1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Aufnahmemodus verwenden? SP oder LP?

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von gabbiano, 21. Mai 2005.

  1. gabbiano

    gabbiano Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Ich wollte mal fragen, welchen Aufnahmemodus ihr verwendet. Wenn man den DVD-Recorder an den Receiver anschließt, dann wird das digitale Signal erst analog ausgegeben, um dann wieder digitalisiert zu werden. Meiner Meinung nach sollte in diesem Fall LP völlig genügen und man hat dann 4 Stunden Platz auf der DVD. Was meint ihr so?
     
  2. meistercraft

    meistercraft Senior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    178
    AW: Welchen Aufnahmemodus verwenden? SP oder LP?

    naja, der unterschied zwischen SP und LP ist schon elementär, zumal viele recorder (bei "LP") neben der bitrate auch noch die auflösung "halbieren" (also keine 720x576 mehr).
    wenn ich wirklich zwei filme auf eine Scheibe quetschen will nehme ich diese im 100min modus aus (bei längerem film entsprechend andere Qualitätsstufe), denn 2. film ebenso , dann authore das ganze dann am PC zu einer DVD (z.b mit TMPGEnc DVD Author) und komprimiere diese anschliessend mit entsprechendem programm (z.b. dvdshr*nk) auf 4,7GB.
    klingt umständlich und zeitintensiv - ist es auch :)

    die qualität ist allemal besser als wenn du in echtzeit am recorder im entsprechenden modus aufnimmst
     
  3. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Welchen Aufnahmemodus verwenden? SP oder LP?

    also bei meinem rekorder (Pioneer DVR 520) hab ich 32 qualitätsstufen! ich verwende also weder SP noch LP :) so kann ich ein 150 min film oder 180 min film ziemlich genau auf die dvd quetschen! mehr als 3 st. nehm ich dann nicht auf!
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Welchen Aufnahmemodus verwenden? SP oder LP?

    Man sollte wo immer es geht, die Komprimierung manuell einstellen. Wenn man also weiß, eine Aufnahme geht nur 90 Min, dann wählt man auch die Kompression für 90 Minuten. Bedeutet, die ca. 4500 MB die für den Rohling benutzt werden können, werden dann fast komplett für die 90 Minuten genutzt.
    Zudem sollte man im Hinterkopf haben, dass die Recorder ab einer gewissen Aufnahmezeit (meist so ab ca. 2,5 Stunden) auf halbe Auflösung, also von 720x576 auf 352x576 runterschalten. Und das sieht man dann schon sehr sehr Deutlich.
    Mit dem SP (Single Play) Modus sind es 2 Stunden und mit dem LP (Long Play) Modus 4 Stunden Aufnahmezeit, von daher sollte man den LP Modus wegen der dabei verwendeten halben Auflösung tunlichst vermeiden.
     
  5. neals

    neals Junior Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    107
    Technisches Equipment:
    Cyberome CH-DVD 402 / DVD-HDD-Recorder: Toshiba RD-XS 34, LG 4810 / Brenner: LG 5120 (extern)
    AW: Welchen Aufnahmemodus verwenden? SP oder LP?

    Es gibt mittlerweile auch einige Geräte, die im LP-Mode auch die volle Auflösung verwenden (Recorder von LG, die neuen Panasonic DMR 10 und 52). Das wirkt dann schon ein gutes Sück besser als die üblichen LP-Modi bei anderen Geräten (nur mal so als Anhaltspunkt: laut AVF-Bild liegt die Verschlechterung der Bildqualität zum Original bei diesen Geräten dann so um 40%, während es bei den üblichen LP-Modi meist über 60% sind).

    Ob man LP oder SP oder irgendeine Variante dazwischen nutzt, hängt denke ich aber auch von dem Ziel und den Prioritäten ab, die man setzt. So tendiere ich bei Spielfilmen auch zu der Variante mit der besten Bildqualität (also nach Möglichkeit den bestabgestimmtesten Aufnahmemodus wählen).

    Andrerseits nehme ich auch viele Serien für mich, meine Frau und jede Menge Bekannte und Verwandte auf. Hierbei lege ich nicht so viel Wert auf die Bildqualität, da fast alle nur relativ simple TV-Glotzen besitzen und hier für mich der Platz- und Kostenfaktor eine größere Rolle spielt. Ich kann mit der mäßigen Bildqualität im LP-Mode leben (die anderen ebenfalls) und so ca. 6 geschnittene Serienfolgen auf einer DVD-R(W) unterbringen.

    Allerdings nehme ich über Kabel analog und nicht über einen Receiver auf.

    Hier würde mich sehr interessieren, ob jemand Erfahrungen hat, wie DVB-T Aufnahmen im LP-Mode aussehen?

    Bin nämlich gerade am überlegen, ob ich auf DVB-T umsteige und den lästigen Kabelgebühren "Ade" sage und damit auch den Wellen, die bei mir durch einige Senderbilder laufen (habe schon alles mögliche probiert, um die wegzukriegen). Da ich wie gesagt sehr viel im LP-Mode aufnehme, denke ich, dass die nicht so berauschende Bildqualität bei DVB-T ggf. nicht so sehr ins Gewicht fällt.

    Was meint ihr dazu?

    PS: Sat ist einstweilen nicht möglich.
     

Diese Seite empfehlen