1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

welche gute DVB-T Karte? oder sind DVB-T USB Stick's besser?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Muckel, 30. Mai 2006.

  1. Muckel

    Muckel Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    17
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2006
  2. director

    director Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    114
    AW: welche gute DVB-T Karte? oder sind DVB-T USB Stick's besser?

    Meine erfahrung, Für PCs PCI-Karten sind besser als USB
    und für Notebooks PCMCA DVB-T Empfänger.
     
  3. scooterteam

    scooterteam Neuling

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    AW: welche gute DVB-T Karte? oder sind DVB-T USB Stick's besser?

    Das PCI / PCMCIA Karten besser als USB Sticks sind glaube ich nicht, da USB Sticks viel flexibeler sind und in der Leistung teilweise sogar besser.

    Also ich würde mir einen USB Stick holen, aber bitte kein Exoten von Ebay für 40 EUR oder so, denn die sind Schrott.

    Ach so, habe auch den Freecom Stick, musste den ersten zwar umtauschen da er defekt war, aber der Neue läuft wirklich Super.

    Das man wohl bei der aktuellen Baureihe nur die original Software benutzen kann ist egal, da man sowieso nur den TV-Stream 1:1 abspeichert, dafür braucht man nämlich keine "Fremdsoftware" wie DVB Viewer & Co.

    Hier steht auch noch was zum Freecom Stick:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=111824


    Scooterteam
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2006
  4. director

    director Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    114
    AW: welche gute DVB-T Karte? oder sind DVB-T USB Stick's besser?

    Also ich hab eine Gericom DVB-T/Analog/AV-IN PCMCA Karte und es läuft absolute stabile mit ca 10~25% CPU Auslastung, Aufnahmen ca. 55%.

    Mit DTV Mitgelieferten Software, DVB-T/Analog/AV-IN alles in einem Software ohne Lästigen Software wechseln für verschiedenen Funktionen. Auch Bild in Bild und gleichzeitig DVB-T und AnalogTV (ca. 50% CPU) und noch mehrere Funktionen. Ich hab es für €35 gekauft!!

    Ich hab auch eine Prodigy Hybrid USB (Cinergy OEM) für €65 über ebay gekauft. Hat eine Lästige Cyberlink Power Cinema Software, Bietet zwar alle Funktionen unter einem dach aber braucht mehr CPU, was bei Notebooks unerwünscht ist, ca. 40%DVB-T und ca. 55% AnalogTV!! Bei Aufnahmen 100% CPU!!! Ist auch sehr Langsame Software.

    Leider finde ich keine Andere Software für Prodigy mit weinigen CPU Auslastung die alle Funktionen unterstützt.

    DTV unterstützt nur dem PCMCA Karte...

    Natürlich gebe dir grundrecht, das USB DVB-T ist überall einwendbar, PC und Notebook. Aber wenn schlechte Software hat :(
     

Diese Seite empfehlen