1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von wolffman, 26. April 2010.

  1. wolffman

    wolffman Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen!
    Ich bin neu hier und habe schon das Forum durch sucht. Leider bin ich nicht so richtig fündig geworden, oder auch nur durcheinander gekommen.:(

    Bei unserem Mehrfamilienhaus (12 Parteien) soll in den nächsten Monaten von Kabel auf Satellite umgerüstet werden. Die vorhandenen Kabel sollen zu den Wohnungen weiter verwendet werden, die bisherigen Verteilerbox/en sollen durch einen "Router" ersetzt werden. In den jeweiligen Wohnungen soll die Dose gegen eine entsprechen andere ausgetauscht werden, so das ab der Dose mehrere Geräte angeschlossen werden können (Wohnzi. zB. Twinreceiver; SZ Singlereceiver und Kinderzimmer ähnlich) Ab Dose soll es jedem selber überlassen sein wie er das handhabt. Nun meine Fragen.
    - Gibt es dig. Twinreceiver ohne Festplatte, die auch HDTV tauglich sind? CI
    Slot möglich ( war bisher kein Thema PayTV ).
    - HDTV überhaupt notwendig? Meines Wissens hat Sat1, Pro7 und andere
    die Ausstrahlung wieder eingestellt.
    - Ist es mit erträglichem Qualitätsverlust möglich meinen Festplattenrecorder
    DMR-EH585 weiter zu betreiben? Oder besser ihn an einen Singlereceiver
    im Schlafzimmer zu verbannen als Aufnahmereserve?
    - Ist es besser lieber einen HDTV tauglichen Twinreceiver mit Festplatte zu
    nehmen, da ich dann wohl auch die FullHD Tauglichkeit meines Panasonic
    LCD´s nutzen kann?
    - Zwecks brennen des ein oder anderen aufgenommenen Films reicht eine USB
    Festplatte als Transportmittel aus, oder ließe sich das ganze auch per
    Netzwerk erledigen?
    Wenn ja wie ?
    Welche Receiver könnt ihr empfehlen?
    HDMI und optisch/coaxial Ausgänge für Ton wäre auch nicht schlecht.

    Danke für eure Antworten

    wolffman
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Natürlich. Hier lässt sich unterscheiden zwischen normalen HDTV-Receivern und HDTV-Receivern, die PVR-ready sind. An letztere lässt sich eine externe Festplatte anschließen und die Aufnahmen auf diese Platte realisieren.

    Also das kommt natürlich immer auch auf die eigenen Sehgewohnheiten und -stärken an. Jemand der 5 Dioptrin hat, wird den unterschied zwischen normalem TV und HDTV eher nicht merken. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass das HDTV-Bild schon deutlich besser ist, selbst bei Röhrenfernsehern.

    Pro7 hatte mal eine freie HDTV-Ausstrahlung und hat diese mittlerweile eingestellt. ARD HD, ZDF HD, Anixe HD und Servus TV HD lasse sich momentan frei und ohne Kosten empfangen. Hinzu kommen 7 HD-Sender via Sky (Sky Cinema HD, Sky Sport HD, Disney Cinemagic HD, History HD, Discovery HD, National Geographic HD und Eursport HD). Vioer weitere Sender kommen im Siommer via Sky hinzu. Des Weiteren lassen sich RTL HD, VOX HD, Sat1 HD, Kabel 1 HD und Pro 7 HD über die HD+-Plattform von Astra empfangen. Die bieten aber momentan noch kaum HD.

    Kurzum: Wenn man jetzt investiert, sollte man schon in einen HD-Receiver investieren. HD ist zweifellos die Zukunft.

    Nein, da dein HDD-Rekorder nur analog aufnahmen kann, gibt es einen Qualitätsverlust. Ebenso ist der Bedienkomfort deutlich eingeschränkt.

    das kommt ja auch darauf an, wie häufig man aufzeichnet. Wer pro Monat nur einen Film aufzeichnet, der kommt sicher mit einem o.g. PVR-ready-HD-Receiver auch ganz gut hin. Wer viel augzeichnet, dem würde ich schon einen Receuiver mit interner HDD empfehlen, allerdings sind die Kosten für ein gutes Gerätb auch schon eine Hausmarke von 400 €. Einen PVR-ready mit HDD gibts für die Hälfte.

    - Zwecks brennen des ein oder anderen aufgenommenen Films reicht eine USB- Festplatte als Transportmittel aus, oder ließe sich das ganze auch per
    Netzwerk erledigen?

    Sowas geht natürlich auch per Netzwerk. Allerdings ist eine externe USB-HDD wohl deutlich schneller im Transport.

    Willst du denn einen mit interner oder externer HDD?
    Single- oder Twin-Receiver?
    Willst du PayTV?
     
  3. wolffman

    wolffman Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Danke für die Antwort.

    Welchen Receiver weiß ich noch nicht so genau. Am besten wäre es eine Auswahl von jeder "Sorte" zu haben, um sich dann später zu entscheiden.
    Pay TV war bis jetzt noch kein Thema. Könnte aber durchaus mal möglich sein.


    Wolffman
     
  4. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Twin-Tuner mit interner HDD: Vantage 8000 HD
    Twin-Tuner mit externer HDD: Edision argus vip2
    Single-Tuner mit interner HDD: Dreambox 800 HD
    Single-Tuner mit externer HDD: Edision argus mini oder Edision argus vip (nicht zu verwchseln mit dem obigen, die "2" steht für Twin)

    Bei den Modellen mit externer HDD musst du natürlich noch die HDD dazurechnen.
    Vantage gibts festplattenvorbereitet, da kannst du die HDD selber einbauen (kostengünstiger), bei der Dream auch.
    Alle genannten Modelle sind quasi ready-for-paytv :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2010
  5. wolffman

    wolffman Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Vielen Dank.

