1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche DVB-T Karte?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von willo77, 19. Oktober 2004.

  1. willo77

    willo77 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir auf Basis eines VIA-Epia einen Digitalen Videorekorder basteln. Da der Prozessor allerdings nicht sehr leistungsfähig ist, brauche ich eine DVB-T Karte, die den Prozessor nicht allzu stark belastet. Dabei kommt es mir nur auf die Aufnahme an, da zum Abspielen ein MPEG2 Hardware-Decoder vorhanden ist.
    Wichtig wäre mir noch die Karte evtl. mit einer anderen Software als der Beigelegten betreiben zu können, da das was ich in der letzten CT' gelesen habe mich etwas beängstigt. Wenn die Karte dann auch im betrieb nicht allzu heiss wird, ist sie die richtige für mich.
    Welche Karte kommt für so ein Projekt in Frage?

    Ciao, Heiko
     
  2. puremail

    puremail Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Berlin
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Die meisten neueren Karten nutzen einen Software Codec wie in PowerDVD oder Intervideos DVD Software zur Wiedergabe.

    Bei der Aufnahme ändert sich die CPU-Last normalerweise nicht, da die die Daten schon im Mpeg2 Format vorliegen.

    Hatte eine Nova-T in der neuen Revision mit Conexant Chipsatz. Die hat leider nicht alle Programme gefunden und die TV-Software ist grauenhaft. Die Karte hat ne Fernbedienung und die CPU-Last lag bei 25-30% bei meinem runtergetakteten Athlon XP (825 MHz).

    Empfehlen kann ich die Cinergy 1200 von Terratec. Entgegen dem Bericht in der neuen Ct dauert der Senderscan nicht 33min sondern nur 5min, sofern man das Update aus dem Web installíert und unübersichtlich ist die Bediensoftware auch nicht. Im Gegenteil.

    Die Karte hat im Gegensatz zur Haupauge Nova-T alle Sender bis auf die des ZDF Transponders gefunden, ist aber kein Problem. Nach manuellem Ändern der Scanparameter wurden auch diese gefunden.

    Nachteilig ist, daß sie keine FB hat und die CPU-Last bei 80% lag (825 MHz). Mittels eines einfachen Registriereintrags unter XP läßt sich die CPU-Last allerdings auf ca 25% reduzieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2004
  3. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Falls es auch ein externes Gerät sein darf, kann ich die TerraTec Cinergy T² empfehlen. Die hat dann auch eine Fernbedienung.
     
  4. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Hast Du Dir mal die Mindestanforderungen der Terrortec angeschaut? Auf einem Epia-System kannst Du das vergessen.
    Ferner wünscht der OP, dass er das Gerät auch mit anderer Software betreiben kann. Bei USB-Boxen ist das in der Regel nicht gegeben, wenn man vom "Unterschieben" anderer Software bei bauähnlichen Geräten absieht.

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2004
  5. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Da "willo77" einen Hardware-Decoder besitzt, schrumpft natürlich die Systembelastung beim Fernsehen. Und bei Aufnahmen des Transport-Streams ist die Belastung sowieso geringer.

    Alternative Software gibt es bis dato wirklich nicht. Aber das Gerät ist ja auch gerade erst auf dem Markt.
     
  6. willo77

    willo77 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Vielen Dank für Eure Tipps, aber ich glaube ich werde noch etwas warten. Es sollte auf jeden Fall eine PCI-Karte sein und kine Box. Und eine terratec würde ich sehr ungerne kaufen, da ich bereits eine "Aureon Firewire" von dieser Firma besitze und dieses Gerät das Hinterletzte ist, vom Support ganz zu schweigen.
    Mich wundert es echt, dass es auch ein Jahr nach der Einführung in Berlin immer noch keine brauchbaren Karten gibt...

    Ciao, Heiko
     
  7. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Welche Probleme hast du denn mit der Aureon 7.1 FW. Vielleicht kann man ja Abhilfe schaffen.
     
  8. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Welche DVB-T Karte?

    *lol*
    Sorry, Thomas, Du kannst nichts dafür. Terratec (gerne auch Terrortec genannt) geniesst leider den Ruf, exzellente Hardware und miese Treiber miteinander zu kombinieren.

    Was meinst Du, warum ich meine DMX Xfire unter W2k mit Treibern von Hercules betreibe? Genau, weil TT es bis heute nicht fertiggekriegt hat, Treiber zu bauen, die mit der Benutzerverwaltung von Win NT5.x zurechtkommen. Meine diesbezüglichen Anfragen an den Support wurden mit "warten Sie auf die neue Treiberversion" beantwortet, die latürnich nie mehr kam.

    Und die Treiberversion, die seinerzeit auf CD ausgeliefert wurde, hat unter Win98 sämtliche IRQs durcheinandergewürfelt, so dass die Kiste nur noch gekrochen ist. Das konnte glücklicherweise mit einem Update gefixt werden.

    Aber ärgerlich ist das schon, und wenn man nur vertröstet wird, dann merkt man sich das.

    Michael
     
  9. willo77

    willo77 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Auch wenn es leicht Offtopic wird:

    1. Von Anfang an lässt sich die Aureon nach dem Hochfahren des Systems nicht benutzen. Sie wird zwar überall angezeigt, gibt aber keinen Ton von sich. erst wenn ich das FW-Kabel entferne und wieder anstecke besteht die Chance, dass sie funktioniert. Dieses Problem tritt nur auf, wenn ich neben der FW-Karte meine FW-Festplatte mit dem System verkabel. wenn die HD nicht angeschlossen ist, funktioniert die Aureon in 95% aller Fälle. Komisch ist, dass die HD nichteinmal eingeschaltet sein muss.

    2. An meinem Laptop funktioniert die Aureon gar nicht. nach den einstecken des FW-Kabels konsumiert der Treiber bis zum nächsten Reboot 100% CPU Power und die Aureon gibt keinen Ton von sich. Ärgerlich ist, dass ich die Aureon ansich gerade für den Einsatz am Laptop gekauft habe.

    3. Der Aureon Treiber hat Ressourcenprobleme mit anderen Treibern in Bezug auf die CPU-Last. Dieses Problem tritt auf wenn ich z.B. verschlüsselte Festplatten benutze. Deren Treiber fordert immer die maximale CPU Last an, dabei gerät die AUreon ins stottern und knistert nur noch. Das ist definitiv eine Fehlentwicklung des Treibers der (ich kenne mich mit Windows Treibern nicht wirklich aus) mit Privilegien eines User-tasks zu laufen scheint. Er lässt sich seine CPU-Cyklen nur von anderen treibern "klauen" nicht aber von Anwendungsprogrammen. Andere (Sound-) Treiber laufen mit verschlüsselten Festplatten wie gewohnt.

    Ich habe alle Probleme Terratec mitgeteilt und nach Wochen komplett sinnfreie EMails mit Lösungshinweisen erhalten. Einmal haben sie vermutet es läge an einem Interruptkonflikt zwischen der Aureon (nicht der FW-Karte) und meiner Festplatte! Auch muss ich immer noch die Treiberversion 1.0 benutzen, da nie ein Update erschienen ist...

    Vielleicht fällt Euch ja dazu mehr ein als Terratec.
     
  10. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Welche DVB-T Karte?

    Hi,

    Vielleicht gibt es eine mit Deiner Karte baugleiche, deren Treiber man einsetzen könnte. So viele Soundkarten gibts ja auch nicht mehr. Hast Du eine Ahnung, was in dem Teil drinsteckt (Soundchip oder so?)

    Michael
     

Diese Seite empfehlen