1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche authoring progs transcodieren nochmal?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von markon, 14. Januar 2005.

  1. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Also bei Nero Vission werden die Movies ja noch mal transcodiert, soviel ich weiß. Wie siehts denn bei anderen Progs auf. Mich würde mal interessieren wie das bei DVD-lab, Tempgnc DVD-Author, und so ist. Vielleicht kann jemand ja mal ne Übersicht posten...
    Frage deshalb, weil ich immer die Befürchtung hab, dass die Bildqualität sich verschlechtert, wenn's nochmal transcodiert wird.
    DVDlab muxxt ja wohl nur die demuxxten Files wieder zusammen und verändert nichts an der Bitrate und so, oder täusch ich mich da?

    Danke!
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    Nein, du täuscht dich nicht. DVD-Lab ist hervorragend geeignet, um DVD's zu produzieren und jeden Cent wert.
     
  3. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    Zusatz:
    Das Problem ist halt, dass ich Sky Digital mit TV-Karte mit WinTV aufnehme in 352x576, nach dem Authoring mit DVDlab hat dann der Standalone DVD-Player Tonaussetzer. ProjektX und PVAstrumento zeigen lauter Fehler an beim demuxxen.

    DVDlab und DBox2 mit Linux-Stream Moviefiles gehen einwandfrei, selbst die 480x576 der Premiere Plussender. Die gehen aber wiederum nicht mit TmpgncDVDauthor, da er nur DVD-konforme Moviefiles akzeptiert. Und außerdem sind die für NeroVision nicht geeignet, da er ewig die 480x576er nochmal transcodiert und nur mit 352x576 recht schnell ne DVD macht.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    352x576? Du scheinst sehr niedrige Ansprüche an die Qualität zu haben. Da reicht ja 'ne VHS-Cassette aus.

    Wenn ProjectX und PVAstrumento beim Demuxen lauter Fehler anzeigen, dann ist irgendwo klar, dass die mit DVD-lab produzierten DVDs Aussetzer haben. DVD-lab ändert ja praktisch nichts am Video-Stream. Und wenn der eben fehlerhaft ist, funktioniert das auf der DVD auch nicht. Und viele DVD-Player reagieren eben sehr zickick auf Fehler in der GOP-Struktur.

    Gag
     
  5. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    HI..

    wie schon horst gesagt hat .... DVDLab ist auch meiner Meinung nach eines der bessten Progs :)
    Ich weis das noch viele TMPGEncDVDAuthor nutzen und auch damit zu frieden sind.
    Zu Nero kann ich nur sagen, goiles Brennprog und zu mehr hab ich es noch nie verwendet...und das ändert sich die nächste Zeit auch net...

    Es gibt ne Freeware die auch recht gut seien soll, ich selber habs noch net angeschaut und werde es am WE mal tun..wenn ich Zeit habe...

    siehe ... da siehste auch das es noch mehr alternative gibt...

    http://forum.dvbmagic.de/showtopic.php?threadid=5533&time=1105081490

    PS: wegen der Auflösung kann man die Author-Progs auch austricksen, indem man die Auflösung patcht

    mfg erbse
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2005
  6. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    Die 352x576 nehm ich nur, weil die 702er erstens zuviel Platz verbrauchen auf den DVDs und zweitens schafft WinTV die Auflösung nicht ohne Ruckeln.

    Apropos GOP Struktur: TMPGEnc beklagt sich immer wg. falscher GOPs, dh die seien nicht DVDkonform, brennt aber trotzdem abspielbare DVDs.
    Nero dagegen macht mir immer gute DVDs von den Sky Aufnahmen, beklagt sich nicht über die GOPs, ist aber recht unflexibel in Bezug auf Menüs und so. Da ist DVDlab (Pro) um Längen besser.
    So langsam hab ich das Gefühl, dass WinTV schon selbst fehlerhafte Files produziert. Gibts denn da nix besseres? TV-Karte ist ne Leadtek Win 2000XP Pro.
    Schade dass man von der Digibox nicht streamen kann wie mit der Linux-DBox...
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    ..der einfachste und sauberste weg (und wahrscheinlich auch der billigste ;) ) ist die direkte aufnahme mit einer budget dvb-s karte. Deine störungen stammen wohl vom analogen grabbing, weil der rechner zu schwach ist. Gucken kannst du mit der digitalen karte dann aber auch nicht. Fürs aufnehmen ohne qualitätsverlust reicht es aber. Sonst entweder eine digitale premium-karte oder einen schnelleren rechner. Vom grabben analoger signale solltest du dich aber verabschieden ;)
     
  8. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    Digital gegrabbt wird ja schon, aber nur von der DBox2, die Digibox geht ja nicht zum Streamen, nur über analogen Umweg :mad:
    Zu schwach? Athlon XP 2800? Muss das wirklich was besseres sein?
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Welche authoring progs transcodieren nochmal?

    ..dann nehme ich den schwachen rechner zurück ;) Dein analoges gegrabbe bleibt aber trotzdem unsinn. Sowas lohnt nur, wenn es die signale wirklich nicht anders gibt (familienfest auf vhs z.b.) :winken:
     

Diese Seite empfehlen