1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Markusru, 16. Juli 2012.

  1. Markusru

    Markusru Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Raven 90
    + Channel Master 1,2
    DB 900 USD, 7020HD, 500HD
    Anzeige
    Hi alle zusammen!
    Bin gerade aus dem Urlaub zurück und mir ist unangenehm aufgefallen dass die Signalqualität von Tr. 77 ( 11954 H; ZDF Vision) und Tr. 85 ( 12110 H, 3.Programme) soweit abgenommen hat, dass ich die Sender jetzt nicht mehr durchgängig empfangen kann. Wohne auf 70 gr. N, 20gr. E, das heisst deutlich an der Ausleuchtrandzone. Ich habe inzwischen mehrmals die Schüssel nachjustiert, aber kriege nicht mehr raus. Die meisten anderen Transponder gehen wie vorher. Der "Nachbartransponder" Tr. 71 ( 11836 H, ARD etc) ist sogar noch wesentlich stärker als vorher.
    Diese 3 Transponder sind ja alle auf Astra 2c und sollten eigentlich alle den gleichen Beam benutzen( Quelle : Lyngsat.com + Flysat.com), aber das entspricht nicht meiner Wirklichkeit hier.
    Meine Anlage: Parabol(Raven G90 cm) und single LNB(0,1) sind noch ganz neu. Der Receiver ist älter.
    Liegt es an mir oder an Astra?
    Und wenn Astra : weiss jemand ob die noch was besseres mit Tr. 77 + 85 beammässig vorhaben? Oder muss ich wirklich meine Schüssel vergrössern?.
    Grüsse aus Nord Norwegen: Markus
     
  2. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Zunächst mal: Herzlich Willkommen on board.

    Auch wenn ich seit vielen Jahren bezüglich out of footprint recherchiere, ist es das erste mal das ich von einem Empfang aus Nordnorwegen lese. Deswegen dürfte es einer Sensation gleich kommen wenn dir irgendjemand genau zu einer Spiegelgröße raten kann. Die offiziellen footprints jedenfalls empfehlen 1.20m und auch damit liegst du am limit.

    Darf ich annehmen dass du sonst mit deinem sehr guten Raven 90cm alle anderen Frequenzen problemlos empfangen kannst ?

    SES Astra gab beim 2C, zumindest solange er auf 31.5E positioniert war, zwei verschiedene Beams an. Offziell gibt es nun aber wieder einen, so wie ursprünglich vorgesehen. Ob das wirklich der Fall ist wissen nur sie selbst. Es könnte auch sein dass es Leistungsunterschiede je nach Transponder gibt. In dem Fall müsste man dies auch an den anderen Rändern des footprints bemerken oder mit extrem kleinen Spiegeln im Zentrum.

    Mehr kann ich leider nicht beitragen. Beste Grüße aus dem Ländle.

    P.S.: Wäre schön zu erfahren wie es sonst um den Empfang anderer Satelliten so weit im Norden bestimmt ist. Sicher habt ihr auch mit starken Winden und der niedrigen Elevation dort zu kämpfen. Hat dein 90cm eigentlich eine Spiegelheizung ?
     
  3. Markusru

    Markusru Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Raven 90
    + Channel Master 1,2
    DB 900 USD, 7020HD, 500HD
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Danke für die Antwort.
    Wenn ich Transponders letzte Antwort im Thread" Astra 1 H wird geräumt" lese, kann man sich ja noch einiges an Ummoblierungen in der Zukunft denken. Kann ja gut sein, dass SES noch die 2 unterschiedlichen Beams benutzt die der Satelitt schon auf den alten Position hatte.
    Empfangsmässig steht bei einem Elevationswinkel von 12,5 gr. die Schüssel fast eh schon senkrecht und Schneeprobleme gibt es dann wenig(Heizung deshalb nicht notwendig). Hotbird habe ich mal gecheckt vor einiger Zeit und der ging gut zu empfangen. Habe auf meiner Hütte Astraempfang mit einer Triax 110 cm und hatte mit der Schüssel noch nie Probleme auf den bislang schwachen Astra Transpondern( z.B. Tr. 89 RTL). Vielleicht sind ja auch die ZDF HD programme auf einem Transponder der einen stärken Beam in den hohen Norden hat und ich kann das Problem mit Umstellen auf HD lösen , anstelle einer grösseren Schüssel.? :)Werde das mal testen.
    Grüsse aus dem Norden
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  4. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Verstehe, damit hast du also noch keinen DVB-S2 Receiver und demnach hast du noch nicht die restlichen Frequenzen von 19.2E (incl. verschlüsselte als auch nichtdeutsche) kontrolliert, von denen auch einige grenzwertig sein könnten.

