1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche externe Festplatten schalten sich selbständig ab?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Westfale, 11. Februar 2017.

  1. Westfale

    Westfale Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo.

    Es gibt USB-Ports, die liefern permanent Dauerstrom und andere nur, wenn eine TV-Aufnahme ansteht. Mal abgesehen von den 50 % teureren TV-Platten, gibt es unter den normalen 2,5 Zöllern welche, die sich selbständig abschalten, sobald sie erkennen, dass vom Nutzer keine Aktivität mehr aus geht? Ich hab` da nämlich 2 Platten, die permanent laufen, sobald ich den Fernseher anschalte. Die USB-Ports lassen sich übrigens im TV-Menü nicht konfigurieren.

    Gruß
     
  2. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das ist eigentlich der Normalfall bei externen Platten. Bei manchen kann man die Dauer mit einem Tool vom Hersteller am PC konfigurieren. Ein üblicher Wert sind 10 Minuten, aber bestimmt gibt es auch Gehäuse/Controller, die das Energiesparen dem Host überlassen.

    Kuck doch in den Anleitungen zu deinen beiden Platten nach, was der Hersteller dazu schreibt.

    Was noch dazwischen funken kann, wenn der TV Aktivität produziert, also z.B. dauernd nachkuckt, wie es der Platte geht oder Timeshift im vorraus aufzeichnen, falls der Benutzer die Pause taste drückt oder zurückspult.

    --

    Was sind TV-Platten? Mit Halterung, oder?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.855
    Zustimmungen:
    3.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das war mal so! Viele USB3.0 Platten schalten aber nicht mehr ab da ihre Controller hdparm nicht mehr unterstützen. Bei den älteren 3,5" HDDs mit USB2.0 von WD wurde die HDD auch ohne die Funktion durch das angeschlossene Gerät nach einer einstellbaren Zeit abgeschaltet. Die 2,5" HDDs machten das aber schon nicht mehr.
    Er meint wohl AV HDDs. Die braucht man aber nicht zwingend. Man sollte aber nach möglichkeit keine zu schnell drehenden HDDs verwenden da es recht lange dauert bis diese starten und weil diese deutlich lauter sind. 5400U/min reicht vollkommen aus von der Geschwindigkeit!
     
  4. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    73
    Meine 2,5'' WD USB 2.0 schaltet nach weniger als einer Minute ab.

    Aber das läßt sich auch einfach testen. Platte an ein USB-Ladegerät anschließen und warten.

    Meine Seagate USB 3.0 schaltet innerhalb von 30 min nicht ab, länger habe ich noch nicht getestet.

    Was hat das denn damit zu tun? Entweder du hast ein Gehäuse/Controller, was eigenständig in Standby gehen kann oder du hast es nicht. Ob du die Parameter mit einem Tool ansprechen kannst, steht auf einem anderen Blatt.

    Die Vermutung ist natürlich, externe Festplatten/Gehäuse, die für PCs gedacht sind, scheren sich einen Dreck darum, denn das macht ja das Betriebssytem.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.855
    Zustimmungen:
    3.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Eine ganze Menge, der Controller unterstützt die Abschaltung einfach nicht.
    Das ist eine Seite der Medaille aber die meisten Controller schalten die HDD nicht nach einer gewissen Zeit ab sondern überlassen das dem Gerät wo sie angeschlossen sind(zB. Receiver) dort kann man ja die Zeit einstellen wann die HDD abschalten soll. Das tut sie aber mit vielen aktuellen Controllern aber eben nicht mehr.
    Aber genau das funktioniert ja eben nicht mit jedem Controller! Die leiten das Abschaltsignal eben nicht weiter (egal ob mit Windows oder Linux).
     
  6. Westfale

    Westfale Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Sorry Freunde, ich muss mich mal um die Email Benachrichtigung kümmern. Eure Antworten sind mir völlig entgangen.

