1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von DeJe, 27. Juli 2007.

  1. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    Anzeige
    Ich brauche für meine Tochter eine DVB-S Lösung. Eigentlich wollte sie zwar einen Fernseher. Da sie aber eh schon einen Notebook im Zimmer hat ist ein externer DVB-S Empfänger wohl kostengünstiger und mit wesentlich mehr Komfort verbunden.
    Nun habe ich zunächst 2 Varianten gefunden:
    "Terratec Cinergy S USB" und "Pinnacle PCTV PMC 400e V3"
    Gibt es noch mehr Alternativen?
    Welche Lösung funktioniert am besten mit gängigen Freeware-Viewern (ProgDVB, AltDVB, ...) sowie dem Bezahlprogramm DVBViewer?
    Das Betriebssystem des Notebook ist übrigens XP SP2 und soll nicht auf Vista erweitert werden.
     
  2. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    Ich würde dir zu einem externen DVB-S Tuner von Digital Everywhere raten. Da gibt es die FireDTV-S, ist mit FB und läuft über Firewire (auch das 4Polige von Notebooks/Schlepptops).
    Das mitgelieferte MyTheatre ist eigentlich nicht schlecht, jedoch kommt es an eine DVB-Viewer nicht rann. Die komplette Multimedia Lösung mit viel Komfort währe damit am ehesten zu schaffen und es könnte sogar den Pappa überzeugen:)
    Ist jedoch nicht die billigste Lösung= FireDTV 150-200.- , + DVB-Viewer
     
  3. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    Ui...das sieht wirklich interessant aus. :D
    Das kann ja sogar schon HDTV (S2) oder habe ich mich verlesen?
    Ich bin mir nur nicht sicher ob sich das Teil mit dem Sony iLink verträgt und der Notebook genug Power (für HDTV) hat, ist ein älterer Notebook von Sony.
    MyTheatre kenne ich, so schlecht nun auch wieder nicht. ;) Unabhängig gavon, würde DVBViewer damit auch funktionieren?

    PS: Papa bleibt erstmal bei seiner Desktop-Lösung mit Hauppauge DVBs und ProgDVB. ;)
     
  4. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    Interessant. Die Kiste sieht ja aus wie das Gerät von Elgato für den Apple Macintosh, nur schwarz statt grau: http://www.elgato.com/index.php?file=products_eyetv310.

    DVB-S2 kann das Gerät nicht, so steht es ja auch in der Produktbeschreibung bei Digital-Everywhere. HDTV schon, aber eben nur in der Kombination mit DVB-S.
     
  5. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    Tja, das Teil fällt raus. Der Notebook hat schon Probleme mit normalen DVB-S und für den Preis (~200 Euro) erwarte ich mindestens DVB-S2. HDTV mit "nur" DVB-S ist eine aussterbende Gattung. ;)
    Habe mittlerweile eine Technisat Skystar USB Plus gekauft (wohl baugleich mit Technotrend TT-USB2).
    Das Gerät funktioniert einwandfrei. Jetzt muß ich mich um entsprechende Software kümmern.

    PS: @ISO, das Gerät ist wohl die Elgato aber angepaßt an Windows. ;)
    http://www.hdtvtotal.com/module-pagesetter-viewpub-tid-1-pid-710.html
    Aber wie oben schon erwähnt. Bei dem Preis und der fehlenden DVB-S2 Funktionalität eher nicht so prall...
    Aber wenn mein Topf mal den Geist aufgibt könnte ein HTPC mit einem/zwei FloppyDTV durchaus eine Überlegung wert sein, aber nur MIT DVB-S2. ;)
     
  6. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    @ISO
    Digital Everywhere ist der Hersteller für Elgato:)
    @DeJe wenn DVB-S nicht in Frage kommt, sondern "nur" S2, könntest du ja auch dieses so mal im ersten Thread hinschreiben:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007
  7. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Welche externe DVB-S Lösung nehmen?

    Moremax, für mich als Ablösung der Nexus käme nur DVB-S2 in Frage.
    Der Rechner der Tochter verkraftet gerade so DVB-S, da ist schon nur diese Lösung gefragt und hat mit dem hier angefragten Geräten eigentlich nichts zu tun.
     

Diese Seite empfehlen