1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WECHSEL von Kabel auf Satellit

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gubarus, 30. Januar 2015.

  1. gubarus

    gubarus Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Morgen zusammen,

    ich hab Unitymedia und die Kabelgebühren satt und möchte auf Empfang über Satellit wechseln. Leider bin ich absolute Laie und habe keine Ahnung ob ich alles richtig mache bzw. kaufe, deshalb bin ich auf euch "Kenner" angewiesen :)
    Ich wohne im 2.OG, also habe eine Dachterasse wo meine Antenne stehen soll. Antenne wird eine Selfsat H30D1 sein, weil ich die Verbindung nur ins Wohnzimmer brauche. Das Kabel muss durch ein Fenster gelegt werden und dann hin zum Fernseher/Sky-Receiver.
    Ich habe jetzt eine Antenne (Selfsat H30D1 und eine Fensterhalterung für die Antenne) und wollte mir ein Sat Kabel für die Fensterdurchführung zulegen. Dann brauche ich noch ein ungefähr 10m langes Koaxialkabel von der Fensterdurchführung zum Receiver und ein ca. 1m langes Kabel von Fensterdurchführung zur Antenne jeweils mit F-Stecker. Kann das sein? Gibt es schlechte Erfahrungen (wenn ich alles so zusammenstecke) wegen dem Empfang?
    Meine Frage zu den Koaxialkabeln: Es gibt so viele verschiedene Kabel, verschieden geschirmt etc. aber was brauche ich da genau und für was steht 4- bzw. 5-fach geschirmt oder 120-155db?

    Ich danke euch schonmal für eure Hilfe.:winken:

    Viele Grüße
    gubarus
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Kaufst du das Kathrein-Kabel LCD 111
    Meterware RG6 Kathrein LCD 111 - Koax Kabel 1,13/4,8/6,9 mm Class A,
    und dazu diese Stecker:
    Cabelcon F-56 5.1 W Self Install NiTin mit O-Ring F-Kompressionsstec
    [​IMG]
    Sonst sind deine Planungen ok.

    Hast du denn für die Antennen-Montage am Außen - Fenster die Erlaubnis des Vermieters?
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Ich sehe hier 3 Probleme/Fragen !

    1. "Dachterrase" + "stehen" => und dann eine "Fensterhalterung" ? Hast du dort das entsprechende Fenster auch oder meinst du nicht ggf. einen Balkonständer für die Befestigung ?
    2. "Dachterrase" = Einhaltung der Erdungsvorschriften (Blitzschutz) ... siehe unter http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html und in meiner Fußnote.

    3. Sky-Receiver sind meist Twin-Receiver ! Und dann nur ein Kabel dafür vorstehen wäre eine Beschneidung der Funktionen vom Receiver. Mit nur wenig Mehraufwand kann man die Selfsat H30D2 (Twin) nehmen und mit 2 Kabeln zum Receiver diesen auch voll versorgen.

    Über das Kabel würde ich mir bei der Sache erst einmal die wenigsten Sorgen machen. Im Außenbereich verwendet man übrigens auch UV-beständiges Koaxkabel und, auch hier mit wenig Mehraufwand, gleich F-Kompressionsstecker (die dir sicherlich auch vormontiert auf einem Kabel geliefert werden das du kein spezielles Werkzeug dafür besorgen/kaufen musst).
    Das wäre z.B. dann ein Kathrein LCD115 oder Hirschmann KoKA 799 B.
     
  4. gubarus

    gubarus Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Nein habe ich nicht, aber 1. wird man die Antenne/Halterung nicht sehen und 2. "beschädige" ich doch nichts am Fenster, wenn ich da eine Halterung anbringe oder doch?