    Stimmt Gorcon, eine AV-Platte muss es wirklich nicht sein, eine normale reicht völlig aus, dachte ich zumindest bisher. Heute habe ich in einer Rezension den Begriff Spindown gelesen, im Zusammenhang mit einer Toshiba Canvio ALU 2 TB. Dieser aggressive Standby, wie er schrieb, machte die Platte für ihn am PC unbrauchbar, weil sie sich bereits nach 3 Minuten abschalten würde. Hm, eigentlich ein guter Kandidat für mich, doch dann stand in einer anderen Rezension, dass sie einen hohen Stromverbrauch im REC Betrieb am TV hätte und nur an einem USB 3.0 Anschluss optimal laufen würde. Doch mein TV hat nur einen USB 2.0 Anschluss. Für meine alten 1 TB Platten reicht das völlig aus, doch für eine 2 TB Canvio?

    Löwe hat mir heute geantwortet, dass meine vom Fernseher formatierte WD Platte deswegen in den Standby ginge, weil er sie wie eine Interne behandeln würde. Wogegen eine 2. Platte, die ich mit Windows formatiert hätte, permanent weiter liefe. Doch gerade das ist das Dilemma. Ich brauche eine mit Windows formatierte Externe, die ich als Filmplatte nutze und die sich nach einer gewissen Zeit selbständig abschaltet.

    Die Transcends können das, aber deren USB 2.0 Platte bekommt man mit max. 1 TB. Und die Toshiba? Die schaltet zwar ab, aber ich weiß nicht, wie mein Fernseher mit deren Stromverbrauch klarkommt. Also die mit Windows formatierten Platten von WD und Hitachi sind bereits aus dem Rennen. Habt ihr noch ein paar Vorschläge für mich?
     
  7. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenn das das ist, was ich grade gelesen habe, der schrieb aber, dass er angeblich einen 3.0 im TV hat und aber auf der Festplatte 1A stand. Ausserdem soll sein TV abgestüzt sein, was sehr seltsam anmutet. Die Herstellerangabe auf der Webseite ist max 900mA

    Das Problem ist normalerweise nicht der Betrieb, sondern das Hochspinnen. Im Betrieb brauchen die Dinger etwas weniger als 2 Watt. Mit 900mA bekämst 4,5 Watt zum hochspinnen. Würde die Platte nicht anlaufen, würdeste das merken. Habe ich mal provoziert mit langem Kabel und am Handy mit Adapter. Man hört wie die Platte immer wieder versucht zu starten, es aber nicht schafft. Da musste ich dann ein Netzteil mit nem Hub dazwischen schalten.

    NAS

    Großer USB Stick

    Ein langes HDMI-Kabel zum PC und ne Funkmaus

    Ein separater Medienplayer. Gibts auch als Beiwerk um eine externe Festplatte.

    Blu-ray-Player

    Ein HTPC.

    Festplatte mit eigener Stromversorgung und Powermanagement. Mit einem aktiven USB-Verlängerungskabel oder mehreren kannst du das überall aufstellen, wohin du ein Kabel gewillt bist zu legen. Das aktive Kabel zählt als Hub, falls dein TV nicht an allen Ports Hubs unterstützt. Passiv kommst immerhin auch ca. 5 Meter weit.

    Bei in Frage kommenden Modellen vorher recherchieren, was über das Powermanagement bekannt ist. Für meine Seagate steht auf der Herstellerseite, sie hätte ein "Energiemanagement", was auch immer das sein soll, sie schaltet jedenfalls nicht innerhalb einer halben Stunde von allein komplett ab.

    Wo genau ist eigentlich das Problem? Lautstärke? War es bei mir, da habe ich sowas mit dem Verlängerungskabel für meinen Receiver gemacht. Sogar mit nem Switch zum Umschalten an den PC. Mittlerweile: langes HDMI-Kabel.

    Also streng genommen, nur mal so für Spaß und zum Erbsenzählen. Der Hersteller schreibt, das Ding ist USB 2.0 kompatibel. Leider war halt bei den 2.0er es gar nicht so unüblich, dass man ein Y-Kabel gebraucht hat. Der Verkäufer, der mir meine 1TB WD damals verkauft hat, war sogar überrascht, dass die keines hatte. Das Originalkabel ist aber auch recht dick und recht kurz... Aber so prinzpiell, wenn er auf die Packung USB 2 kompatibel schreibt, dann erwarte ich auch, dass ich mit nur dem Packungsinhalt das Ding an 2.0 anschließen kann, ohne ein Extrakabel kaufen zu müssen. Ein Fall für's Kleingedruckte.

