1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Holzfrosch, 7. September 2006.

  1. Holzfrosch

    Holzfrosch Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    25
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe einen FREECOM DVB-T USB Stick am PC in Betrieb.
    Derzeitig mit einer aktiven Zimmerantenne von ONE FOR ALL (up to 40dB).
    Ich empfange 19 Programme, aber nicht so astrein, dass man mal was aufnehmen könnte, da es immer mal zu mehr oder weniger langen Aussetzern kommt.

    Meine Frage:

    Macht es Sinn, eine Aussenantenne auszuprobieren, um die letzten Ressourcen auch noch "einzufangen" und wenn ja, welche Marke?
    Passiv oder Aktiv (In diesem Falle, müsste ich mir wohl einen Stand Allone Receiver zulegen, der die Antenne mit 5 V versorgt)?

    Wäre schön, wenn ich heute noch einige Hinweise bekomme, da ich morgen eh am PROMARKT in Euskirchen vorbeikomme und mir da das nötige Equipment zulegen will. ;)

    Danke für Eure Hilfe und beste Grüße von

    Holzfrosch :)
     
  2. humppa

    humppa Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    16
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Hmm, die Antennenfrage, schwierig und v.a. immer ziemlich subjektiv und von der jeweiligen Empfangssituation und Aufstellungsart abhängig.
    Wo würdest Du die Außenantenne denn anbringen wollen? Am Fenstervorsprung oder Balkon? Hast Du mit der One for All und Verlängerungskabel mal getestet, wie groß der Unterschied zwischen Innen und Außen ist?
    Bei mir hat sich zu meiner Überraschung z.B. kein nennenswerter Vorteil ergeben. Ich wohne im Randbereich und habe eh keinen direkten "Blick" auf den Sender. Ich habe stattdessen mit Zimmerantennen herumexperimentiert. Z.Zt. bin ich bei der neuen Hama Flat 23 angelangt.
    Aktiv würde die Außenantenne natürlich in jedem Fall sein, von daher wäre wahrscheinlich die Anschaffung eines eigenständigen Receivers nötig - es sei denn, Du findest einen mit externen Netzteil und verlängerst das ganze wetterfest.
     
  3. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    da gucke doch mal bei google nach wittenberg-antennen, ich habe eine mit 20db verstärker und extra netzteil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2006
  4. Holzfrosch

    Holzfrosch Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    25
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Ja, am Fenstervorsprung.
    Außen habe ich die Antenne noch nicht getestet, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es mir ähnlich wie Dir geht (Randgebiet, Swisttal-Heimerzheim, zw. Bonn und Euskirchen).
    Kann natürlich auch sein, dass es an dem FREECOM Stick liegt, obwohl der gute Noten bekommen hat?!
    Wie ist denn die Hama Antenne?
    Hast Du Unterschiede zu anderen Antennen feststellen können?

    Viele Grüße, HF ;)
     
  5. humppa

    humppa Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    16
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Bin zufrieden mit ihr und habe eine bessere Empfangsqualität als mit einer aktiven Stabantenne und einem 36db Nudelsieb von Hama.
    Die Nudelsieb-Antenne war eigentlich nicht schlecht, aber ich mußte bei manchen Sendern ständig die Dipole auf horizontalen Empfang umstellen, um sie reinzubekommen. Das komische daran ist, daß in meinem Sendegebiet eigentlich komplett vertikal gesendet wird.
    Alles in allem also eine wenig praktikable Lösung zum lockeren "Durchzappen".
    Bei der hama flat 23 hab ich das nicht - obwohl man die auch horizontal/vertikal aufstellen kann. Aber da ist sie nicht so empfindlich wie das Nudelsieb. Nur Mobilfunk mag sie nicht so gerne in der Nähe haben, aber das kann ich noch verschmerzen.
    Ich bin aber nie zufrieden und weiß schon genau, daß ich bald mit der Vube Alpha herumexperimentieren werde... ;)
     
  6. Holzfrosch

    Holzfrosch Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    25
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Also, habe heute nocheinmal eine stärkere All For One Antenne ausprobiert.

    Ergebnis: 19 Programme von 19 Programmen in NRW empfangbar.

    Qualität: Unter aller Sau, obwohl nur 15 km Luftlinie zum Sendeturm auf dem Venusberg in Bonn

    Fazit: DVB-T ist Schrott, allein schon die Qualität des ausgestrahlten Signals (MPEG1), kein Dolby Digital usw., ist mehr als lächerlich!
    Kommt für mich nie wieder in Frage, selbst dann nicht, wenn ich alles umsonst bekomme!

    Es lebe DVB-S!!! ;)

    Beste Grüße, Holzfrosch
     
  7. Stitch

    Stitch Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Zell am See/Österreich
    Technisches Equipment:
    Philips D-Box Sat, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    Nokia D-Box Kabel, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Ich bin ebenfalls froh, daß ichs wieder los bin und jetzt Satellit habe. Analog, wohlgemerkt! So wirds auch bleiben, solangs noch analoges Satellitenfernsehen gibt.
     
  8. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Fazit: Nicht DVB-T ist Schrott, sondern Deine Antenne, lieber Holzfrosch.
     
  9. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Welche Aussenantenne (DVB-T) empfehlt Ihr?

    Also wenn ich das schon lese - "All For One" :wüt: . Und noch stärker und weißer, einfach BLÜTENREIN :D .
    Das DVB-T nicht "überall Fernsehen" ist weiß mittlerweile jeder, der sich ein wenig in die Materie vertieft hat. Und einen stabilen Empfang hat man eben nicht zwingend mit einer "All For One", sondern nur mit einer den Empfangsbedingungen entsprechenden Antennanlage.
    Auch in 10 km vom Sender sollte es da schon mind. eine Unterdachantenne sein.
    Also Holzfrosch, sein kein Frosch und falle nicht auf den Marketingslogan des Überallfernsehens herein.

    Cheers

    PS: Das ausgestrahlte Signal ist MPEG2, und auch Dolby gibt's.
     

Diese Seite empfehlen