    Mit "anderen Satelliten" meinte ich übrigens nicht 13E welche keine großen Anforderungen stellen.

    Und einen Triax 110cm gibt es auch nicht. Das ist ein Marketingtrick von denen. Die 110er Serie hat die Abmessungen 100x105cm. Dennoch ist dieses etwas mehr an Reflektorfläche ein Hinweis darauf, dass dein Empfang mit 90cm sehr grenzwertig ist und schon geringste Änderungen in der Transponderleistung und/oder Wetter keinen stabilen Empfang mehr gewährleisten.

    Wie dem auch sei. Um DVB-S2 wirst du früher oder später nicht drum herum kommen. Es geht effizienter mit Satellitenbandbreite um und daher stellen immer mehr Frequenzen auf dieses System um. Du kannst natürlich auf den 1N nächstes Frühjahr warten und hoffen dass dieser mit deinem 90cm gehen wird aber eine Garantie darauf wird dir niemand geben können.

    Schöne Grüße :)
     
  5. Markusru

    Markusru Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Raven 90
    + Channel Master 1,2
    DB 900 USD, 7020HD, 500HD
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Hi Deepbluesky.
    Hast du denn eine Empfehlung für eine Schüssel die twas grösser ist als die Raven G90...und dabei nicht die ganze Südwand des Hauses "verschönert"? Die Triax hat ja eigentlich gute Dienste geleistet...und die Raven G90 misst ja eigentlich auch nur 81X86 cm,:-(( .
    Habe eine DB 8000 auf Hütte und die muss ich jetzt mal anschmeissen um zu gucken was anch den diversen Umstellungen noch geht hier oben.

    Schönen Tag noch
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  6. Markusru

    Markusru Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Raven 90
    + Channel Master 1,2
    DB 900 USD, 7020HD, 500HD
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    ...... bringt eine Gibertini 100 (94X101) vielleicht die notwendige Verbesserung gegüber der Raven 90 ( 81x 86)?
    Habe gelesen dass die Gibertini 100 besser/gleich ist wie die Triax 110 , besonders was die Verarbeitung angeht.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Wenn du schon eine Dreambox 8000 hast dann steht dir ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem du recht gut abschätzen kannst, wie gut dein Empfang ist denn sie zeigt die Signalqualität (SNR) in dB als auch BER-Werte annähernd real an. Am Rand der Ausleuchtzone kann es zu tageszeitlichen Schwankungen kommen. Daher wäre es sinnvoll zu unterschiedlichen Uhrzeiten die Werte anzusehen. Sollte eine Frequenz BER aufweisen sollte man hellhörig werden und unter 9dB SNR bleibt dir bei einigen auch nicht besonders viel Schlechtwetterreserve übrig. Falls die SNR-Werte überwiegend bei 5-6dB liegen, würde ich gleich auf 1.20m gehen.
    Dies alles aber unter der Voraussetzung dass die Antenne optimal justiert ist. Dazu zählen Elevation, Azimuth, LNB-Abstand/-Winkel zum Reflektor sofern änderbar und auch dessen Drehung. Dazu nimmt man sich eine der schwächeren Frequenzen vor und optimiert dann mit der schwächsten sofern der Receiver noch einen lock produzieren kann. V.a. sollte der Spiegel bombenfest (so windgeschützt und Hebelarm so minimal wie möglich) montiert sein und nicht wackeln. Ich wiederhole das um ganz sicher zu gehen dass du das maximal mögliche aus deiner Anlage herausgeholt hast bevor du an einen größeren Spiegel denkst.

