1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Kabel kaufen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Julay, 30. September 2002.

  1. Julay

    Julay Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayreuth
    Anzeige
    Hallo malwieder...
    Ich habe jetzt den entschluß gefaßt eine Anlage zu kaufen und komme nun ins Detail...

    Welche Kabel brauche ich für den Weg von LNB zu Switch?
    (Am besten Wetterfest, da es ja von LNB erst nach auusen muss und dann erst rein kommt)
    Ich will bei www.reichelt.de bestellen, aber da gibt es Kabel von 4-7mm
    und normales Koax oder Sat-Koax usw.

    Wenn ich von der Rolle bestelle kann ich den Rest auch von Dose zu TV verwenden oder?

    Am Reciever sind ja auch F-Stecker oder?

    Dann brauche ich natürlich F-Stecker und Sat-Dosen oder?
    Die alten Kabeldosen tun's dann nicht oder?

    Danke für eure Hilfe

    P.S. Wie kann ich die F-Stecker an der LNB Wetterfest abdichten? Die Schutzkappen die es bei reichelt gibt gehn für Quattro-LNB`s angeblich nicht...
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Jede Menge Fragen...

    1. Du brauchst 4 Kabel zwischen LNB und Switch sowie je 1 Kabel zwischen Switch und jedem Endgerät. Nimm bei Reichelt das teuerste Sat-Kabel (SAT 75110/90-xx). Das wird höchsten Ansprüchen gerecht (90 dB Schirmungsmaß) und ist viel preiswerter als Billigkabel im Baumarkt. Die Kabel mit 4 mm Außendurchmesser sind nur eine Notlösung für enge Leerrohre.
    Wetterfest sind ALLE Sat-Kabel, egal woher.

    2. Für den Weg zwischen Dose und Receiver würde ich eher spezielle Anschlußkabel (mit 2 F-Steckern) verwenden, weil das Installationskabel ziemlich unflexibel und daher hinterm Fernseher hinderlich ist. Funktionieren tut es aber schon.

    3. Du brauchst etliche F-Stecker (an LNB und Switch), und zwar müssen die zum Außendurchmesser des Kabels passen. (Zum vorgenannten Kabel passen FAS 7.)

    4. Du brauchst Dosen mit einem dritten Anschluß (F-Buchse). Wenn Du 2 Geräte am gleichen Ort betreibst, nimmst Du Dosen mit 2 F-Buchsen (also insgesamt 4 Löcher). Wenn Du kein terrestrisches Signal einschleifst und wenig Wert auf die Optik legst, kannst Du auch die Kabel aus der Wand hängen lassen, F-Stecker montieren und direkt am Receiver anschließen.

    5. Es gibt schlanke Gummitüllen, die auch an Quattro-LNBs passen. Man stülpt sie vor Montage des F-Steckers übers Kabel und schiebt sie dann zurück über den festgeschraubten Stecker. Oder Du nimmst selbstverschweißendes Gummiband.
     
  3. Julay

    Julay Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayreuth
    ok danke beiti für die schnelle antwort...
    ...jetzt wird bestellt *freu*
     
  4. Julay

    Julay Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayreuth
    Also Beiti ich hab die Kabel jetzt und habe folgendes deiner Seite (www.beitinger.de/sat)entnommen:

    Montieren Sie zunächst an beide Enden des Koaxialkabels je einen sogenannten F-Stecker wie aus der Abbildung ersichtlich. Achten Sie darauf, daß Sie F-Stecker verwenden, die zum Durchmesser des Kabels passen:

    "Bild"

    Isolieren Sie ca. 1,5 cm der Außenisolierung ab und biegen Sie die Schirmungsdrähte nach hinten. (Wenn die Folienschirmung dabei verloren geht, ist es nicht schlimm.) Kürzen Sie die Schirmungsdrähte etwas, damit sie später nicht aus dem Stecker herausragen. Isolieren Sie nun vom Innenteil weitere 1,2 cm ab. Nehmen Sie den Stecker und drehen Sie ihn mit seinem hinteren Gewinde auf das abisolierte Kabel, so daß der Innenleiter vorn herausschaut und die Schirmung bestmöglichen Kontakt zum Metall des Steckers hat.

    Und meine frage dazu ist:
    Muss man mit dem Inneren Leiter im Stecker gar nichts machen? Bleibt der einfach so wie er ist und wird dann direkt in einer buchse reingesteckt????
    Verbiegt der sich nicht?
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    genauso ist es. Der Innenleiter stellt den Steckstift selber, damit ist technisch die bestmögliche preiswerte Kabelverbindung realisiert.
    mfg
     

Diese Seite empfehlen