1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von frez, 16. Dezember 2005.

  1. frez

    frez Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich wohne direkt auf der Grenze zwischen Zimmerantennen- und Außenantennenbereich (bei München). Ich habe es nun schon zwei mal mit DVB-T funktioniert. Einmal mit einem Receiver für den Fernseher (Technisat Digipal 2) und einmal mit einem PC-USB-Gerät (Technisat AirStar USB). Beide Geräte mit einer kleinen Stab-Zimmerantenne betrieben.

    Zwar konnte ich mit beiden Geräten alle angebotenen DVB-T-Sender empfangen, allerdings hatten diese immer wieder Aussetzer und Bildstörungen.

    Nun möchte ich es ein weiteres mal probieren, möchte aber vorher von euch eine Kaufempfehlung haben.

    Ich suche eine DVB-T PC Lösung mit Zimmerantenne. Wobei mir das wichtigste dabei ist, dass die Karte und Antenne empfangsstark sind, damit o.g. Aussetzer nicht mehr auftreten. Ob USB oder PCI ist mir egal.

    Welche Karte/Stick und welche Antenne könnt ihr mir empfehlen?
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Hi,

    die Stabantenne war wahrscheinlich passiv ? Falls ja, dann solltest du es mit einer aktiven Stabantenne versuchen. Da der Digipal 2 die 5V Fernspeisung besitzt, nimm am besten eine aktive Stabantenne, die über den Empfänger betrieben werden kann und nicht zwingend ein Netzteil braucht, so wie die Stabantenne von Thomson beispielsweise.

    The Geek
     
  3. frez

    frez Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Es handelte sich in beiden Fällen um eine einfache Stabantenne von Technisat (siehe Bild), die aber von beiden Geräten (Airstar USB und Digipal 2) zu einer aktiven "gemacht" wurde, da beide Geräte die Antenne über den Antennenstecker mit Strom versorgt haben.

    [​IMG]
     
  4. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Yo, das ist 'ne passive Antenne. Probier mal 'ne aktive aus, dann sollte es gehen.

    Du kannst keine passive Antenne zur aktiven machen, nur indem du etwas Saft drauf gibst. Der Verstärker muss schon vorhanden sein.

    The Geek
     
  5. frez

    frez Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Ich hatte damals eine Digiflex tt2 Stabantenne (aktiv). Damit funktionierte es nicht richtig.

    Deswegen suche ich "bessere" Hardware.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2005
  6. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Ist etwas teuer. Ich denke nicht, dass du die brauchst. So wie ich das sehe, muss das Signal, das du empfängst, nur etwas verstärkt werden, dann passt das.
    Ich würde die Thomson ANTD110 nehmen. Findest du z.B. im Saturn für rund 14€. Die kann sowohl vom Empfänger als auch per mitgeliefertem Netzteil mit Strom versorgt werden.
    Oder die Maxtrack (gibt's z.B. im Atelco). Kostet 10€, und kommt ohne Netzteil, kann also nur über den Empfänger mit Strom versorgt werden.

    Bei der TT2 bin ich mir nicht sicher. Ich meine, da gibt es verschiedene Versionen, so dass nicht alle über den Empfänger mit Strom versorgt werden können. Hat denn die grüne Lampe an der Antenne geleuchtet ?

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2005
  7. frez

    frez Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Hallo Geek, danke für deine Antwort. Habe mein letztes Posting editiert, da mir eingefallen ist, dass ich damals schon eine aktive Antenne hatte.

    Probiere es mal mit einer anderen aus (deiner Thomson) und schreibe wieder in diesen Beitrag falls ich wirklich anderen Hardware brauche.
     
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Wo genau wohnst du denn ?
    Was waren denn die Probleme mit der TT2 ? Was hast du zur Zeit mit der passiven Antenne für Signalstärke und -qualität ?

    The Geek
     
  9. frez

    frez Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Welche empfangsstarke PC-Lösung für Randgebiete?

    Damals, mit der TT2 bekam ich die Sender zwar alle rein, aber es gab immer wieder aussetzter und Bildfehler. Vielleicht lag es daran, dass ich ein 5m langes Antennenkabel benutzte.

    Habe gerade den Antennenausgang meiner AirStar USB gemessen. Da kommen KEINE 5V raus. Deswegen geh ich mir jetzt eine aktive antenne mit Netzteil kaufen und meld mich dann wieder.
     

Diese Seite empfehlen