1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Booo, 10. April 2009.

  1. Booo

    Booo Tippspielkönig 2013 + 2014

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Ich werde nun im Mai/Juni von Kabel auf Sat umsteigen!

    Wir haben zur Zeit 2 Fernsehgeräte wo auch jeweils ein digitaler Sat-Receiver mit Twin(HD)-Tuner angeschafft werden soll. Da vielleicht später mal ein dritter oder gar vierter Fernseher angeschafft werden könnte, soll es auch schon mal ein Multischalter 17/8 sein.

    Inzwischen habe ich mich auch entschieden, dass ich die folgenden Sat-Positionen empfagen möchte:

    - ASTRA 19,2°Ost,
    - Eutelsat Hotbird 13°Ost,
    - ASTRA&Eurobird 28,5°Ost (Ort: Marburg/Biedenkopf - Hessen)

    Da ich in Sachen SAT-Anlage ein echter Newbie bin habe ich mir auch schon mal Angebote vom Fachmann eingeholt. Da wird mir nun unter anderem die "Technisat Multytenne Quatro" mit Multischalter 17/8 angeboten. Damit kann man wohl auch noch ASTRA 23,5° Ost empfangen. Doch eigentlich könnte ich darauf verzichten, da ich da nichts INTERESSANTES finden kann. Oder lohnt sich diese Position etwa doch?

    Ist die Multytenne Quattro wirklich gut oder gibt es bessere Alternativen für mein Vorhaben? Wenn ja, welche?

    Des Weiteren wurde mir noch angeboten:

    Technisat Sat-Spiegel, 85cm mit DiseqC-Schalter (3-fach)
    (günstigstes Angebot) und
    Hirschmann Hit Fesat 85 mit Multischalter MS 98E.

    Ich weiß nun wirklich nicht was ich machen soll.
    Wer kann mir weiterhelfen ?

    VIELEN DANK SCHON MAL FÜR EURE HILFE!
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Während eine normale 85er Schüssel für die gewünschte Satelliten-Kombination im Westen unseres Landes ausreicht, wird das Signal von Astra 2D bei Dir in Marburg schon etwas knapp, wenn der LNB für 28.2° Ost in eine 85er Schüssel schielt. Montiert man den LNB für Astra 2D (28.2) nun in den Fokus der Antenne, handelt man sich wiederum einen starken Leistungsabfall bei Hotbird ein. Als Bastellösung ist das akzeptabel, aber für eine feste Installation und dauerhaft gute Ergebnisse würde ich das nicht empfehlen. Nimm dafür lieber eine Schüssel, die auf Multifeed spezialisiert ist.

    Ausreichend wäre bei Dir da die Maximum T85. Bei dieser Schüssel hast Du etwas mehr Antennengewinn für die schielenden LNBs, so dass Du für Astra 2D auf 28.2 genug Reserven haben wirst. Die anderen beiden Satelliten sind sowieso unproblematisch.

    Würdest Du hingegen nur 28.2 und 19.2 empfangen wollen, so wäre dies auch mit einer einfachen 85er Schüssel zu lösen. 28.2 dann im Fokus, 19.2 schielend (mit nicht ganz optimalen Reserven).
     
  3. Booo

    Booo Tippspielkönig 2013 + 2014

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Danke für Deine Antwort!

    Also ASTRA 19,2°Ost und Eutelsat Hotbird 13°Ost
    müssen auf jeden Fall sein!

    Wenn, dann könnte ich höchstens noch auf ASTRA&Eurobird 28,5°Ost noch verzichten.....
     
  4. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Richte dir doch erstmal Astra1 und Hotbird an einer 90cm Schüssel gut ein. Wenn du später dann Astra 2 haben willst, kaufst du dir einfach ne zweite Schüssel in genau der optimalen Größe für den 2D Beam.
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Wozu zwei Schüsseln, wenn es mit einer geht?
     
  6. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    sauberer empfang
     
  7. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    In Marburg/Hessen ist 2D mit 85cm problemlos möglich. Die T85 hat nicht den linearen Abfall des Gewinns links und rechts vom Fokus wie eine normale Offset-Antenne. Wenn man die Schüssel nun auf 23.5 im Fokus (virtuell) ausrichtet, hat man für alle 3 Satelliten 28.2, 19.2 und 13.0 absolut ausreichende Schüsselflächen und somit Empfang mit Reserven.

    Oder was verstehst Du unter "sauberer Empfang?"
     
  8. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Nimm die Variante mit der Maximum T 85 , preislich kriegst du das Ganze mit LNBs und Disequ für unter 150 Eus gebacken, also voll im Rahmen, das einrichten würde ich aber nem geschulten Kumpel oder Fachmann überlassen wenn du nicht so die Ahnung hast !;)
     
  9. Booo

    Booo Tippspielkönig 2013 + 2014

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Vielen Dank schon mal für die Infos. Also wäre die Maximum T85 wohl am besten für mich für den 3-fach Empfang......

    Welche Sat-Anlage käme denn für mich in Frage wenn ich nur den
    ASTRA 19,2°Ost und den Eutelsat Hotbird 13°Ost nehmen würde???
    (mit sehr guten RESERVEN)

    Dann bräuchte ich doch auch nicht so eine große 85er Anlage, oder?
     
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche Sat-Anlage bei Empfang von 19,2° Ost, 13° Ost und 28,5° Ost?

    Für Multifeed empfiehlt sich immer eine etwas größere Schüssel. Astra und Hotbird ist auch an einer 65cm Schüssel möglich (allerdings muss dann zumindest ein schmaler LNB verwendet werden). Die Reserven sind dann aber nicht gut. Eine normale 85er Schüssel bringt für Astra und Hotbird schon sehr gute Reserven mit. Hier hat man nun auch etwas Gestaltungsspielraum bei der Montage der LNBs. Nutzt man beide Satelliten gleich häufig, kann man die Reserven auch gleichmäßig verteilen, indem man beide LNBs symmetrisch schielen lässt. Da hat dann zwar kein LNB mehr die vollen 85cm zur Verfügung, aber doch noch mehr als die für Einzelempfang empfehlenswerten 60cm.

    Hat man einen Satelliten, den man häufiger nutzt, so kann man auch diesen LNB in den Fokus nehmen, auf Kosten des anderen LNB, dessen nutzbare Schüsselfläche sich entsprechend verkleinert.

    Das sind aber im wesentlichen alles Planspiele auf dem Papier. Die Ausfallzeiten durch schlechtes Wetter unterscheiden sich in allen Varianten nur im Minutenbereich.

    Wenn man es perfekt machen will, nimmt man auch hier die T85. Die ist - wie gesagt - auf Multifeed spezialisiert. Nötig ist das aber bei Astra / Hotbird nicht. Für 28.2 würde ich es aber empfehlen, weil man damit für diesen Satelliten etwas bessere Bedingungen schafft. Also wenn Du mit einer späteren Aufrüstung liebäugelst, dann nimm lieber gleich eine T85.
     

Diese Seite empfehlen