1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Anlage für 8 Parteien

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Baccu, 23. März 2009.

  1. Baccu

    Baccu Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    ich möchte in unserem Haus (8 Parteien) eine neue SAT/DVBT Fernsehanlage bauen.

    Fertiggestellt ist die Verkabelung:
    1 x Koax vom Dach in den Keller (SAT-Antenne)
    1 x Koax vom Dach in den Keller (DVBT-Antenne)
    8 x Koax vom Keller in jede Wohnung
    Auch ist bereits eine SAT-Schüssel mit einem Durchmesser von 90 cm auf dem Dach montiert (ohne LNB)

    Ich stelle mir nun folgende Anlage vor:
    Die Signale der beiden Antennen sollen im Keller an einem Verteiler ankommen und von dort aus in die Wohnungen verteilt werden.
    Hierzu habe ich einige Fragen:
    1. Gibt es Anlagen die dem Endverbraucher beide Signale (SAT/DVBT) zur Verfügung stellen, so das der Mieter, je nach angeschlossenem Reciever, das richtige Signal empfängt.?
    2. Welche Anlage würdet Ihr empfehlen?
    3. Welches LNB passt zu dieser Anlage?
    4. Was muss ich bei der Auswahl einer DVBT-Dachantenne beachten.

    Habt Ihr weitere Tipps die ich beachten sollte?

    Grüße aus Köln und Danke im vorraus
    Baccu
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Welche Anlage für 8 Parteien

    4x SAT plus 1x dvb-t vom Dach in den Keller (Koax)
    1x Multischalter 5/8
    8 Drei-Loch-Satdosen

    Blitzschutz und Erdung der Anlage nicht vergessen.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Welche Anlage für 8 Parteien

    Du brauchst vier Kabel von der Sat-Antenne zur Verteilung.

    D.h. ein Kabel pro Wohnung?
    Dann kann aber kein Twin-Receiver genutzt werden (ein Programm aufzeichnen während man ein anderes schaut). Ferner funktioniert dann nur ein Receiver pro Wohnung (als nix mit TV im Schlafzimmer).

    Also darüber nochmal nachdenken, dann ergibt sich die Anzahl der Anschlüsse die du benötigst.

    Ja, nennt sich Antennendose ;)

    Beide Signale werden ja über ein Antennkabel übertragen. Die Antennendose teilt das Signal wieder auf und stellt es an den verschiedenen Anschlüssen (TV (also die DVB-T Signale), Radio (falls noch ne UKW Antenne vorhanden ist) und Sat) zur Verfügung.

    cu
    usul
     
  4. Baccu

    Baccu Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welche Anlage für 8 Parteien

    Danke für euer Feedback

    Ich hatte aber eigentlich die Hoffnung das es eine digitale Lösung gibt, d.h. ein Signal vom LNB über ein Kabel zu einem "Verteiler" im Keller und von dort aus zu den Abnehmern.

    Gibt es vielleicht soetwas?
     
  5. CareTaker

    CareTaker Senior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Welche Anlage für 8 Parteien

    "digital" ist kein Zauberbuch mit wunderbaren Lösungen für alles ;) "digital" oder "analog" ist für die Antennenanlage vollkommen egal. Das interessiert nur die Empfanger am Ende.

    Jein!

    Einmal gibt es das klassische Einkabelsystem bei dem beliebig viele Receiver an einem Kabel betrieben werden können.
    Allerdings ist hier die Programmauswahl eingeschränkt und starr festgelegt (Ausnahme sind einige Systeme wo einige zusätzliche Transponder flexibel festgelegt werden können).

    Ferner gibt es das Unicable Einkabelsystem. Das kann ohne irgendwelche Einschränkungen in der Programmauswahl bis zu 8 Empfänger an einem Kabel. D.h. mit deinen zwei Kabeln schaffst du zwei Empfänger (d.h. zwei Receiver oder einen Twin-Receiver) pro Wohnung. Wenn du an der Schüssel Platz für einige Kisten Technik und ne Stromversorgung hast.
    Allerdings funktionieren nicht alle Receiver mit Unicable. Und bei Unicable ist es nicht sehr Vorteilhaft wenn mehere Wohnungen an einem Kabel hängen. Denn eine fehlerhaft eingesteller Receiver in der einen Wohnung legt evtl. alle Receiver am Kabel lahm.


    Aber schaue erstmal ob nicht doch noch Kabel gelegt werden können. Einkabelsysteme sind immer nur ein Notbehelf.


    BTW: Theoretisch reichen auch zwei Kabel zwischen Schüssel und Verteiler. Entweder mit nem alten Breitband-LNB-System von Kathrein (nur noch gebraucht zu bekommen) oder evtl. mit zwei Stacker/Destacker Systemen (Theoretisch, hab noch nie gehört das es jemand damit probiert hat).
    Aber um das zu klären fragst du am besten den Fachman vor Ort. Hier muss die Kabelquallität und Länge stimmen.
    Abgesehen davon sind das Bastelerlösungen für den Notfall. Aber ich wollts hier mal erwähnen, evtl. hast du ja Interesse in dieser Richtung zu spielen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2009

Diese Seite empfehlen