1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Hardware für Digitalen Empfang?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von mAgIcnEo, 11. Januar 2004.

  1. mAgIcnEo

    mAgIcnEo Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hannover
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe vor einer Woche die Nexus von Hauppage bekommen. Da in unserem Haus noch eine Satanlage älterem Datums (10jahre ungefähr) steht, bekomme ich logischerweise keinen empfang über die nexus.
    Nun meine Frage, was ist zu empfehlen, nur neuen Universal LNB, oder neue schüssel? Mir würde es eigentlich reichen wenn ich über meinen Rechner digital empfangen könnte und über die analogen Receiver weiterhin analog.
    danke...
     
  2. Megaschlamper

    Megaschlamper Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Kirchardt
    Hallo mAgIcnEo,

    glückwunsch, hast eine wirklich gute Karte bekommen, wirst bestimmt viel Spass mit deiner Nexus haben!

    Was deine Frage nach der Schüssel für digitalen Empfang angeht, probier es doch trotzdem mal mit deinem alten LNB! Wenn du Glück hast, geht zumindest alles bis zum ZDF-Transponder. War bei mir damals auch so! Das wäre zumindest ein erstes, kleines Erfolgserlebnis.

    Nun, ich würde, wenn es bei dir kein Problem ist, eine neue Schüssel mit 85cm kaufen, dazu ein Quattro-LNB nebst Verteiler. So kannst du 4 Teilnehmer neu anschließen und später immer noch beliebig erweitern. Frag mich aber nicht, wie das nun genau geht, ich selbst habe leider nur ein Twin-LNB, habe aber vor, mir so einen speziellen Multischalter (ca. 70 Euro) zu kaufen, der mit einem Twin-LNB 4 Teilnehmer versorgen kann.

    Die alte Schüssel kannst du ja immer noch analog nutzen, was du aber sicherlich nicht mehr willst, wenn du erstmal das digitale Fernsehen gesehen hast! So ging es zumindest mir! Nie wieder Fischchen! breites_ Kannst ja dann die dann zweite Schüssel auf z.B. Horbird ausrichten.

    Naja, wie dem auch sei, wenn du erstmal digitales TV hast, willst du nix anderes mehr. Da würde es sich dann noch anbieten, fürs Wohnzimmer einen digitalen Receiver zu kaufen. Grundsätzlich würde ich auf jeden Fall NUR einen mit CI-Interface nehmen. Es würde sich auch einer mit einem Premiere Prepaid anbieten. Kostet so um die 320 Euro incl. 1 Jahr Premiere Super.

    So, das wären dann meine 2 Cent zum Thema,

    mfg,
    Megaschlamper
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    -den von Dir beschriebenen Multischalter gibt es nicht (laß' dir keinen Bären aufbinden, WENN Du den kaufst, hast Du hinterher entweder nur noch 4x analoges Sat-TV oder ca. die Hälfte vom digitalen. Jedenfalls NIE Low-und High-Band gleichzeitig. Da kannst Du dann auch zwei billige Sat-Splitter nehmen.

    -ein neuer LNB reicht völlig aus, wenn die Schüssel noch OK ist und mindestens 60 cm hat

    -den Analogreceiver kann man ohne weiteres einfach am neuen LNB anschließen, ggf. muß man aber wg. anderer LOF die Sender neu einstellen.

    -Receiver mit CI sind SEHR teuer (150-200€), ein CI ebenfalls (100-200 €), das ABO (5-50€/Monat) nochmals. Ich empfehle zum Einstieg AUF KEINEN FALL sein Geld für diesen überteuerten Firlefanz, den man mit 99%iger Wahrscheinlichkeit doch nie nutzt rauszuwerfen, sondern einen FTA-Receiver (60-120€) zu kaufen und erst bei PayTV-Bedarf ein (ggf. subventioniertes) Receiverangebot wahrzunehmen.

    <small>[ 12. Januar 2004, 00:32: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  4. Megaschlamper

    Megaschlamper Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Kirchardt
    Hallo Gummibaer,

    hm, das mit dem Multischalter von wegen vier Teilnehmer mit einem Twin-LNB geht nicht, nun, es würde mir ja schon reichen, wenigstens 4 mal das Hi-Band zu haben. Was gibt es schon interessantes im Lo-Band? winken Werde mich im März mal näher damit beschäftigen, da ich am Mittwoch für 4-6 Wochen zur Kur bin.

    Wegen der "so teuren" Receiver mit CI, ich meine, mich zu erinnern, sowas schonmal für 99 Euro gesehen zu haben, weis aber nimmer, wo das war. Könnte auch innem Mediamarkt gewesen sein.

    Grundsätzlich ist es meine persönliche Meinung, auf keinen Fall einen FTA-Receiver ohne CI zu nehmen! So oder so! Selbst wenn man's am Anfang nicht nutzt, man hat es für später in reserve. Denn was ist, wenn man sich später entschließt, Premiere oder einen der zahlreichen Pornosender zu abonnieren? Dann wäre wieder ein neuer Receiver nötig, das muß doch nicht sein, oder?

    Und am PC würde ich schon zweimal nie und nimmer auf ein Ci verzichten wollen, denn zum Aufnehmen gibt es außer den ÖRs doch nur noch Premiere. Die ganzen Werbesender sehe ich schon seit Dezember 2000 nicht mehr. Aber das ist ein anderes Thema. breites_

    So, ist spät geworden, ich bange jetzt mal, dass die Aufnahme von "Der große Diktator" auf Arte klappt, denn ich habe den zusammen mit dem Vorfilm in ProgDVB programmiert und die Datei ist schon 3,8 GB groß, und der Film geht noch eine Weile. Denn nach 4 GB muß ich leider die Datei trennen, was meist fehlerhaft wird, aber das ist auch wieder ein anderes Thema. winken

    mfg,
    Megaschlamper
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Nein, nicht logischerweise.

    Deine Karte empfängt alles, was in der Zwischenfrquenz liegt, du hast anscheinend noch ein Ur-alt-LNB, das 10 GHz Oszillatorfrequenz hat, also geht alles von 10,950 bis 12,150 GHz rein (http://www.lyngsat.com vergleichen).

    Du musst aber dem Programm sagen (mittels Editieren der Transponderdaten), dass die Karte kein Schaltsignal (22 kHz) liefern soll und dass die Frequenzen dementsprechend verschieben (um 600 MHz nach oben, weil 10,6 - 10 GHz) musst.
     

Diese Seite empfehlen