1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche SAT Anlage?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von attitude2011, 6. April 2009.

  1. attitude2011

    attitude2011 Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich hab da mal ne Frage ;)

    Ich ziehe nächsten Monat innerhalb von Duisburg um und habe dort einen SAT Ansschluss [​IMG]
    in einem 6 Partein Haus. Da ich immer was von LNB lese und ich in meinem Wohnzimmer solch einenAnschluss habe (wie auf dem Bild zu sehen) frage och mich was ich eigentlich brauche um z.B. premiere Fussball nutzen bzw. sehen zu können!?

    Reicht es wenn ich solch ein Kabel [​IMG]
    kaufe und dies mit einem SAT Receiver verbinde (breiter Anschluss in die Buchse und spitzer Anschluss in den Receiver?)?

    Oder muss ich mir eine eigene SAT Schüssel kaufen damit ich einen LNB Kabelanschliessen kann und dann Premiere gucken zu können?

    Sorry für meine Unwissenheit, aber als jahrelanger Kabel Nutzer ist man da etwas ohne Wissen ;)
     
  2. nischel

    nischel Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Welche SAT Anlage?

    Ist ein bisschen schwer zu sagen was in der neuen Wohnung ist. Dein Vermieter kann z.B. schon die Kanäle aufgesplittet haben dann brauchst du keinen Receiver.

    Die Anschlußdose oben sieht mir doch sehr danach aus das dort kein direkter Zugang zum LNB anliegt. Ich kenne Anschlußdosen die haben einen dritten Anschluß für SAT. (Schraubanschluß)

    Frage am besten bei deinem Vermieter nach wie die Satanlage arbeitet und welche Zusatzgeräte du brauchst. Kaufst vielleicht Sachen die du nicht brauchst.
     
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche SAT Anlage?

    Bei einem 6-Parteien-Haus bietet sich eigentlich eine Sat-ZF-Verteilung an. Eine Kopfstation wäre unter diesen Umständen nicht wirtschaftlich.

    Es gibt durchaus eine Reihe von Anschlussdosen, die Sat-tauglich sind, aber keine F-Anschlüsse haben. Da wäre dann das oben abgebildete Kabel für den Anschluss des Sat-Receivers zuständig. Sicherheitshalber könnte man aber auch mal den Deckel der Dose abschrauben und die genaue Bezeichnung notieren (bzw. Dose fotografieren). So ließe sich schnell herausfinden, was das für eine Dose ist.

    Eine kurze Anfrage bei den Nachbarn kann auch Licht ins Dunkel bringen.
     
  4. attitude2011

    attitude2011 Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welche SAT Anlage?

    Danke schon mal für eure Antworten. Muss mal den zuständigen Vermieter fragen.

    Bin mir halt nicht sicher ob ich damit Premiere gucken kann oder ob ich ne SAT Schüsselkaufen muss...

    Gibts denn eigentlich ein Merkmal woran ich defintiv sehen kann ob ich eine eigene Schüssel brauche um Premiere nutzen zu können?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2009
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.260
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Welche SAT Anlage?

    Wen der digital Receiver keine Premiere Sender einliest. Premiere 1 usw.
     

Diese Seite empfehlen