1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Anschlussdose brauche ich??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Tomo, 13. März 2008.

  1. Tomo

    Tomo Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo Leute, bin neu hier. Habe allerdings schon einiges hier gelesen und mitverfolgt. Bin jetzt auf digitales Kabel umgestiegen.

    Bin zu dem dem Entschluss gekommen, dass ich das Problem mit der Dose habe, sprich S02/S03 schlecht empfange. Habe schon die Dose bei mir angeguckt. Es kommen 2 dicke Kabel an (TV+Radio) habe die feinen Adern (weiß nicht wie die heißen, sorry) jetzt besser von einander getrennt, das Bild hat immernoch einen hohen BER und es kommt zu Klötzchenbildung auf gewissen Sendern, aber es setzt kaum noch ganz aus. Bin aber noch nicht zufrieden. So dann geht es weiter mit dem Kupferdraht der wird von einer Kupferschraube festgehalten und angezogen. Habe auch Bilder, aber weiß nicht wie oder wo ich die hochladen kann?? Es handelt sich um ein 2-stöckiges Mehrfamilien Gebäude mit 4 Wohnungen. 2 unten, 2 oben. Wir sind oben rechts. Meine Frage wäre nun da auf der Dose nix steht, welche neue ich brauche? Enddose, Durchgangsdose? Welche Dämpfung?
    Freue mich über baldige Antworten...

    PS: Bin wohnhaft in Hessen.

    MfG Tomo
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Nach Deiner Beschreibung, dass 2 Kabel an der Dose angeschlossen sind, handelt es sich um eine Durchgangsdose.
    Würde nur eine der beiden Klemmstellen genutzt, dann sollte auf der anderen ein Abschlußwiderstand platziert sein. Dann würde es sich um eine "Enddose" = Durchgangsdose + Abschlußwiderstand handeln.

    Zum Vergleich: eine Stich- bzw. Einzelanschlußdose hat nur eine Klemmstelle.

    Ob ein Austausch der Durchgangsdose wirklich helfen kann, das ist schwer zu beurteilen. Ein Versuch könnte man machen, in dem wegen fehlender technischer Daten nur ein Test mit einer Durchgangsdose gemacht werden kann: z.B. Kathrein ESD 44 (hat 14 dB Anschlußdämpfung).

    Sind denn die anderen genutzten Frequenzen ok?

    Befürchte ansonsten, dass der Pegel zu dem auch noch zu niedrig ist.

    Der Falke
     
  3. Tomo

    Tomo Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Hallo Falke, danke erstmal für deine Antwort.

    Also, die anderen Frequenzen (z.B ARD usw.) kann ich problemlos gucken bei einem Signal von 70 bis 80%!

    Habe auch mal Testweise mit einem T-Stück den Receiver mit der Radio-Buchse angeschlossen und dann gingen die privaten alle super. Aber dafür andere wieder nicht. :-(

    Deswegen denke ich ja, dass es an der Dose liegt weil ich das hier im Forum mehrfach so gelesen habe. Ich habe aber auch noch die Entdeckung gemacht, dass wir noch eine Anschlussdose, haben. Und da hab ichs dann auch probiert und da gehts ebenfalls super. Bin jetzt zum Teil verwirrt. Brauch ich ne neue Dose (da wo es nicht ging)? Oder brauch ich irgendein Verstärker oder so etwas?

    MfG Tomo
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Eine eigenen Ergebnisse belegen: neue Durchgangsdose erforderlich!

    Die von mir genannte erfüllt alle Voraussetzung, d.h. u.a., dass S2 u. S3 korrekt am TV- Anschluß zur Verfügung gestellt werden.

    Kommst Du nicht an die Kathrein ESD 44 (www.kathrein.de), so vergleiche deren technische Daten mit den alternativen Durchgangsdosen.

    Der Falke
     
  5. Tomo

    Tomo Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Danke Falke, werde es mal mit der genannten Dose probieren! Bye

    Noch was vergessen: Wenn ich nun an der Dose was abklemme um die neue installieren zu können, wird da bei anderen Wohnungseigentümern das Bild weg sein?? Habe keine Lust dass da jemand ankommt und mitkriegt, dass ich die Dose wechsele. Kann mir dann schon denken, dass die anderen sich einbilden ein schlechteres Bild zu haben wegen mir. Da ist Ärger vorprogrammiert. :)


    MfG Tomo
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2008
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Eine Bildunterbrechung/ Signalausfall kann nicht vermieden werden. Da bleibt nur die Möglichkeit dies zu tun wenn wahrscheinlich keiner TV o. Radio nutzt. Dies scheint eher nur in den frühen Morgen- bzw. Nachtstunden zu sein.

