1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von awin4me, 20. September 2010.

  1. awin4me

    awin4me Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich plane von Kabel Deutschland auf eine Sat-Anlage umzustellen. Gründe dafür sind zum einen die 17,90€ die ich im Monat an Kabel Deutschland zahle und zum anderen die mir fehlenden Sender von Sky.

    Ich habe mich hier schon etwas durchgelesen, aber irgendwie werden hier immer ganz andere Komponenten empfholen, als die, welche ich mir herausgesucht habe, dementsprechend möchte ich euch hier mal meine geplante Anlage vorstellen und ich würde mich über Verbesserungsvorschläge sehr freuen.

    Gewollt ist eine hochwertige Sat Anlage die auch bei schlechtem Wetter einen hervorragenden Empfang bietet. Derzeit sind 3 TV's vorhanden, welche versorgt werden müssten. Ein 4. könnte evtl. noch hinzu kommen. Desweiteren wären mir 1-2 Anschlüsse wichtig, an die ich evtl. später mal ein Twin-Tuner Receiver anschließen könnte.

    Hierfür habe ich mir folgende Komponenten herausgesucht:

    Schüssel: Kathrein CAS 90, um die 160€

    LNB: Kathein AUS 585, um die 100€

    Multischalter: Spaun SMS 5808 NF, um die 100€

    Receiver: TechniSat TechniStar S1, je um die 140€.

    Preisrahmen: ca. 1.000€ mit Montage, im Preis müssen aber auch nur 2 Receiver vorhanden sein, ein dritter wird von Sky gestellt und dieser dürfte qualitativ für das 3. TV auch vollkommen ausreichen.

    Was kostet in etwa erfahrungsgemäß eine Montage? Welches Kabel ist zu empfehlen?

    Der Receiver muss folgende Aufgaben erfüllen können: Anschluss einer externen Festplatte zur Aufnahme muss möglich sein, es muss möglich sein SKY darüber laufen zu lassen und das Bild sollte in der Preisklasse bis 150€ so gut wie möglich sein (HD muss er daher auch unterstützen).

    Ich freue mich auf Kommentare und mögliche Verbesserungsvorschläge.

    Gruß
    Mathias
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Die Kathrein CAS 90 ist eine gute Wahl keine frage, hast Du auch an die Nachteile von Katrein Anlagen gedacht?
    Nicht zu handelsüblichen Bauteilen kompatibel. Und Du musst auf teure Kahrein Komponenten zurück greifen. Und da schlägt Kahrein zu. wie am LNB zu sehen ist.

    Außerdem ist das LNB ein Quad LNB und nicht für den Betrieb an einem Multischalter gedacht.

    Ein qualitative gleichwertiges LNB kostet im Handel 25 €.

    Hier meine Vorschläge zur Diskussion.Schüssel:
    Spiegel Gibertini XP-Premium 85 cm - Antennen - Gibertini XP Premium - hm-sat-shop.de
    69 €

    LNB
    Inverto Quattro Black Premium IDLB-QUTL40 0,2 dB - LNB - LNB Quattro - hm-sat-shop.de
    25 €

    Der Multischlter kann bleiben.

    Als Receiver würde ich
    Edison vorschlagen.
    Edision argus VIP2 HD 2x DVB-S2 SAT Tuner - hm-sat-shop.de
    Das ist bereits ein Twin Receiver.
    Da diese Receiver mit der Software ILTV ( muss man über USB einspielen) Sky und HD+ tauglich sind, und auch dadurch einigermaßen Zukunftssicher sind.
    Keine zusätzlichen CI Module nötig.
    Mit externer Festplatte, lassen sich alle Sendungen ohne Restriktionen aufzeichnen.
     
  3. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Du hast dir schon gute Sachen Ausgesucht keine Frage. Was halt teurer wird ist die Verkabelung (wenn sie neu gemacht werden muß) Und der Blitzschutz und Potentialausgleich. Da gibt es einen extra Thread dafür. Bin jetzt nicht so der Profi dafür, kannst es schon mal durchlesen.
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html
     
  4. awin4me

    awin4me Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Hallo,

    schonmal danke für die ersten Antworten. Ich habe mich, wie man vielleicht an meiner Anfangskonfiguration feststellt, erst vor 2 Tagen angefangen mit dem Thema zu beschäftigen.

    Ich hatte nicht gewusst das die Sachen von Kathrein nicht mit anderen Sachen kompatibel sind.
    Wo liegen denn die Vor- bzw. Nachteile von einem Quad LNB und einem Quattro LNB mit Multischalter?

    Auf was muss man bei einem Sat-Spiegel überhaupt achten? Nur auf die Größe? Oder gibt es hier noch andere Qualitätsmerkmale?

    Der vorgeschlagene Spiegel von Gilbertini macht auf mich auch einen ordentlichen Eindruck, von der Marke selbst habe ich noch nie etwas gehört, ich dachte eigentlich immer das hier Kathrein und TechniSat das non-plus-ultra sind..?

    Auch bei den LNB's habe ich irgendwie meine Probleme qualitativ hochwertige von minderwertigen zu unterscheiden, taugt denn ein LNB für 25€ wirklich was? Bzw. wie groß ist der Unterschied zu höcherpreisigen Produkten?

    Der vorgeschlagene Receiver von Edison hört sich wirklich super an, zumindest mal von den Daten her. Habe aber auch hier von der Marke noch nie etwas gehört. Wie ist denn die Bildqualität des Edison einzuschätzen?

    Vielen Dank für die kompetente Hilfe!

