1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Pascal1, 23. November 2006.

  1. Pascal1

    Pascal1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    24
    Technisches Equipment:
    smart mx-11 + 80cm-Schüssel
    Anzeige
    Oft wird der TechniSat Digit MF4-S empfohlen, aber er ( DIGIT MF4-S (0003/4680) soll aber Probleme bei schlechtem Empfang haben... ->

    "Redaktionelle Zusammenfassung von guenstiger.de:Getestet wurden 14 digitaler Satelliten-Empfänger, fünf davon verfügten über eine eingebaute Festplatte. Nur drei Geräte wurden mit „gut“ bewertet, elf Mal hieß das Urteil „befriedigend“. Testsieger Kathrein UFD 580 (Note: 2,0) war vergleichsweise teuer und wendet sich vor allem an anspruchsvolle Anwender. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen eine 80-GB-Festplatte, eine Funktion zum Entfernen von Werbung sowie Schnittstellen für Pay-TV. Die Bildqualität wurde für „gut“, der Ton sogar für „sehr gut“ befunden. Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und äußerst vielseitig. Der Comag SL 35 (Note: 2,1) wies den geringsten Stand-by-Verbrauch im Test auf und bot ein „gutes“ Bild sowie „sehr guten“ Ton. Der TechniSat Digit MF4-S (Note: 2,1) lieferte eine „sehr gute“ Bild- und Tonqualität ab, bei schlechtem Empfang zeigte das Gerät aber Schwächen. Bei der Bewertung fielen Bild und Handhabung mit jeweils 35 Prozent am meisten ins Gewicht. Für die Beurteilung der Bildqualität wurde ein Sehtest bei starkem Antennensignal und im Festplattenbetrieb durchgeführt, zudem nahmen die Tester Messungen vor. Bei der Handhabung wurde unter anderem auf die Gebrauchsanleitung, Bildschirmmenü, Sendersuchlauf und die Bedienung geachtet. Ton und Umwelt hatten einen Anteil von je 10 Prozent an der Gesamtnote, die Tester führten einen Hörtest durch und untersuchten die Betriebsgeräusche. Beim Testpunkt Umwelt wurde die Leistungsaufnahme im Stand-by-Betrieb, die Verarbeitung des Geräts sowie die recyclinggerechte Gestaltung beurteilt. Empfindlichkeit und Vielseitigkeit schlugen mit jeweils 5 Prozent zu Buche. © HSID Verlags GmbH 2006[​IMG]Redaktionelles Fazit von guenstiger.de:Bester digitaler Sat-Empfänger mit Festplatte wurde mit der Note „gut“ der Kathrein UFD 580. Das Gerät konnte in allen Testkategorien überzeugen, ist aber auch das mit Abstand teuerste in der Anschaffung. Bei den Satelliten-Empfängern ohne Festplatte setzten sich der Comag SL 35 und der TechniSat Digit MF4-S ebenfalls mit „gut“ gegen die Konkurrenz durch. "
    Quelle: http://testbericht.guenstiger.de/tes...nger-7400.html


    Daher ist wohl der MF4-S eher schlecht für mich, weil die Bildqualität für mich wohl wichtig ist. Jedenfalls wurde bei uns ganz neu die Satenlitenschüssel(80cm, und LNB Quad-Mono, installiert und ausgerichtet(die waren mit sonem system aufm Dach, was gepiept hat). Jetzt suche ich einen Receiver mit schnellen umschaltzeiten und am besten noch guter Video- und Audio-qualtität. Ich benötige keine Festplatte.

    Welcher receiver wäre für mich geeignet? 100€ maximal? (ohne HD).

    Pascal
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Ich gebe jetzt keine Kaufempfelung ab.
    Aber denke daran einen Receiver mit mindestens einen CI Schacht zukaufen.
     
  3. Diddi100

    Diddi100 Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    106
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2+, 2 TV MultyVision 32 u. 40
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Wenn die Bildqualität wichtig ist, warum ist der MF4-S eher schlecht für Dich?
     
  4. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Probleme macht der MF4 nur an Anlagem mit schlechtem Empfang, Ihr habt 'ne neue Anlage, also wo ist das Problem?
    Gruß
    Thomas
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Ich hatte den Digit MF4-S ein paar Monate problemlos an einer Digidish 45 mit 20 m Kabel und 2,70€ Billigfensterdurchführung, und so toll kann da der Empfang nicht gewesen sein...

    Gruß
    emtewe
     
  6. gdlanges@compus

    gdlanges@compus Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.217
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Wie geht "schlechter Empfang"digital?

    Man hat ober man hat nicht!
     
  7. Hobler

    Hobler Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Wenn die Schüssel nicht optimal ausgerichtet ist, das LNB einfach nur Schrott ist, und die Verkabelung eine total billige ist.....

    Ich hab den MF4 für Kabel und hab keine Probleme, kostet aber etwas mehr als 100€:winken:
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Macht sich vor allem bei schlechtem Wetter bemerkbar. Wenn es heftig regnet, wie gestern z.B. gegen 18:30, dann verliere ich die BBC Programme bei meiner Multytenne Twin, komischerweise bleiben die ITV und anderen Programme der Position 28,5° erhalten, nur das BBC Paket wird irgendwann schwach. Zuerst stockt das Bild, dann gibt's zusätzlich Tonaussetzer, und irgendwann kommt die Meldung kein Signal.

    Gruß
    emtewe
     
  9. digitalbas

    digitalbas Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    87
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    also ich denke dass bei der multytenne und dann auch noch auf den BBC Sendern auch andere Receiver bei schlechtem wetter so ihre probleme haben, oder?!
     
  10. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: Welchen digitalen SAT-Receiver (max. 100€)

    Den MF4-S kann man bedenkenlos empfehlen.

    An jeder nur halbwegs ausgerichteten Satanlage läuft der astrein und ohne Probleme. Der Tuner des MF4-S ist nicht schwächer als der anderer Technisats (und ich hab einige davon im Einsatz).

    kc85
     

Diese Seite empfehlen