    Die Frequenzen, falls nicht bekannt, kannst du je nach Auswahl des Satelliten oben auf folgenden links auswählen:
    FlySat Astra 1H/1KR/1L/1M/2C @ 19.2° East
    Astra 1KR/1L/1M/2C at 19.2°E - LyngSat

    Zum Spiegel:
    Du mußt abwägen zwischen folgenden Faktoren:
    Kosten
    Platzaufwendung
    Stabilität
    Effektivität

    Daher wieviel bist du bereit höchstens zu investieren ?
    Bis zu welcher Größe möchtest du gehen ? Ist dir ein Vollempfang aller Frequenzen von 19.2E wichtig oder nur derer die dich interessieren und das Risiko eingehen, wenn nicht belegte aktiviert werden, dass diese auch mit dem etwas größeren Spiegel immer noch zu schwach kommen ? Ich vermute dass 1.20m in deiner Region optimal wären aber ohne systematische Analyse (die etwas zeitaufwändige Messung deinerseits würde helfen) kann man das nicht garantieren.
    In der Regel gilt: Je stabiler ein Spiegel desto höher der Preis. Hohe Windgeschwindigkeiten und Meeresluft sind u.a. Kriterien welche das Material ertragen muss.
    Und Spiegel gleicher Größe können unterschiedlich effektiv sein. Nicht selten ist ein unpräzise gefertigter 120er mit einem sehr guten 110er oder gar 100er gleichwertig.

    Ich kann magels fehlender Testmöglichkeit zu keinem bestimmten Spiegel raten aber mir fallen spontan folgende Marken ein, wenn es um hochwertigere Produkte geht:
    Kathrein, Prodelin, Visiosat, Aerial Oy, Skyware Global (ehemals Raven, ASC Signal, Andrew), Channel Master (nur gebraucht da nicht mehr hergestellt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  8. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist eine Gibertini sehr gut aber in deiner Region würde ich persönlich zu mehr Stabilität und Größe raten. Auf Kreta wo Umweltfaktoren (Wind, Meer, Sonne) eine große Rolle spielen, sind deren OP125L weit verbreitet aufgrund des relativ niedrigen Preises. Aber ob die bei dir standhält ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  9. Markusru

    Markusru Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Raven 90
    + Channel Master 1,2
    DB 900 USD, 7020HD, 500HD
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Danke...werde dass mal mit der DB 8000 und der Triax durchmessen und mich in den nächsten Tagen melden.
    Geld spielt eigentlich weniger eine Rolle, mehr entscheidend ist die Grösse...will sagen: gerade gross genug dass man in den meisten Wettersituationen Empfang hat....so bei 1m-1,1 m wäre am besten. Bei ordentlichem Schneesturm ist es sowieso spannender aus dem Fenster zu schauen.
    Ist nicht die OL 125 L auch eine Gibertini 125x135? ...(.bekomme beim googeln den Eindruck). So Wettermäsig sind das schon ähnliche Herausforderungen hier mit Wind und Salz....
    Gruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Welchen Beam benutzen die Transponder 71, 77 und 85 auf Astra 2c wirklich?

    Bei der Diskussion wurde leider das LNB vergessen. Ein hochwertiges LNB macht auch schon eine Menge aus. 0,1 dB steht auf vielen, aber in Wahrheit gehören sie ins Reich der Märchen.

    http://www.hm-sat-shop.de/lnb-lnb-single/inverto-single-black-ultra-idlb-sinl40-02-db.html
    Das Ultra wird zwar mit 0,2 dB beworben holt aber mehr raus als so manches No Name LNB mit angegebenen 01,dB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012

Diese Seite empfehlen