landet...

    Hört sich nach Dilemma an. Analoges Signal funktioniert darum kein Techniker von Kabel Deutschland => digitaler Empfang mit Kabel Deutschland Receiver funktioniert => digitaler Empfang mit Alphacrypt+Smartcard funktioniert nicht, außer der Kabel Deutschland Receiver bleibt passiv (ohne Smartcard) ins Antennenkabel eingeschliffen

    Trotzdem ich technischer Laie bin, hege ich den starken Verdacht, dass Kabel Deutschland es auf digitalem Wege verhindert, ein anderes Gerät (z.B. Alphacrypt) anstelle des Kabel Deutschland Receivers zu verwenden... hat dazu jemand Erfahrungen gesammelt?

    Was jetzt, habe ich den Alphacrypt umsonst gekauft oder hat noch jemand eine kreative Idee, wie ich den Kabel Deutschland Receiver aus der Kette rausbekomme und das Setup nur über den Alphacrypt zum laufen bekomme??

    :confused:
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    Das von dir beschriebene Verhalten können sie so nicht einfach produzieren. Das kann keine absichtliche Schikane sein.

    Fakt ist einfach das eure Kabel TV Anlage schlicht und einfach nicht I.O. ist (wird am unteren Limit sein, oder dein TV hat nen schlechten Tuner). Das sich die Zuständigen dort raus reden ist halt einfach dein Pech *).
    Also kämpfe dich da mit dem Kabelnetzbetreiber durch (ob das Signal an deiner Dose innerhalb der geforderten Grenzen liegt kann ein Techniker nachweisen) oder lasse einfach den Receiver auf Standby dort stehen (als Verstärker). Oder hole dir nen Verstärker mit etwas weniger Dampf und spiele damit nochmal rum.

    cu
    usul

    *) OK, nicht befriedigend, aber da kann man halt nichts tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2010
  10. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Welcher Antennenverstärker passt?

    digitale Programme übern externen Receiver sind o.k. !?
    gleichen digitalen Programme über den internen Tuner
    des LCD gestört !? ( unabhängig ob Reciever eingschleift )

    Ich würde ja den LCD wegen schlechtem Tuner reklamieren.
    ( Ist aber ein LG, könnte also nicht Bug sonder Feature sein )

    Zur Urteilsfindung vielleicht noch einen weiteren Receiver testen.
     

Diese Seite empfehlen