    Ist natürlich auch eine Überlegung wert sich eine handelsüblich Festplatte einzubauen. Gibt es da Beschränkungen hinsichtlich der Festplattengröße oder der Formatierung? Gibt es da auch Herstellerseiten zum nachlesen, bzw. außer Vantage noch andere die das können.
    Welcher Vantage mit extra einzubauender Platte würdest Du empfehlen?

    Ich denke aber es sollte schon ein Twin sein, damit ich etwas aufnehmen und was anderes anschauen kann. Möchte mich da nicht darauf verlassen das dies auch mit einem Single geht solange dasselbe Transpondersignal ansteht. Will nicht immer daran denken ob Programm A und B das gleiche Signal haben, und wenn es nicht klappt ist das Geschrei groß.

    Hätte ich nur einen Qualitätsverlust bei meinem HDD Rekorder wegen der Wandlung D/A A/D. Zur Zeit läuft er bei einer Aufnahme auch an meinem UnityMedia Kabelreceiver vorbei und macht eine Analogaufnahme. Die wird dann auch nur "hochskaliert" mit etwas Rauschen drin, da der Rekorder mit HDMI ans Fernsehen angeschlossen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2010
  6. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Wenn Du einen Twin von Vantage willst, gibt es den 8000 HD und den VT-1. Zu letzterem würde ich unter keinen Umständen raten: erst seit kurzem auf dem Markt, noch nicht so wirklich ausgereift. Der 8000er ist schon gut. Bei dem kannst du aber nicht alle Platten einbauen. Siehe: http://www.vantage-digital.com/files/download-1267800502.pdf
    Man kann mit dem Vantage aber auch auf eine externe HDD aufnehmen, also Einbau wäre nicht zwingend nötig. Wenn man eine externe anschließen will, wäre aber vielleicht doch der Edision ratsam, da er weitaus günstiger ist.

    Mir ist nur bekannt, dass Vantage und Dream diesen Festplatteneinmbau möglich machen. Es kann aber durchaus sein, dass es noch andere Firmen gibt, die das ermöglichen. Prinzipiell kann man ja im Grunde jede HDD in einem Receiver wehseln. Es ist dann nur eine Frage des möglichen garantieverlustes, wie bspw. bei Technisat.
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    So, wie ich das Eingangsposting des Threaderstellers verstehe, soll die Verkabelung beibehalten werden und mittels Router die Dosen versorgt werden, was sich dann gewaltig nach Einkabellösung anhören würde. Sollte hier dann tatsächlich ein Standard-Einkabelsystem zum Einsatz kommen, ist es fraglich, ob die HD-Transponder dann überhaupt mit im Angebot dabei sind. Funktionieren würde das ja nur, wenn es sich um ein Unicable-System handeln würde. Bevor hier weitere Ratschläge gegeben werden, sollte zunächst geklärt werden, welche Lösung tatsächlich zum Einsatz kommt.
     
  8. wolffman

    wolffman Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Vielen Dank nochmal für eure Antworten.

    Bisher habe ich es so verstanden, das das bisherige Kabel die Einspeisung vom Router zur Wohnung übernimmt. Die dort angebrachte Dose soll das Signal dann splitten.
    Werde beim Fachhändler der dies in unserem Haus installiert nochmal nachfragen.

    Gruß
    Wolffman
     
  9. wolffman

    wolffman Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Hallo zusammen!
    Habe nun bei unserem Fachhändler erfahren, das es sich um ein Technisat Routersystem handeln wird. Dieses wird dann, wie schon beschrieben, die vorhanden Kabel vom "alten" Kabelfernsehen werden dann dazu verwendet um die Wohnungen zu versorgen. Da wird es sich um eine Unicable Lösung wohl handeln. In den jeweiligen Wohnungen kommen dann zwei Dosen hin, damit man von dort aus maximal 4 Geräte/Receiver anschließen kann.

    Mir ist aber noch aufgefallen das vielerorts zwischen HD und HD+ unterschieden wird. Heißt das, das ich bei einem Receiver darauf achten muß das er beides kann, damit ich auch bei den privaten mal HD Fernsehen schauen kann? Muß der Receiver über zwei CI Slots verfügen, damit der eine für die privaten zur Verfügung steht, und der zweite für einen PayTv Sender?

    Was genau ist eigentlich die PVR Funktion? Habe bisher nur heraus gefunden das es sich dabei um die Direktaufnahme handelt.

    Vielen Dank

    wolffman
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.740
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Welchen Receiver würdet Ihr empfehlen?

    Also HD+ Receiver können auch das normale übliche HD darstellen.
    Du musst nur darauf achten, das der HD+ Receiver auch Unicable tauglich ist.
    Ist der Receiver HD+ verschandelt, hat das mit der externen Festplatte sich schon erledigt.
    Da man mit HD+ Receivern generell nicht extern aufzeichnen kann.
    Am Besten erste einmal auf HD+ verzichten und später eine Smartcard kaufen, wen diese wie angekündigt, frei zu erwerben ist. ( Ohne HD+ Receiver).
    Dann ein CI Modul Marke Unicable oder Diablo 2 kaufen.
     

Diese Seite empfehlen