1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von schnacko, 14. September 2005.

  1. schnacko

    schnacko Neuling

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    11
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel, Astra/Hotbird/Sirius, Uni-Quad-LNBs, 4/1-DiSEqC, Dreambox7025
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte eine digitale Satanlage aufbauen. Leider habe ich noch wenig Ahnung von der Satellitentechnik.
    Ziel: 3 Satelliten(Astra, Hotbird, Sirius), 4 Empfangsgeräte.
    Da ich die Anlage auf den Balkon stellen möchte sollen möglichst wenig Kabel in die Wohnung führen (Flachkabel zur Fensterdurchführung). Multischalter mit 230V Versorgung sind daher etwas unpraktisch.
    Ein Quad Monoblock LNB allerdings mit 3 LNBs wäre das ideale an dem könnte ich dann direkt 4 Receiver anschließen und fertig, aber das gibts wohl nicht, oder? Was würdet ihr mir empfehlen
    Gruß
    Bernd
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

    Monoblock würde ich generell nicht empfehlen, für 3 Positionen erst recht nicht.
    Eines vorweg: 4 Kabel wirst Du auf jeden Fall haben, denn Du hast ja 4 Geräte zu versorgen. Am besten wäre eine 85er Schüssel, dazu eine 3-Fach Multifeedhalterung, 3 Quad-LNB's und 4mal 4/1 DiSEqC-Schalter. Die Schüssel richtest Du dann auf Hotbird aus und lässt links Sirius und rechts Astra schielen, das habe ich bei Bekannten schon oft so gemacht, das funzt wunderbar. An die DiSEqC-Schalter schließt Du dann je ein Kabel von den 3 LNB's an, den 4.Eingang dichtest Du gut gegen Nässe ab, bei Bedarf kannst Du da noch ein 4.LNB anschließen.
    Gruß Brummi :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2005
  3. schnacko

    schnacko Neuling

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    11
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel, Astra/Hotbird/Sirius, Uni-Quad-LNBs, 4/1-DiSEqC, Dreambox7025
    AW: welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

    Danke für die schnelle Antwort. :)
    Da brauch ich doch dann für 4 Receiver 4mal 4/1 DiSEqC-Schalter?
    Welchen Vorteil hätte ich denn mit einem Multischalter?
    Noch eine Frage z.B. welche Satelliten (plus Astra/Hotbird/Sirius) könnte ich denn mit einem zusätzlichen LNB noch empfangen (Schüssel 85cm).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2005
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

    natürlich brauchst Du 4 Schalter, da habe ich mich vertippt (wird sofort korrigiert), Sorry ;) Vorteile mit einem Multischalter wären, dass die Receiver dann nicht so sehr belastet werden, denn beim Multischalter werden Quattro-LNB's verwendet, die weniger Strom ziehen als Quads. Aber dadurch wird das Ganze erheblich teurer, denn für einen 13/4, der hier minimal nötig wäre, musst Du schonmal ca. 150€ hinblättern. Weitere mögliche Sat-Positionen wären 16°Ost, 28,5°Ost, in Zukunft eventuell auch 26°Ost und 23,5°Ost.
     
  5. schnacko

    schnacko Neuling

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    11
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel, Astra/Hotbird/Sirius, Uni-Quad-LNBs, 4/1-DiSEqC, Dreambox7025
    AW: welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

    Also wenn die Receiver den Stromverbrauch leisten können, dann kann ich damit leben. Hast du schon mal Probleme gehabt? Wie finde ich anhand der genannten Sat-Positionen heraus welche Satelliten das sind? Hast Du einen Link?
    Nochmal Danke
     
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: welche Anlage bei 3 Satelliten, 4 Receiver

    In Sachen Stromverbrauch musst Du die Daten von Receiver und LNB vergleichen, Geräte mit nur 250mA Ausgangsstrom haben meist Probleme mit Quad-LNB's.
    In Sachen Sat-Positionen kann ich Dir www.lyngsat.com empfehlen, dort findest Du alle weltweit existenten Fernsehsatelliten, in Europa ist der Bereich von ca. 60°West bis ca. 80°Ost empfangbar, je nach Wohnort etwas mehr oder weniger. Mit Deiner Schielantenne kannst Du etwa 30°Orbitabstand einfangen, also z.B. 5°Ost bis 35°Ost oder 1°West bis 29°Ost.
     

Diese Seite empfehlen