    Gruß
    Mathias
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Das Du von den Marken nichts gehört hast, liegt daran, das die großen Märkte Geräte bzw Bauteile anbieten, mit denen sie Vertraglich gebunden sind.
    Humax, Technisat, Kathrein
    Das diese Waren besser sind ist sehr zweifelhaft.
    Aber die Werbung macht es halt.

    So nun zu Deinen Fragen.
    An ein Quad LNB kann man nur 4 Empfänger direkt anschließen.( Es gibt auch Multischalter taugliche Quad LNB das sind aber Ausnahmen)

    An ein Quadro LNB einen Multischalter und damit verbunden auch mehr als 4 Teilnehmer. Also fast unbegrenzt.

    Bei Schüsseln kommt es auch auf die Beschichtung an ( Wasser abweisend. Also das keine Regentropfen darauf hängenbleiben. ( wird meist nicht genannt) Ich habe die Gibertini in der 125 cm Ausführung und die ist sehr gut Beschichtet.

    Zum LNB
    Inverto ist bei LNB Marktführer und diese LNB sind Qualitativ hochwertig.
    Das Du diese nicht kennst liegt auch an der Werbung der großen Ketten.

    Genau so sieht es mit dem Receiver aus.
    Wären Humax meist nur noch teuer verkaufter Sondermüll ist.

    Gute Qualität. hat eben keine teure Werbung nötig.
    Und muss nicht unbedingt teuer sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2010
  6. awin4me

    awin4me Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Ok, hört sich soweit schonmal gut an.

    Ich nehme mal an das bei den Gilbertini Spiegeln, sofern sie aus der gleichen Baureihe sind die Beschichtung identisch ist, unabhängig von der Größe?

    Welchen Vorteil würde eine 125cm Schüssel denn gegenüber der 85cm Schüssel bieten? Oder macht das bei einem LNB prinzipiell keinen Unterschied? Platztechnisch ist eigentlich alles möglich, hätte dabei nur bedenken was den Windwiderstand angeht.

    Wäre dann aufgrund deiner Verbesserungsvorschläge bei folgender Zustammenstellung:

    Sat-Spiegel: Gilbertini XP-Premium, 69€
    LNB: Inverto Quattro Black Premium, 25€
    Multischalter: Spaun SMS 5808 NF, 100€
    Receiver 1: Edision Argus VIP2, 219€
    Receiver 2: ???
    Receiver 3: ???

    Die anderen beiden Receiver müssen eigentlich nur HDTV können, Twin-Tuner ist hier nicht notwendig, wenn möglich noch SKY unterstützen, wäre da der Edision Argus Piccollo eine entsprechende Alternative?

    Ich würde gerne die Sat-Anlage insoweit selbst machen, dass ich schonmal die Wanddosen installiere und jeweils die Kabel auf den Dachboden lege. Welches Kabel verwende ich da am besten? Und welche Dosen und Stecker sind zu empfehlen?

    Gruß
    Mathias
     
  7. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.740
    Zustimmungen:
    4.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Ja,Edision Argus Piccollo wäre gute Wahl.
    http://www.berlin-satshop.de/edision-argus-piccollo-schwarz

    Mit ILTV Software (wie bei VIP2) kann PayTV und HD+.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Für den Mehrteilnehmer betrieb ist eine 70-85 cm Schüssel für Astra 1 19,2° Ost ausreichend.
    Größer ist nur Empfehlenswert wen man noch zusätzlich andere SAT Positionen empfangen möchte, oder schwer zu empfangende Satelliten. ( Bare, Nilesat)
    bzw in einigen Teilen Deutschlands für den BBC Empfang.

    Achtung bei Multifeed Empfang ( so heißt der Empfang mehrerer SAT Positionen mit einer Schüssel), ist dann der Multischalter nicht mehr ausreichend. Es sei den man begrenzt den Empfang auf einen Empfänger.

    Natürlich ist der Mini für die anderen Empfangsstellen ausreichend. Auch hier die selbe SW wie für den VIP.
     
  9. awin4me

    awin4me Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    Ok, super. Möchte ja nur Astra empfangen, dafür reicht die Schüssel also aus, gut.

    Dann steht die Anlage soweit, bräuchte jetzt nur noch eine Beratung was das Kabel, die Dosen und die Stecker angeht.

    Schonmal vielen Dank! :winken:

    Gruß
    Mathias
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wechsel von Kabel Deutschland auf Sat

    PS: Da Du bei Kabel Deutschland bist, Mit einer Multifeed Anlage ist auch der Empfang von Kabel digital Home Möglich.
    Die senden auf Astra 3 über Satellit.
    Karten von Kabel Deutschland laufen auch im Edison.
    Fall Du ein Kabel digital Home Abo hast,musst Du also nicht unbedingt auf die Programme verzichten.

    Über Satellit ist fast alles Möglich. :D:love:

    Zum Kabel halte ich mich raus. Da habe ich schon öfters Dresche bekommen, denen meine Vorschläge nicht gepasst haben.

    Da für den Empfang das Kabel eher eine nebensächliche Rolle spielt würde ich sagen 3 fach geschirmtes Nome Kabel reicht aus.
    Gleiches gilt für die F- Stecker.
    Was LNB und Schüssel nicht bringen, holt man durch teures Kabel und Stecker auch nicht mehr raus. Das ist so minimal, da man es vernachlässigen kann.

    Wen möglich auf Fensterdurchführungen verzichten. Besser Durch die Wand bohren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2010

Diese Seite empfehlen