1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Receiver für UM?

Dieses Thema im Forum "Unitymedia (Kabel BW)" wurde erstellt von Johnboy84, 31. Oktober 2016.

  1. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    habe jetzt bei meinem Schwiegervater gesehen, dass sein alter Medion LCD-TV von ca. 2007 (MD 30325A) anders als ich dachte kein DVB-C unterstützt.
    Da er Kabel ohnehin über die Nebenkosten zahlen muss, frage ich mich, ob es da eine kostengünstige Möglichkeit gibt, den Kabelanschluss inkl. ÖR in HD zu nutzen.

    Wenn er das über UM machen wollte, müsste er doch das Paket "Kabelanschluss" buchen (hier werden mir die unverschämten 20,99€ Grundgebühr angezeigt, egal ob ich angebe, dass die in den Nebenkosten enthalten sind oder nicht, selbst wenn ich das in den Warenkorb lege, aber die entfallen dann doch, oder?) und mindestens den "HD-Receiver" für 2,99€/Monat oder einmalig 129€. Der Kabelanschluss kostet einmalig 39,99€ Aktivierung, der Receiver 49,99€ und 9,99€ Versandkosten, aber wenn ich beides in den Warenkorb lege, zeigt er nur die 49,99€ für den Receiver an.

    Wie sind nun die Kosten wirklich, wenn man das so macht? 2,99€/Monat, einmalig 49,99€ + 9,99€ Versandkosten? Der UM-Receiver hat wahrscheinlich nichtmal eine USB-Aufnahmefunktion?

    Trotzdem ist es wahrscheinlich billiger, selbst einen Receiver zu kaufen. Was gibt es für günstige Modelle, die wenigstens die freien HD-Sender bieten? Profitiert man auch ohne Vertrag noch von weiteren Features (wie z.B. LAN für HbbTV/Mediatheken?). Kann man mit Vertrag "Kabelanschluss" auf einem eigenem Receiver auch weitere (ggf. zubuchbare) Vorteile nutzen wie UM Videothek, Streamingdienste, (USB-)Aufnahme?
     
  2. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    3.701
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Der Kabelanschluss ist doch schon bezahlt über die NK. Entweder irgendeinen DVB-C Receiver besorgen oder z.B. TV Start für 4,99 € mon. buchen, da ist die HD Option mit drin und ein Receiver wird gestellt.

    TV START - TV-Paket - Unitymedia
     
  3. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ja, ich war so irritiert, weil ich auswählen konnte, dass die Grundgebühr über die NK bereits gezahlt wird und er mir trotzdem die 20,99€ in den Warenkorb gelegt hat.
    Wenn ich das richtig sehe, kostet TV-Start je nach Vertragslaufzeit 59,99€/39,99€ Bereitstellung und erst ab dem 13. Monat 4,99€/Monat, während nur der Receiver schon 49,99€ Bereitstellung und von Anfang an 2,99€/Monat kostet. Da ist TV-Start in beiden Fällen 20-25€ günstiger.
    Trotzdem zahlt man schon im ersten Jahr mindestens die 39,99€ an UM und in zwei Jahren mindesten 100€.

    Da hat man einen brauchbaren DVB-C Receiver, wie ich mir gedacht habe, schnell raus.

    Daher meine Fragen, was so ein Receiver können sollte, wenn man eben keinen bzw. nur den "Kabelanschluss"-Vertrag mit UM hat. Lohnt LAN bzw. HbbTV? oder eine USB-Aufnahmefunktion?
     
  4. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    3.701
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Nun ja, die Frage muss man sich eigentlich selbst beantworten. Will man HbbTV, will man aufnehmen?

