1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mandell, 7. November 2004.

  1. mandell

    mandell Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Für den Empfang von analogen Sendern gibt es je nach Frequenzbereich zwei unterschiedliche Antennentypen. Für die Frequenzen, auf denen die ARD sendet ist das eine in etwa pfeilförmige Antenne, für den Frequenzbereich, in welchem das ZDF, die Dritten und die Privaten senden, ist das eher eine flache Antenne, die so aussah, als wäre sie aus einem Stück Maschendrahtzaun hergestellt.

    Welche der beiden Antennen ist nun besser für den Empfang von DVB-T geeignet?

    Die flache Anntenne wird ja jetzt schon für diesen Frequenzbereich genutzt. Die ist aber jetzt schon vertikal montiert, sonst würde die Form keinen Sinn machen.

    Wenn es doch die pfeilförmige Antenne ist, was versteht man dann unter vertikal? Muss die Antenne auf den Kopf gestellt werden? Die Antenne ist jetzt so montiert, dass sie in Längsrichtung horizontal zum Boden verlaüft und die Flügel des Pfeils nach oben und unten zeigen. Muss sie nur gedreht werden, dass die Flügel des Pfeils nach links und rechts zeigen?

    Danke für ernst gemeinte Antworten und Tipps.

    Gruß

    B. Mandell :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2004
  2. maliilam

    maliilam Foren-Gott

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    14.040
    Ort:
    HH
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Ideal ist eine 12,5 cm lange, senkrechte Antenne...
     
  3. mandell

    mandell Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Danke fürs schnelle posten!

    Die Form wäre demnach egal?
    Im Internet habe ich bei ueberall-tv.de und einigen Sites der Landesmedienanstalten eine Antenne auf einem Photo gesehen, welche so gar nicht aussah wie eine, die ich besitze. So eine Antenne habe ich auch noch nicht im Handel gesehen.

    Aber wenn die Form egal ist, brauche ich ja nur nachzumessen, welche Antenne passt.

    Danke erst einmal. :winken:

    Gruß

    B. Mandell
     
  4. lussi

    lussi Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Der Frequenzbereich ist der gleiche, wie vorher - also auch die Antenne, ~ lass dir keine spezielle teure dvbt - Antenne aufschwatzen.
    Ein Coaxialkabel, 12,5cm abisoliert und den Mantel nach hinten geschoben, wäre die Billigvariante.
     
  5. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    mandell,
    die Antenne mit dem "Zaun" hinten ist eine UHF-Antenne. Der Zaun ist aber nur der Reflektor. Die eigentlich "Antenne" sind die kleinen Stäbe davor (Dipole). Diese stehen bei senkrechter Montage der Antenne waagerecht, also empfangen sie horizontal.
    Solch eine Antenne muss für vertikale Polarisation um 90° gedreht werden.

    Die Antenne, die wie ein Pfeil aussieht, könnte eine VHF-Antenne sein. Zu erkennen daran, dass die einzelnen Stäbe (Direktoren) sehr weit auseinander liegen (15-30 cm) und recht lang sind.
    Es könnte aber auch eine UHF-Antenne sein. hier sind die Stäbe kleiner und stehen enger beieinander.
    Auch hier muss die Antenne so geändert werden, dass die Stäbe sinkrecht stehen für den Empfang vertikal polarisierter Sender

    cu
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Jo die mit dem Gitter hinten dran ist in NRW besser für DVB-T geeignet.
    Wenn du nah genug am Sender wohnst, musst du sie nicht drehen. Aber schaden kann es sicher nicht, sie vertikal zu montieren.
     
  7. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Das kann man so pauschal nicht sagen.
    In Oberhausen etc. kommt der ARD Transponder z.B. auf Kanal 10 (VHF) und der Rest wohl auf dem UHF-Band. Man braucht somit also beide Antennen

    KORREKTUR:
    Habe gerade festgestellt, dass ab 8.11. alle relevanten Transponder hier auf UHF liegen werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2004
  8. mandell

    mandell Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Danke für die schnellen Postings, vor allem die von Axel von Topfield Board.

    (Übrigens: Nomen est Omen? Ist der Topfield 5000 der beste Receiver? Ich suche einen Twin mit HDD, finde die Dreambox genial. Die gibt es aber nicht als Twin.)

    Das letzte Posting verstehe ich nicht ganz. Benötige ich wirklich notfalls zwei Antenne? ("Mein" Turm steht in Dortmund). Ich habe bei meinen bisherigen Recherchen noch keinen Y-Adapter oder ähnliches gefunden.

    Gruß
    B. Mandell
     
  9. sintin

    sintin Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Technisches Equipment:
    Topfield 3000
    Über 20 Jahre alte Antennen unterdach.
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Ja wenn die DVB-T Sender im Bereich III Kanal5-12 und Bereich IV/V Kanal21-69 senden.
     
  10. mandell

    mandell Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Welche alte Antenne für die analogen Sender ist gut für den DVB-T Empfang?

    Für die interessierten Hinweisgeber hier das Ergebnis:

    Mit einer UHF Antenne von 1975 in Unterdachmontage in Münster OT Gievenbeck 21 Programme in qualitativ sauberer Qualität vom "Florian" aus Dortmund.

    Signal wurde in die Kabelanlage eingespeist und ish gekündigt.

    Herzlichen Dank!
    :winken: :D
     

Diese Seite empfehlen