    Ich hatte in meinen ersten Planungen an folgende Kabel gedacht:
    http://www.amazon.de/S-1000Q-SAT-Fensterdurchf%C3%BChrung-F-Buchse-braun/dp/B000KY0X2Q/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1422609444&sr=8-2&keywords=fensterdurchf%C3%BChrung

    +

    2x
    http://www.amazon.de/dp/B00A3ZTP3A?psc=1

    Geht das auch?


    zu 1. Sorry unklar ausgedrückt. Da wo die Antenne hängen soll, befindet sich das Fenster zum Wohnzimmer, wo das Kabel hin muss.

    zu 2. Oh ich glaub ich hab mir das zu einfach vorgestellt. Ok, also hab vielleicht auch das falsche Wort benutzt, wir haben einen Balkon und dann kommt erst das Dach (sorry weiss nicht wie ich das anders ausdrücken soll). Muss ich da trotzdem was einhalten bzw. erden?

    zu 3. Soll heißen, nur weil ich die Antenne mit nur einem Anschluss habe und nur ein Kabel benutze, ist der Empfang von Sky schlechter? Momentan habe ich doch auch nur ein Kabel von der Buchse zum Receiver oder ist das bei Kabelfernsehen was anderes?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    a: das Kabel ist ein Voodoo-Kabel (schwarz, aber nicht UV-beständig -- obwohl "mit massiven Kompressionsstecker vergoldet ist wegen hoher Temperaturwiderstand bestens für die Außenverlegung geeignet (FT4 class fire rate)" + "FE-Cu" was als Deckmantel steht für "Stahl-Kupfer" Kabel ....)
    Was richtig ist habe ich aber auch schon vorab genennt, hier geht es nicht um Millionen Euro !

    1. "stellen" ist ggf. einfacher und vor allem beschädigt man damit ganz sicher nichts (bei so einer Fensterhalterung verkratzt sicher etwas)
    2. einfach mal das lesen was verlinkt/genannt wurde... dann weißt du das aus dem was du gelesen hast
    3. Kabel und SAT ist ganz anders .... google mal nach "sat twin versorgung" und nach "twin receiver ein kabel", wird alles erklären.
     
  6. gubarus

    gubarus Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit


    zu 2. also die Antenne wird nicht weiter als 1,5m von der Hauswand platziert und zur Dachkante sind es meiner Meinung nach auch mehr als 2m (ich messe zur Sicherheit nochmal nach), das würde heißen ich muss nicht erden. Hab ich das richtig verstanden? Also könnte ich meine Planung weiter durchführen wie oben beschrieben? Wie notwendig ist eine Erdung trotzdem?
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Ja, genau mit dem Kabel und nur einem Kabel zum Twin-Receiver ..... dann passt das alles ganz genau. :eek:
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Wenn die Fenster - Antenne von außen wirklich nicht sichtbar ist, sollte es mit dem VM keine Probleme geben.
    Es geht dabei um die optische Beeinträchtigung der Haus - Fassade und so was muss ein VM nicht dulden.
     
  9. gubarus

    gubarus Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Sollte ich lieber fragen oder einfach machen? Also normal sollte man die Antenne nicht sehen können.
     
  10. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: WECHSEL von Kabel auf Satellit

    Fensterdurchführungen sind leider nie ganz ideal. Hier im Forum wird an vielen Stellen die von dir vorgeschlagene Fensterdurchführung empfohlen. Allerdings hat die bei mir eher zu Problemen geführt.

    Die Fensterdurchführung nimmt dir generell über das gesamte Band ein wenig an Signalqualität - damit muss man halt leben, wenn man nicht bohren kann / darf / will. Bei dem von dir verlinkten Modell hatte ich (vermutlich aufgrund der schlechten bis nicht vorhandenen Schirmung) allerdings das Problem, dass einzelne Transponder gar nicht mehr empfangbar waren (z.B. 11582 H auf Astra 19.2E). Wenn du solche Effekte hast, schließe einfach mal bei geöffnetem Fenster die beiden Kabel direkt mit einer F-Kupplung aneinander und schau, ob sich etwas verändert. So kannst du ausschließen, dass die Probleme von der Fensterdurchführung kommen.

    Ich habe im Endeffekt mehrere unterschiedliche Modelle getestet. Für mich persönlich funktioniert die Hama Fensterdurchführung am besten. Bei allen anderen Modellen hatte ich jeweils einzelne nicht empfangbare Transponder. Das kann aber natürlich bei dir auch wieder anders aussehen.
    Hama Fensterdurchführung vergoldet: Amazon.de: Elektronik
     

Diese Seite empfehlen