    Nachteil bei einem preiswerten Receiver ist, dass eben nur die frei zugänglichen Sender empfanbar sind. Also die Privaten in größtenteils SD und die ÖR in SD und HD (soweit vorhanden). Für Pay TV oder HD Option müsste das Gerät einen CI+ Slot besitzen, in den das UM-Modul samt Karte gesteckt wird.
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.755
    Zustimmungen:
    1.080
    Punkte für Erfolge:
    163
    Preiswerte PVR-Receiver: Digitaler Kabel Receiver für UnityMedia
    Eventuell funktioniert im Piccollo 3in1 mit ILTV-FW sogar das UM CI+ Modul?
    Besser auf RTL-HD verzichten, die Privaten SD-Programme sind unverschlüsselt.

    Sehr gut für DVB-C geeignet, optional für Aufzeichnungen mit dem UM CI+ "Schrott-Modul":
    VU+ Uno 4K mit DVB-C FBC Tuner (8 Kabel-Tuner parallel nutzbar)
    Ertüchtigung mit VTi-Image: Vu+ stellt neue Boxen auf der Anga vor (bis Beitrag #268)
    PS: das freie Mediaportal ist im VTi Image bereits enthalten, Nachinstallation nicht erforderlich.

    VU+ 4K Receiver sollen mit aktuellem VTi-Image auch verschlüsselt aufzeichnen können, nachträgliche Entschlüsselung dann mit einem CI+ Modul (oder bei SKY SAT-TV mit dem ACL R2.2 möglich). :)
    In einem anderen Forum berichtete ein Uno 4K Besitzer von der Nutzung einer UM02 Karte
    im UM CI+ Modul
    und der freien Parallel-Nutzung einer SKY I12 Karte im Kartensteckplatz,
    beides soll gut funktionieren (in NRW Private HD-Programme gleichzeitig aufzeichnen).
    Wer noch warten kann: Vu+ stellt neue Boxen auf der Anga vor > Vu+ Uno SE 4K mit HDMI-In :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2017
  6. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    @Pete: Ich wollte ja nur erstmal wissen, ob das überhaupt mit günstigen Boxen geht bzw. was die Box dafür können muss. Reicht es einfach, wenn ich auf LAN und USB achte oder woran erkenne ich HbbTV-Fähigkeit?

    @Discone: Sowas teures wie eine Vu+ (habe selber eine VU+ Solo4K ;) ) kommt für meinen Schwiegervater eh nicht infrage. Ich habe vergessen zu erwähnen, er hat EntertainTV mit MR400 bei ADSL16, wirklich nötig ist ein Kabel-Receiver also nicht, deshalb wird ihn auch ein Vertrag mit UM kaum interessieren. Nur, wenn er den ohnehin über die NK gezahlten Kabelanschluss mit einem günstigen Receiver abgreifen kann, wäre das interessant.

    Der Piccolo 3in1 hat zwar LAN, aber kann offensichtlich kein HbbTV. Wofür ist das dann, nur für Updates?

    Der Progressive wäre das absolute Minimum. Da er ja Kabel hat, nehme ich an, dass dies eine Dachantenne für DVB-T2 ausschließt, oder? Bräuchte ein Receiver zum parallelen Betrieb von DVB-C und DVB-T2 einen Twintuner? Und brauch man für jeden Receiver im Haus eine Lizenz für Freenet-TV? Seine Tochter (meine Schwäerin) denkt nämlich eh über DVB-T2 mit Freenet-TV nach, weil in ihrem Zimmer ohnehin kein Kabelanschluss liegt.

    Wenn ich die Gebühren bei UM für zwei Jahre TV-Start den Anschaffungskosten für einen Receiver und den Jahresgebühren für Freenet-TV gegenübersteller, steht letzteres glaub ich besser da.
     
