1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. März 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.257
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Liste der Telekom-Kritiker wird länger: Nach dem VATM und NetCologne hat sich nun auch der Telekommunikationsanbieter M-net über den neuesten Vectoring-Vorstoß der Bonner beklagt. Die Telekom wolle den Infrastrukturwettbewerb offenbar endgültig zum Erliegen bringen, so der Vorwurf.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Die Kritik ist auch durchaus gerechtfertigt. Denn auch VDSL25 mit 18-25 MBit/s reicht auf absehbare Zeit fast allen Kunden aus. So gesehen spricht nichts dagegen abzuwarten bis VDSL Vectoring Multi-Provider-fähig wird.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Infrastrukturwettbewerb? Den gibt es doch ohnehin nicht in der Fläche.
    Weshalb? Weil es sich praktisch für keinen anderen Anbieter finanziell lohnt eine weitere Netzinfrastruktur für die Versorgung von Privathaushalten mit Datendiensten auszubauen.

    Einen wirklichen Wettbewerb gibt es nur dort wo bereits weitere Netze ausgebaut sind, z.B. das TV-Kabelnetz.
     
  4. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Meckern kann mal wieder jeder. Aber zum selber Ausbauen fehlt der Mumm...
     
  5. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Derjenige, der Ausbaut und ins Netz investiert, soll also bestraft werden? Anderen Anbietern steht der Vectoring-Ausbau auch frei. Und man sollte sich mal vor Augen führen, wieviele Anschlüsse betroffen sind: 2% Heisst also 98% sollen auf schnelleres Internet verzichten, weil 2% rumzicken?
     
  6. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Also wenn man schon ausbaut, sollten die gefordeten 50 Mbit/s schon drin sein. Nur weil einer seine Meinung hat, heißt das nicht gleich für die Allgemeinheit. Wenn es nach Bill Gates vor 30 Jahre ginge, dann bräuchten wir das alles nicht, was heute zur Verfügung technisch machbar ist...

    Hoffentlich weist die Bundesnetzagentur die Telekom an ihre Grenzen. Es kann nicht angehen, dass sie den Wettbewerb kaputt machen will, solange er da ist.
    Obwohl meiner Meinung nach gehört der Ausbau in öffentlicher Hand, d. h. wenn die Politik fordert, dann soll sie es auch finanzieren.

    Immerhin besser, als Milliarden in ein Fass ohne Boden nach Griechenland zu überweisen...
     
  7. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Nicht unbedingt, bei meinem Ort ist Kabel übeerwiegend ausgebaut. Dadurch wollte man nicht telefonmäßig das Internet ausbauen. Nur weil der Landrat seine Meinung geändert hat oder überzeugt wurde, wird es nun doch ausgebaut.
     
  8. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Genau so verhält sich die Telekom teilweise. Nicht ausbauen wollen, aber wenn schon durch anderen Anbieter ausgebaut wird, mit Vectoring-Ausbau bei uns vor Ort planen wollen. Nur die Planung ist durch die Bundesnetzagentur abgeschmettert worden.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Die Haushalte die wirklich langsames DSL haben und dringend schnellere Anschlüsse bräuchten, profitieren von Vectoring aber ohnehin nicht, da Vectoring ja nur bei VDSL funktioiert.

    Und wer schon VDSL hat, der kann ja jetzt schon mindestens VDSL25 mit mindestens 18 MBit/s bekommen.
     
  10. radio.burg

    radio.burg Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wegen Vectoring-Plänen: Telekom gerät unter Beschuss

    Wenn ich 4 K oder 8 K Sendungen mal sehen möchte als Telekomkunde, soll ich darauf verzichten. Weil andere Anbieter sich in den Telekom- Leitungen sich breit machen.
     

Diese Seite empfehlen