1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wechsel von 220KKD zu DCR9000 sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Digger-T-Rock, 4. Mai 2007.

  1. Digger-T-Rock

    Digger-T-Rock Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Ich besitze schon seit einem Jahr den Pace 220KKD Receiver und benutze ihn an einem Sharp LC32GA5E per Scart. Der Kabelanbieter ist Kabel Deutschland.
    Nun möchte ich gern einen Kabelreceiver der ein YPbPr Ausgang hat, damit ich ihn auch den Anschluß an meinem Sharp nutzen kann.
    HDMI hat der Sharp nicht.
    Die Qualität soll ja um einiges besser sein als über Scart.
    Nun habe ich nur eine begrenzte Auswahl an Kabelreceivern gefunden, die auch ein YPbPr Ausgang haben.
    Meine Wahl viel auf den Philips DCR9000.

    Fragen:

    1. Ist die Qualität des Bildes per YPbPr viel besser als bei dem Pace 220 über Scart, so das sich der Kauf lohnt?

    2. Werden die Kabel HD Angebote bei Premiere Grundsätzlich verschlüsselt und YPbPr abgeschaltet?

    3. Gibt es schon Neuigkeiten ob Sat1Prosieben sein HD Angebot auch im Kabel anbietet?

    4. Gibt es noch bessere Kabelreceiver die YPbPr haben?

    5. Wenn der Umstieg nicht lohnt, soll ich lieber ein Scart zu YPbPr Scaler mir kaufen?


    Digger,
     

Diese Seite empfehlen