  7. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.755
    Zustimmungen:
    1.080
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2017
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.755
    Zustimmungen:
    1.080
    Punkte für Erfolge:
    163
    Heute habe ich beim Fachhandel in Mannheim erfahren, dass UM BaWü
    jetzt auch (neben der kundenfreundlichen V23 Karte :)) NAGRA-Karten
    verteilt, die UM02 wie in NRW und in Hessen. :confused:
    Bestätigung: Unitymedia Helpdesk Forum • Kein NDS mehr in BW
    Vermutlich eine Forderung vom perfiden RTL, für die Privaten HD
    Pay-TV Programme. Mit dieser Entscheidung hat sich UM noch weiter
    vom ehemals kundenverbundenen Kabel BW entfernt.
    > Verschlüsselung bringt Kunden nur Nachteile

    Mal sehen, ob dann das Sky-Abo auch in BaWü auf einer I12 Karte buchbar sein wird?
    Auch die I12 Karte ist für Sky mit SoftCam im Cardreader einsetzbar, siehe Beitrag #45 .
    Wenn die V23 Karte zukünftig für Neukunden bei UM BaWü nicht mehr verfügbar wäre,
    dann konsequent auf die Privaten HD-Programme verzichten, weil für die UM02 der
    Aufwand für die restriktionsfreie Nutzung mit dem CI+ "Schrott-Modul" höher ist.
    Mit einem Receiver aus Teohas-Liste (unvollständig) können auch CI+ Module
    restriktionsfrei genutzt werden, für SKY ist auch die UM02 Karte mit SoftCam nutzbar.
    > Fragen zu Unitymedia in Tvheadend + TV-Netzwerk-Optimierung
    Vielleicht können die Freaks / Programmierer von One4All für das ACL R2.2
    auch noch CAK6 knacken, nachdem CAK7 für HD+ Karten schon unwirksam ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2017
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.302
    Zustimmungen:
    2.282
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... I12-Karten gibt es nur noch im Austausch gegen defekte I12_karten.
    Sofern kein Horizon-Produkt gebucht wird, gibt es eine UM02-Smartcard, die in Bezug auf Sky problemlos im Alphacrypt Classic-Modul genutzt werden kann. Die V23-Karten ist hier die kundenunfreundlichere Lösung. Eine CI-Lösung, die keine Lizenz-/Urheberrechte Dritter verletzt, gibt es für die V23-Karte nicht.
    Auch bei den offiziellen CI+-Lösungen ist die UM02-Karte die kundenfreundlichere Lösung, denn damit gibt es, sofern man HD-Programme der RTL-Gruppe ausklammert, keine Restriktionen. Bei der offiziellen CI+ Lösung für die V23 sieht das deutlich anders aus, denn damit sind afaik alle verschlüsselten Programme mit Aufnahmerestriktionen versehen.
     
  10. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.755
    Zustimmungen:
    1.080
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die V23 kann derzeit mit SoftCam im Cardreader von patchbaren Receivern
    für alle Pay-TV Programme restriktionsfrei eingesetzt werden
    (das ist keine offizielle Lösung, nicht zertifiziert), mit einer V23 Karte
    sind dann parallel / zeitgleich z.B. im VU+ Uno 4K acht HD Pay-TV
    Aufzeichnungen möglich, frei kopierbar / auf dem PC nutzbar.
    Das funktioniert im Cardreader dann für SKY auch mit einer UM02 oder I12 Karte.
    Für die Privaten HD-Programme mit der UM02 Karte muss in patchbaren Receivern
    dann das UM CI+ Modul benutzt werden, freie Parallel-Aufzeichnungen u. TimeShift
    ermöglichen mit CI+ derzeit nur VU+ 4K Receiver (mit nachträglicher Decodierung).

    Kann zukünftig ein UM-Kunde für die Privaten HD Programme und für SKY
    getrennte Abos abschliessen, mit zwei UM02 Karten?
    Die UM02 Karte für SKY dann mit SoftCam im Kartensteckplatz nutzen
    und die UM02 Karte für RTL HD und für Pro7-Sat.1 HD im UM CI+ Modul.
    Ist ab 2018 ein Zwangsumtausch der bereits verteilten V23 Karten vorgesehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2017