    Deine sonstigen Bedenken sind natürlich wirklich gerechtfertigt. Daher muß dies vorsichtshalber unbedingt unbemerkt gemacht werden. Mit der von mir genannten ESD 44 hast die sehr gute Anschlußvoraussetzungen. --> Innenleiter ca. 5 mm absetzen, Geflecht/ Schirmung nach hinten zurückschlagen.

    Kennzeichne vorsichtshalber die Kabel, wobei auch bei der alten Dose erkennbar sein sollte, welcher Anschluß der Eingang und welcher der Ausgang ist.

    Der Falke
     
  7. Tomo

    Tomo Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Danke Falke, für all deine Infos! Es hat prima geklappt.

    Allerdings habe ich mir persönlich im Laden eine Dose gekauft.
    Konnte nicht lange warten. :)
    Habe in einem anderen Thread gelesen, dass die Axing BSD 4-07 auch ganz gut geeignet ist. Leider war diese ausverkauft bei Conrad. Und der Mitarbeiter meinte ich solle die BSD 4-18 nehmen.
    Jetzt läuft alles super. Nur meine Frage ist ob ich die wirklich stehen lassen kann oder ob es eventuell auch zu Problemen kommen kann bei wiederrum anderen Sachen? Habe jetzt auch mit meinem T-Stück das Signal aufteilen können, ohne das sich die Qualität auch im geringsten verschlechtert. Bei der alten Dose war das nicht möglich!
    BSD 4-18 heißt anscheinend 18 db Dämpfung. Was bedeutet das genau? Wieso brauchte ich diese Dämpfung damit es nun endlich läuft? Auf dem T-Stück steht: Durchgangsdämpfung -> 3,5 db
    Entkopplung -> ca. 22 db
    Auch da wüßte ich gern was das zu bedeuten hat und wie man da rechnen muss um alles genau abstimmen zu können?

    Bitte um Aufklärung aus reiner Neugierde, das hat mich gefesselt jetzt. :D
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    ...-07 = 7 dB Anschlußdämpfung mit entsprechend höherer Durchgangsdämpfung von 3,9 ...6,7 dB, während die ...- 18 = 18 dB Anschlußdämpfung und nur 1,0 ... 1,3 dB Durchgangsdämpfung aufweist.

    Die Anschlußdämpfung reduziert den eigenen Pegel, während sich die Durchgangsdämpfung auf den nachfolgenden Anschluß auswirkt.

    Bei Deiner vorherigen Dose lag scheinbar ein Defekt vor. Daß das jetzt trotz 18er und zusätzlichen Verteiler so klappt überrascht mich, aber ..., dann sei froh.

    Da die Daten der alten Dose nicht bekannt waren, hatte Dir eine Dose empfohlen mit 14 dB. Bezogen auf die bei Axing verfügbaren liegt diese im Mittelfeld. Deine gewählte D. hat dagegen u.U. zur Folge, dass bei Dir der Pegel unnötig abgesenkt wird, aber dem nachfolgenden Nutzer wirds vielleicht recht sein. Wie geschrieben, wenn funktioniert, dann ...

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2008
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.097
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Dein Glück, diese Dose hat höchstwahrscheinlich eine zu geringe Auskoppeldämpfung = Gefahr von Überpegel und reduziert -wie schon von Der Falke dargelegt- den Pegel der Folgedosen stärker. Außerdem ist die Entkopplung zwischen den Dosen mit nur 30 dB nicht normgerecht!

    Als Ersatz immer eine Dose gleicher Auskoppeldämpfung auswählen, damit die Leitungsstruktur nicht aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Mit der 18 dB-Dose machst du zumindestens nichts an den Folgedosen kaputt.
    Das riecht verdächtig nach Überpegel > 77 dBµV.
    Die meisten Durchgangsdosen haben AKD 13 bis 15 dB. Die nächste Dose soll ja auch noch Pegel bekommen. Das wäre in meiner Praxis das allererste T-Stück, bei dem die 3,5 dB Verteildämpfung einer Nachmessung standhalten. Da wird genauso geflunkert wie mit dem LNB-Rauschmaß. Und die Entkopplung von 22 dB liegt weit unter den erforderlichen 40 dB. Ist aber hinter der Steckdose unkritisch, du kannst dich mit diesem HighTec-Baustein höchstens selber stören.
     
  10. Tomo

    Tomo Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Welche Anschlussdose brauche ich??

    Danke Leute, so langsam denke ich blicke ich durch. :)

    Ich habe das so verstanden, dass ich mein Signal unnötig mehr abschwäche (mit der BSD 4-18 Dose) als ich eigentlich müsste? Aber für die Folgedosen, und somit andere Bewohner des Hauses, die 4-18 sogar besser ist als deine empfohlene? Weil sie...

    Und könnte man dann deine Überraschtheit mit Dipols Aussage erklären?

    Wenn meine Annahme ungefähr so stimmt, dann habe ich doch was dazugelernt...;)

    MfG Tomo
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2008

Diese Seite empfehlen