1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.111
    Anzeige
    Halle - In Jena, Südthüringen, Westthüringen und in der Altmark startet heute das digitale Antennenfernsehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.626
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

    Was is ?? "Abschluss einer flächendeckenden Versorgung" ??? Das ich nicht lache! Bei mir hier im Unstruttal ist davon jedenfalls nichts zu sehen.
    Mich wird das Gerede von einem "Überallfernsehen" erst dann nicht mehr aufregen, wenn die Versorgung mit DVB-T in etwa Handystatus erreicht hat.
     
  3. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

    Der offizielle Text ist ja auch "markiert den Abschluss des flächendeckenden DVB-T-Ausbaus" und von Versorgung ist dort nicht die Rede. Also ganz einfach: Mehr wird - sehr wahrscheinlich - nicht an DVB-T-Standorten in der Region aktiviert. Wer jetzt keinen Empfang hat, der wird auch keinen mehr bekommen. Ein Großteil der Fläche Mitteldeutschlands ist aber versorgt...ein paar kleine Dörfer aber eben nicht. Ganz davon abgesehen soll aber dein Heimatort sogar laut Empfangspronose schon gut mit Dachantennen-Empfang (stellenweise sogar mit Außenantenne) versorgt sein. Da die Prognosen generell extrem pessimistisch sind, heißt das also, dass bei dir was gehen _muss_ ... wenn du ordentliches Empfangsmaterial verwenden würdest. Eine mobilfunkähnliche DVB-T-Versorgung zu fordern ist dagegen mehr als nur Absurd. Wohin sollen deiner Meinung nach denn bitte die Rundfunkgebühren noch steigen, um das zu finanzieren? Dir ist schon bekannt, dass Wartung, evtl. Miete (im "Osten" gehören fast alle Standorte der DFMG und nicht den ARD-Anstalten) und Strom auch für TV-Sender anfallen?
     
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.626
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

    Gut, Du magst recht haben. Hälst Du dennoch den Begriff "Überallfernsehen" für richtig ?
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

    Das ist ne andere Geschichte...aber das war nunmal ein Begriff aus den Anfangszeiten. Wenn die Privaten später auch in anderen Regionen mitgezogen werden (nicht unbedingt nur finanzielle Gründe, sondern eben die geplante Grundverschlüsselung sprachen dagegen), dann wäre möglicherweise auch der Zimmerantennenausbau etwas weitreichender gewesen...man hätte sich die Kosten für den Aufbau zumindest schon mal teilen können.
    Außerdem könnte man "Überallfernsehen" auch so interpretieren, dass es dort, wo es gut geht eben wirklich überall (im Garten, im Haus, im Auto) geht...aber eben nicht überall in Deutschland gleich gut. Man darf aber auch nicht vergessen, dass das ganz einfach ein Werbeslogan ist - und sollte ihn auch entsprechend bewerten. Gleichzeitig geben die Öffis ja auch auf ihren Seiten ganz offen zu, dass nur eine Bevölkerungs(!)abdeckung (schon gar nicht Flächenabdeckung) von 90 bis 95% geplant ist...und 5% Nichtversorgte sind in Deutschland eben dann doch 4 Millionen Einwohner.
     
  6. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Sömmerda
    AW: Weitere DVB-T-Abstrahlung in Mitteldeutschland gestartet

    Also der Empfang von Inselsberg ist besser, als ich mir das erhofft habe.
    Die Karten sagen ja bei Innenantenne für meine Region ja deutlich "Nein!".
    Aber es funktioniert mittlerweile bestens mit selbstgebastelter Drahtantenne, auch _in_ der Wohnung.
    Gehen sogar besser, als die Erfurter Sender (was mich ein wenig erstaunt).

    Im Auto hatte ich eigentlich immer Empfang gehabt, bei jedem Scan wurde irgendwas gefunden immer (bin schon ziemlich weite Strecken gefahren diesjahr, quer durch Deutschland). Also die Abdeckung ist doch garnicht mal so schlecht! :)
    (Ja, während der Fahrt.. ich bin natürlich nicht selbst gefahren! :D )

    Bis dann, ...... ritti ;)
     

Diese Seite empfehlen