    Meine WD schaltet sogar nach 20 Sekunden ab.:eek:

    Hast du vielleicht Ursache und Wirkung verwechselt?

    Wirkung, Ursache: Viele USB3.0 Platten schalten aber nicht mehr ab da ihre Controller hdparm nicht mehr unterstützen.
    Ursache, Wirkung: Viele USB3.0 Platten schalten aber nicht mehr ab. Das merkt man spätestens dann, wenn sie den entsprechenden SATA Befehl über hdparm nicht unterstützen.


    Also meine relativ neue 4 TB 2,5'' USB 3.0 Platte, welche innerhalb ner halben Stunde sich nicht selbst abschaltet, geht brav in Standby unter Windows, wenn ich das so einstelle.

    Hast du da irgendwelche Modellreihen oder Hersteller, die das so vermurksen? Einen expliziten Standbybefehl zu verweigern hört sich schon etwas seltsam an. Sowas würde ich vielleicht von Serverplatten erwarten, aber nicht von einer externen Platte ohne eigene Stromversorgung. Eine nicht kleine Zielgruppe von 2,5'' Platten sind Laptops und deren Besitzer und die mögen es nicht, wenn Peripherie unnötig Strom zieht. Will sagen, für so ein Verhalten sollten gute Gründe vorliegen.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.855
    Zustimmungen:
    3.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja. Verbatim, Fantec, Intenso. (alles 3,5" HDDs für USB 3.0) Dann noch zahlreiche Noname Gehäuse für 2,5" HDDs. Da schaltet die Platte auch nie ab.
    Das hat ja eben nichts mit der HDD zu tun, die können das ja, nur der Controller lässt diesen Befehl nicht durch. (warum auch immer).
    Wahrscheinlich waren die Chips ein Cent günstiger...(n)
     
  9. Westfale

    Westfale Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    @simonsagt Schön, dass du dir die Rezension durchgelesen hast. Bei gerade mal 11 Bewertungen hast du den "Übeltäter" sicherlich schnell gefunden. :cool:

    Gute Vorschläge, die du gemacht hast. NAS kenne ich jetzt so nicht, habe aber immer wieder mal beim surfen darüber gelesen, aber kein Problem, mich da schlau zu machen. Eine Externe mit Stromanschluss, WD MyBook, habe ich bereits, ist mir zu viel Kabelgedönsk. Der einzige Grund, warum ich so hinter dem spindown her bin, ist die drastisch sinkende Lebensdauer bei Consumer Platten im Dauerbetrieb. Ich meine mal was von geschätzten 2 Jahren gelesen zu haben...........wenn sie rund um die Uhr liefe. Okay, das täte sie bei mir nicht. Aber ich bin doch schon so`n kleiner TV-Junkie, da kommen einige Stunden zusammen. Es ist keine Kostenfrage, falls alle 2 Jahre eine neue Platte fällig wäre, die Filme sind`s, die ich bei einem Crash nur ungern verlieren würde.

    Du hast u.a. auch einen Blu-ray Player vorgeschlagen, um die HDD dort anzuschließen? Ja, da war ich auch schon dran, habe mir sogar vor ein paar Wochen einen von LG gekauft. Aber als ich eine DVD mit Battle Star Galactica abspielte, brauchte ich einige Minuten, bis meine heruntergefallene Kinnlade wieder eingerenkt war. War DAS ein Scheiß Bild. Upps :eek: So was von grieselig habe ich noch nicht gesehen. Da ist jeder DVD Baumarktplayer besser. Ich wollte 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der BD-Player sollte als Basis für meine Festplatten dienen und meine "alten" DVD`s aufpeppen. Jetzt versuche ich, einen gebrauchten oppo 93 oder 95 zu ersteigern. Doch die Preise haben den Knall nicht gehört. Die liegen weit über meinem Wohlfühlpreis. Aber ich bleibe am Ball.

    Dann schließe die mal an deinem Fernseher an. Dann läuft die bis zum Sankt-Nimmerleinstag. :D
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.855
    Zustimmungen:
    3.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nö die schaltet normal dann auch ab. (zumindest die älteren mit USB 2.0 tun dies auf jedenfall).
     

Diese Seite empfehlen