1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche UHF-Dachantenne für K29/K32 im Zwillingsbetrieb?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von MediaMuc, 9. Mai 2017.

  1. MediaMuc

    MediaMuc Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    ich will den Empfang der Salzburger DVB-T2 Signale auf K29/K32 nördlich von München optimieren und zwei UHF-Antennen im Parallelbetrieb (Zwillingsantennen) installieren. Welches leistungsstarke Modell würdet ihr für diese Kanäle empfehlen?
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.200
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    > Kathrein AOS 32 (für horizontale / vertikale Polarisation geeignet):
    [​IMG]

    Bei der Anordnung / Montage und Zusammenschaltung / Stockung
    von zwei (oder vier) Antennen muss einiges beachtet werden:
    - nur gleiche Antennen,
    - nur gleiche Kabel,
    - nur gleiche Kabellängen zwischen den Antennen und Combiner benutzen.
    - die Antennen im optimalen Abstand montieren.
    Eventuell ist ja auch eine Hochleistungs- Yagi-Richtantenne AOS 32 ausreichend,
    testen u. bei Bedarf eine zweite AOS32 und dann auch erst den Combiner kaufen.

    Koppelglied für gestockte Antennen - wo erhältlich? - Radioforum
    Das Spezialbauteil für die verlustarme Zusammenschaltung (Combiner)
    könnte evt. diese Firma herstellen u. liefern: Rittmann-HF-Technik,
    die könnten dann auch noch einen rauscharmen Verstärker liefern.
    Eine weitere Firma für extrem rauscharme Verstärker: TGN

    Eine sehr gute Antennenanlage: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???
    > Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg - Radioforum
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2017
    Martyn gefällt das.
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
  4. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ein freigeschalteter simpliTV-Receiver sollte bei diesem Aufwand auch berücksichtigt werden.
    Die Bildqualität der unverschlüsselten Programme ist nämlich nicht so toll, und vor allem sind die Ausstrahlungen von ORFeins SD und ORF2W SD zeitlich befristet.
     
  5. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
    Der Reiz ob es funktionieren wird steht wohl im Vordergrund, ansonsten würde er sich wohl eine ORF besorgen ;)
     
  6. MediaMuc

    MediaMuc Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Ich habe nun mal die Kathrein AOS 32 (K21-32, 15,5-17 dB Gewinn) und die Kathrein AU 16/29-32 (nur K29-32, 15-16 dB Gewinn) in die engere Auswahl genommen. Bei der zweiten Antenne müsste ich wohl noch für die deutschen Sender eine zweite UHF-Antenne (vertikal polarisiert) aufbauen, bei der ersteren dürften die starken deutschen Signale wohl "so" mit einstrahlen.

    Haben diese Antennen eigentlich Filter eingebaut und blockieren die nicht angegebenen UHF-Kanäle?
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Kommt drauf an wo die die Sender empfangen willst, also wie start die lokalen Sender zu empfangen sind.

    Und wenn eine Antenne auf K29-32 optimiert ist, heisst das nicht das kein andere Kanäle empfangen werden können, sondern nur das in den anderen Freqenzbereichen der Antennengewinn sehr gering oder sogar negativ ist. Das heisst das die Antenne dann fast wie ein einfacher Dipol wirkt, oder sogar von den Seiten besser empfängt als in Hauptausrichtung bei negativen Antennengewinn.

    Das kann unter Umständen sogar ein Vorteil sein. ;)
     
  8. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Eventuell wäre bei einer ungünstigen Empfangslage noch ein selektiver Verstärker interessant. HF Heimann wäre hier die richtige Wahl.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    53
    So schlechte Empfangseigenschaften hat man bei einer Yagi-Antenne aber erst sehr weit abseits der optimierten Frequenzen. So schmalbandig kann man eine UHF-Yagi gar nicht konstruieren.
     

Diese Seite empfehlen