1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Quad-Switch LNB?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sphere5, 4. Juni 2003.

  1. sphere5

    sphere5 Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hallo,Ich möchte eine bestehende analog Sat-Anlage, ca 10 Jahre alt, nun Digitaltauglich machen.

    Dazu habe ich bereits einen SEG DSR 2100CI käuflich erworben.
    Punkt eins, was haltet ihr von diesem Gerät, welches ich für 145,-- bekommen habe?

    Aber erstmal weiter im Programm (erstmal analog winken ).
    Die bestehende Anlage besteht aus einen Twin-LNB an einer 85er Schüssel mit einem "3:4 Einschleuse-Verteilbaustein" von Olympic und 4 analogen Recivern.

    Nun ist der Plan einfach einen Quad-Switch LNB an die Schüssel zu montieren. 2 Leitungen zum Verteiler um weiter mit 4 analog Geräten zu gucken (ja, alle gleichzeitig *sabber* winken )

    Der neue Digi-Rec. soll dann eine extra Kabel direkt vom LNB bekommen. Und der 4. Anschluss bleibt frei für spätere Erweiterungen.

    2 Fragen!
    a. Läuft das so wie ich es mir denke? Ja, der Verteiler hatt eine eigenen Stromversorgung (hab ich mir sagen lassen, das sei wichtig, ich weiss aber leider nicht warum)

    b. Was ist der beste Quad-Switch LNB in der Preislage bis 100 Euro?
    Ich hatte erstmal den 0,3db lnb von Invacom im Auge, habe mir aber dann von vielen sagen lassen, das der nicht die Hälfte taugt was er verspricht.
    Jetzt stehe ich entweder vor einem ALPS oder einem MTI. Taugen die was? Hab ihr gue Tips?

    Bitte schnell Antworten, da es sehr sehr eilig ist. Mein Vater will endlich seinen neune Digi reciver ausprobieren winken

    gruß
    sphere
     
  2. sphere5

    sphere5 Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Hallo, ist denn hier wirklich keiner, der mir helfen kann/will? Immerhin haben gerade über 10 Leute gleichzeitig diesen Beitrag gelesen???
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.772
    Ort:
    Mechiko
    Ok, nicht verzagen, Speedy fragen :cool:

    Also das mit dem Quad-switch und dem 3/4er Analog Switch funnnzt.

    Zu Frage 2:

    Ich würde den BlueLine von MTI empfehlen. [​IMG]

    Guckst du hier

    Dort sind ne Menge LNBs, und die kosten keine 100 flocken läc

    <small>[ 04. Juni 2003, 18:33: Beitrag editiert von: Speedy ]</small>
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Grundsätzlich ja. Probleme kann es mit 22KHZ geben. Wen ein analog Receiver aus welchen gründen auch immer 22KHz ausgibt, gibt es für alle analog Receiver auf einer Ebene kein Bild mehr. Man muss also drauf achten das 22KHz (falls am Receiver vorhanden) aus ist.

    Alps und vor allem MTI gibt es schon sehr lange. Kann nichts negatives darüber berichten.
    Bei einer 85er Astra Anlage sollte das LNB aber auch nicht so kritisch sein.

    Wenn du sicher gehen willst, nimm ein MTI oder Alps.

    Blockmaster
     
  5. sphere5

    sphere5 Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Danke, endlich mal ein konkrete Auskunft!

    Habe jetzt den MTI bei www.Sat-Dealer.de bestellt. Hab dort sogar noch 10 Euros gespaart, im Vergleich zu meinem anderen Dealer l&auml;c

    Super Board hier l&auml;c

    gruß
    sphere
     

Diese Seite empfehlen